Meint Ihr man kann noch ein Diesel Auto kaufen ?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das hängt von mehreren Umständen ab. Wenn Du darauf angewiesen bist regelmässig in Innenstädte zu fahren solltest Du bedenken dass die nie bessere Luft haben werden und ständig Etwas gemacht wird damit keine Untätigkeit vorgeworfen werden kann.

Erfolglos kommen dann Nachrüstungen für ältere Fahrzeuge, danach Fahrverbote ausgenommen von Euro6, Taxis, Nahverkehr, Einsatzfahrzeugen und Baustellenfahrzeugen und danach wird das Fahrverbot immer mehr ausgeweitet. Bis das Alles durch ist wurde was Neues gefunden das man sanktionieren kann.

Da der Diesel-Privatfahrer von einer Subvention der Wirtschaft profitieren kann sind diese Steuereinbussen ein Dorn im Auge weshalb es stets gegen den Diesel gehen wird.

Verboten werden Diesel-Autos nicht. Bei halbwegs modernen Autos kann es aber passieren dass sie ihre Zulassung verlieren wenn man kein Software-Update installieren lässt und dann kann es sein dass der Wagen nach dem Update recht bescheiden fährt.

Immer mehr Innenstädte werden künftig für Diesel-Autos gesperrt werden, wenn die mich nicht wollen, ich brauche sie nicht. Bei Dir sieht es vielleicht anders aus, daher eine individuelle Entscheidung.

So langsam nähern wir uns der Zeit dass Oldtimer-Diesel bereits super Fahrleistungen bringen. Historische Fahrzeuge werden ja von Fahrverboten ausgeschlossen, also wäre es langsam auch angebracht sich darüber Gedanken zu machen sich doch so Einen zuzulegen.

Das Auto hat die schadstoffklasse Euro 6 und die Umweltplakette 4 (Grün)

0
@petergriffin10

Für die Umweltplakette interessiert sich langsam Keiner mehr, höchstens wenn die Blaue kommt.

Mit Euro6 wäre der auch von etwaigen Fahrverboten ausgenommen. Aber ob der Wagen dann wirklich so läuft wie der Vorführwagen? Schliesslich ist davon auszugehen dass der Vorführwagen kein Software-Update hat während der verkaufte Wagen schon mit der neuen Software ausgeliefert wird.

Besteht man darauf die alte Software zu erhalten steht in der Luft dass die Zulassung erlischt.

Jetzt grade ist es schwierig sich für einen Diesel-Neuwagen zu entscheiden. Zu sehr besteht da die Gefahr betrogen zu werden und die Verantwortlichen schieben sich nur gegenseitig den schwarzen Peter zu während man als Endkunde der Dumme bleibt.

0

Ich finde es ja einigermaßen abenteuerlich, bei einem Gut, von dessen Verkaufspreis deutlich mehr als die Hälfte unmittelbar in die Staatskasse fließt, von "subventioniert" zu sprechen :-)

0
@Havenari

So ist es aber, von dem alternativen Gut fliessen über Drei Viertel in die Staatskasse.

0

Das ist eine noch offene Geschichte die von der Regierung und den Medien  hochgespielt wird.. Klar hat das zur Folge das diese Fahrzeuge  deutlich schwerer zu verkaufen sein werden  und die Preise in den Keller gehen.

 Ich werde meinem Diesel Treu bleiben solange das noch möglich ist.  das ist zum Großen Teil wirklich Panikmache  aberr das Muß jeder für sich selbst entscheiden.  Das die Umweltbilanz  der sogenannten sauberen Elektrofahrzeuge  in wirklichkeit ein Desaster ist   wissen wirklich nur die insider..  oder wollen es nicht wissen..

Der Saldo steht mmer unterm Strich  was Ausstöße von Stickoxiden, Schwefel , CO , Co2 oder sonstigen Feinstäuben  aus Fahrzeugabgasen  ist , ob diese aus Kohlekraftwerken   oder einfach der Steckdose kommt  oder nur sehr selten wirklich aus Windenergie steht auf einer anderen Rechnung.

 Man will der Bürger verunsichern und das ist gelungen.. am Diesel werden wir noch lange mangels alternativen  viel spass haben..  und solange krutzfahrtschiffe  die in einem Tag soviel müll in die luft Blasen wie einige tausend Fahrzeuge im Individualverkehr weil diese mit Schwerölen betrieben werden. 

Das ist übrigends eine Teerähnliche Masse  die zur Verbrennung  erstmal  vorgeheitzt werden muß und diese Verbrennungssysteme sollte man sich mal genauer anschauen.. Von Schwefelausstößen nicht zu reden ... das sind Dreckschleudern ohne gleichen die an Land als kraftwerke nicht betrieben werden dürften.  

Joachim

Stimmt alles, besonders was den Strom angeht--möchte wissen wo sie den hernehmen wollen.

0

Das ist jetzt meine Meinung zu der Frage:

Ich glaube das dass verbot für Dieselautos und auf längere Zeit auch für Benziener kommen wird. Ich würde aber schon aus moralischen gründen zumindestens zu einem Benziener greifen. Allerdings musst du das selber entscheiden.

PS:Kommt auch drauf an wo du wohnst

Für Diesel Ja aber für Benziner? Was werden wir dann fahren? Nen Tesla , der 400km reichweite hat und 1std zum laden braucht , nein danke.

0

Von einem mit Diesel angetriebenen Auto würde ich aktuell definitiv die Finger lassen. Selbst wenn es sich noch etwas hinzieht, das Fahrverbot in immer mehr Städten kommt (kommen wird). 

Am Ende sicher viele betroffene Fahrzeugbesitzer ziemlich blöd aus der Röhre gucken werden. Sei es wegen des Wertverlust und/oder der Belastung ein neues Fahrzeug mit anderem Motor anzuschaffen. 

Der Diesel ist besser als sein Ruf. Alleine schon sein Kraftstoffverbrauch ist (aufgrund seines herausragenden Wirkungsgrads) unerreicht. Aber ich würde mir im Moment nur 1 Diesel kaufen, wenn er mindestens Euro 6 hat bzw. man im Monat mehr als 1500 oder 2000 km im Monat fährt. Wenn du in Stuttgart, München oder Berlin wohnst, lass es ganz sein.

Diesel kaufen lohnt sich im Moment alle mal...was die Diesel Autos im letzten Jahr ab Wert verloren haben ist abartig. Diesel Autos bekommt man zur Zeit schon fast hinterher geworfen... gerade wegen dem Diesel-Gipfel und dem ganzen Zeugs.

Hallo erstmal

Diesel:Langstrecke kostet weniger bei der tanke aber der Motor kostet mehr

Benzin:Kurzstrecke kostet mehr bei der tanke Anschafffung kostet mehr

So, Diesel ist schlechter für die Luft als Benzin aber wenn du 100km fährst macht Benzin mehr schlechte Luft weil du mehr Benzin als Diesel verbraucht weil Diesel mehr Power hat d.h. du verbrauchst mehr Benzin und machst mehr schlechte Luft aber was du jetzt nimmst kannst du entscheiden

es geht aber nicht nur um die menge an treibstoff die verbraucht wird sodern auch um die Abgase die beim verbrennen entstehen deshalb ist ein diesel immer umweltschädlicher als ein benziener

0
@keinenNamenidee

Genau deshalb weil der Diesel weniger Kraftstoff zu Abgasen umwandelt ist der Diesel immer weniger umweltschädlich als der Benziner!

Was man dem Diesel grade anlastet ist eine höhere Gesundheitsschädlichkeit gegenüber dem Benziner.

0

für größere Transporter sowie LKW gibt es keine Alternative. Wir sind darauf angewiesen, unsere Musikanlagen auszuliefern.

Ausnahmeregelungen wird es für Lieferverkehr meist geben ebenso wie Ausnahmen vom Sonntags-Fahrverbot. (Schausteller-Veranstaltungstechnik)

Es gibt keine 7.5 to LKW mit Benzin soweit ich weiß. Der Verbrauch wäre viel zu hoch.

Euro 6 mit Ad Blue ist aber soweit ok

meine frage ist ob das überhaupt stimmt

Nein, das stimmt nicht.

Meint Ihr man kann noch ein Diesel Auto kaufen ?

Ja, kann man.

 

Meint Ihr man kann noch ein Diesel Auto kaufen ?

Selbstverständlich kann man noch ein Diesel-Auto kaufen.
Alleine bei Autoscout24 gibt es mehrere 100tsd.

Was möchtest Du wissen?