Meint ihr ich soll intensiver über das ganze nachdenken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal: es tut mir leid was deiner Mutter passiert ist.

Dann zu deiner Frage.. ich weiß nicht so recht.. es ist auf Dauer nicht gut alles zu verdrängen, denn irgendwann holt es dich trotzdem ein und dann viel schlimmer als davor. Vielleicht solltest du dir jemanden suchen, den du dich öffnen kannst. Tief in dir drin ist es dir nicht egal, du willst es einfach nur nicht offen zeigen. Manche Menschen tun das auch unbewusst, um unverletzlich zu bleiben. Wenn du niemanden zum Sprechen hast, frage bei einem Psychologen nach Rat. Du musst dich früher oder später eh damit auseinandersetzen. Irgendwann wird es passieren, dass sie stirbt - hoffentlich natürlih nicht - aber der Tag wird irgendwann kommen. Und dann kann es sein, dass du dir Vorwürfe machst, weil du dein Verhalten als zu kalt empfindest und dann wirst du innerlich daran kaputt gehen. Ich würde mir an deiner Stelle wirklich professionelle Hilfe holen oder mit Freunden sprechen. Oder führe ein Tage bzw. Gedankenbuch. Das kann auch hilfreich sein. Ich wünsche dir alles Gute!

Du sollst noch intensiver nachdenken?

Es klingt doch schon nach sehr vielen Gedanken, so wie ich es hier lese. Man trifft nicht selten so lange Beiträge, und die Länge deutet doch auf sehr viele Gedanken hin.

Du wirst dadurch sicher schon in eine gedrückte Laune gebracht und ich weiss nicht, ob es wirklich so sinnvoll ist, eine solche Stimmung noch absichtlich zu verstärken. Ich würde eher dagegen steuern wollen.

Was zwar nicht heisst, dass das auch gelingt - oder unbedingt gelingen müsste.

Aber ich bin auch nicht Du und es kann sein, dass es für Dich gut ist, den Kummer ganz massiv auszuleben. Vielleicht kommst Du dann später auch umso leichter darüber hinweg.

Es kann keiner in einen anderen hinein sehen und wissen, was für ihn am besten und richtigsten ist.

Was möchtest Du wissen?