meint ihr es ist sinnvoll aktiendepots in verschiedene länder zu haben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ab einer ordentlichen Summe macht es schon Sinn, seine Depot aufzuteilen.

Ich würde mir Länder suchen, die eine stabile Volkswirtschaft und eine stabile Regierung haben. Die Broker sollten eine Einlagensicherung anbieten.

Insgesamt würden sich Länder anbieten wie USA, England, Deutschland, Schweiz, bestimmt auch Schweden und Norwegen.

Es ist nur die Frage, ob es dort entsprechende Broker gibt, die ersten drei auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich halte von so etwas nichts. Erstens ist es nicht unbedingt leicht als Ausländer in einem fremden Land ein eigenes Depot zu eröffnen, zweitens kostet ein Depot oft entsprechende Führungskosten.

"Sicher" in dem Sinne ist heutzutage - meiner Meinung nach - kein Land mehr. Deswegen kann ich auch keines speziell empfehlen. 

Der einzige Vorteil eines Depots in einer Fremdwährung wäre die Absicherung des hinterlegten Vermögens gegen Kurseinbrüche des Euros :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht sinnvoll. Deutschland ist sicher und wenn du hier lebst, sollte dein Geld auch hier sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den meisten Trader-Plattformen ist es eh ein Auslandskonto. Viele nutzen da GB. Würde ein Kapitalistisches Land nehmen und nicht son Öko Land wie Deutschland die Pfänden dir dein Konto untern Ars... weg für irgendwelche hilfsberdüftigen. Legs in Russland an die sind wenigstens noch ehrlicher als die USA 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solang alles gemeldet ist, ist es doch kein Problem.

Das größte Problem ist das Geld außer Land zu schaffen..;-) <---

Hauptsächlich geht es darum ob Du Vertrauen hast oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrokerJohny
04.11.2015, 06:59

Muss er nur Uli fragen der weiss wie man das macht.

0

Was möchtest Du wissen?