Meint ihr es ist schlimm wenn ich z.B nach meinem Abi (2019) 2 Semester Studiert und dann abgebrochen hab und im Folgejahr eine Ausbildung am anfang abbreche?

6 Antworten

Mein Bruder brauchte 2 abgebrochene Studiengänge und 2 abgebrochene Ausbildungen bis er das Richtige für sich gefunden hat. Jetzt hat er den Meisterbrief seines Handwerks in der Tasche und leitet seinen Bereich. Ja, das ist machbar. Aber Berwerbungsschreiben und Vorstellungsgespräch müssen gut vorbereitet sein. Ein möglicher Arbeitgeber wird schon nachfragen, was schief ging.

Man kann nach 2 Tagen keine Aussage über seine Ausbildung treffen.

Etwas mehr Durchhaltevermögen würde dir gut tun.

Kein AG stellt dich nach 2 Studienversuchen unf einer abgebrochener Ausbildung ein!

Die Frage ist doch viel mehr, warum du ständig Dinge anfängst, die du kurz danach abbrichst. ICH würde dich mit so einer Art nicht einstellen...

Naja...so ziemlich jeder will in der Bewerbung auch einen Lebenslauf haben.

Lücken oder Ausbildungswechsel geben immer Fragen auf.

Natürlich kannst du das einem potenziellen Arbeitgeber auch erklären. Aber dafür musst du erstmal zu einem Gespräch eingeladen werden.

Generell solltest du aber die Ausbildung wählen, die dir auch zusagt. Und wenn dir eine nicht gefällt, ist ein Abbruch nicht das verkehrteste. Irgendwann wirst du aber auch mal in den sauren Apfel beißen sollen. Spätestens wenn dich deine Eltern nicht ständig finanzieren wollen.

Beim Lebenslauf kann man mogeln.. keiner überprüft den.

Was möchtest Du wissen?