Meint ihr, es ist profitabel, beim Poker beim Bluffen immer Unglückszahlen als Wetteinsatz zu nehmen, um den anderen rauszubluffen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was sind Unglückszahlen? Sowas wie 13?

Nein, das macht keinen Sinn.

Denkende Spieler interessiert die absolute Größe deiner Bet überhaupt nicht, wichtig ist nur das Verhältnis Bet:Gesamtpot. 

Nicht denkende, aber zumindest aufmerksame Spieler werden beim zweiten Mal hellhörig. Um beim dritten Mal callen sie dich mit K high.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der andere Spieler das 2-3 mal gesehen hat... weiß er es. Sinnvoll ist es sich an die üblichen Kriterien zu halten. ZB doppelte / dreifache Pott Größe. Und das dann nicht nur bei einem Bluff, auch wenn man sicher ist das man gewinnt. Und dann sollte man auch mal nichts (reraisen) setzen wenn man sicher ist das man gewinnt, sonst wird das eigene Spiel wieder durchschaubar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slamist
19.05.2016, 22:14

Man könnte aber immer Unglückszahlen verwenden.

0

Was möchtest Du wissen?