meint ihr die menschen geben zuviel geld aus als sie überhaupt verdienen?

3 Antworten

Hallo, du hast Recht. :)

Eigentlich könnte ich jetzt schon aufhören was zu schreiben. :D

Ich sehe es fast genauso wie du. Dem Normalo in Deutschland geht's eigentlich verdammt gut, aber viele vergessen das oder keine Ahnung. Du bist ein sehr gutes Beispiel, obwohl euer Einkommen nicht wirklich hoch ist habt ihr total viel. Wohnung (nehme ich mal an), Zwei Autos, sehr guten Fernseher, PlayStation + bestimmt auch Spiele dafür, einen guten PC, jeder bestimmt ein Handy plus einmal im Jahr Urlaub ohne echte Einschränkung. Und dann bleibt sogar noch viel zum Sparen über!

Keine Ahnung aber es kann doch keiner ernsthaft behaupten, dass das schlecht wäre?!! 

Okay, man muss dazu sagen, da ihr ein Paar seid habt ihr Synergieeffekte, also vor allem natürlich halbe Mietkosten. Ich als Single habe diesen Vorteil nicht. Und wäre deine Freundin Single mit eigener Wohnung ginge es ihr nicht gut. Außerdem habt ihr derzeit keine Kinder. Aber trotzdem, Fakt ist, derzeit geht es euch sehr gut und eure Lebensart ist ja schon ein ziemliches Standardmodell. Würde deine Freundin sich von dir trennen, dann würdet ihr bestimmt bald neue Partnerschaften aufbauen und dann auch nicht mehr in Singlewohnungen leben.

Ich glaube viele Jammern auf hohem Niveau und sind so blind und verwöhnt, dass sie das nicht erkennen. Und sie geben Geld für alles mögliche aus, das sie aber nicht als Luxus anerkennen obwohl es welcher ist, und haben dann das Gefühl, sie hätten eigentlich zu wenig Geld weil sie sich nicht auch noch dies und das leisten können. Super Beispiel: Die Putzfrau aka Raumpflegefachkraft. Kenne da einige Kollegen die eine haben. Für mich ist das unzweifelsfrei Luxus, die sehen das irgendwie nicht so.

Ich verdiene deutlich mehr als du. Ich jammere trotzdem manchmal. Aber ich weiß wenigstens, dass ich auf hohem Niveau jammere. Dass es bei mir um Luxus geht, den ich mir nicht leisten kann. Altersvorsorge, Kinder (wobei ist ein Thema für sich), Haus. Solche Dinge eben. Echten Grund zur Beschwerde habe ich eigentlich nicht.

Aber eine Sache gibt es da schon: Findest du, dass du fair bezahlt wirst? Findest du, dass es fair ist, dass du kein Haus bauen kannst, andere aber schon? Das ist bei mir ein Grund für's Jammern. Dass ich das Gefühl habe: Eigentlich verdiene ich relativ im Vergleich zu anderen nicht so viel. Und das fühlt sich gar nicht gut an. Es fühlt sich absolut unfair an.

ja genau darum gings mir ja das leute wie ich mit einer partnerin die wesentlich mehr verdienen als ich jammern sie können die rehcnungen kaum bezahlen.

da frage ich mich schon was falsch läuft. ich lebe in ner gemtülichen wohnung zu 2 vollkommen ausreichend genug platz, habe eben wie gesagt 2 autos und kann mir fast alles kaufen was ich jetzt haben will,, kommt morgen ps5 raus um 700€ kauf ich sie mir wenn ich es haben will...

andere sagen auto kaputt natoll kann ich mir kaum leisten. ich sage auto kaputt naund? entweder geht nicht mehr zu reparieren dann halt neues(gebrauchtes) her oder reparieren und gut ist.

das was ich nicht erreichen kann oder nur schwer wie ein hausbauen oder nen sehr nettes auto was 30.000€ listenpreis hat. (auto wäre sogar möglich will ich aber garnicht leisten können würde mir viel zu sehr weh tn wenn da nen kratzer reinkommt :D)

ich habe sozusagen von mein leben im momentan sehr viel und genug und bin glücklich aber mir gehts am kecks das leute mit mehr geld meinen sie müssen mehr verdienen sonst wird das nix mitn leben.

also ich jammere im prinzip nicht das ich kein haus bauen kann sondern ich sehne mich halt etwas danach. aber was nicht geht nicht leider, dafür hab ich anderwertig nen schönes leben.

andere mit 3000€ zu 2 500€ mehr als ich jammern das leben ist so teuer es geht einfach nicht . also bitte häö?

1

Du gibst dir die Antwort auf deine Frage sehr schön grad selbst: Nicht das Einkommen ist das entscheidende, sondern der Umgang damit :-)

Ob das nun bei dem meisten Menschen so ist, dass sie ständig knapp bei Kasse sind weiss ich nicht, aber sicher ist es bei vielen so.

Und nein, ich habe nichts zu jammern.

ja aber warum soll der staat dann unbedingt wieder ne steuerreform/entlasung oder irgendwas machen damit wir anscheinend wieder bissel mehr in der börse haben wenn die menschen ja sowieso von haus aus nicht damit umgehen können?

das ist ja im prinzip nicht die schul vom staat. das einer mit 2000€ sich nen bmw im monat leistet, nebenbei 200€ für zigartten 100€ für alk, 200€ für kleidung und das alles im monat braucht wer das geld nicht hat darf es halt dafür auch nicht ausgeben oder muss irgendwo und irgendwie abstriche machen. dann halt kein bmw kann ich dafür kleidung mehr kaufen.

dafür keine zigaretten oder alk dafür nen bmw!

aber alles geht halt nicht und dann kommen die politiker bei der walh und meinen wieder ne steuerentlastung bringen zu müssen weil ja anscheinend alle so wenig verdienen aber in wirklichkeit einfach zu dumm sind mit geld umzugehen.

wenn ich 5000€ im monat verdien dann ja dann kann ich alles ausgeben wo und wie ich will.

1

Und was soll das Gequatsche??

Was möchtest Du wissen?