Mietkauf von privat?

6 Antworten

Hallo,

zunächst einmal sollte das Ganze von einem Notarbeurkundet werden.

Ich sehe denn Mietkauf aber eher kritisch, denn er hatoftmals einige Hacken:

- Die Immobilien zum Mietkauf sind häufig zu teuer.

- Mit den Immobilien stimmt oft was nicht (anstehendeReparaturen, schlechte Lage, …).

- Die Miete ist oft höher als bei vergleichbarenImmobilien.

- Meist wird die Miete nur zum Teil angerechnet.

- Je nach Vertragsbedingungen ist die zu zahlende Mieteund die Ansparrate oft teurer als eine klassische Baufinanzierung.

Siehe auch www.immobilien-einblick.de/mietkauf

 

Gruß

Mietkauf ist für den Verkäufer nicht so interessant wie ein Verkauf, da er über den gesamten Verkaufspreis nicht sofort verfügt und auch ein Ausfallrisiko (wenn Du nicht mehr zahlst) hat. 

Mietkauf ist daher oft nur die ultimative ratio, wenn man das Gebäude einfach nicht anders los wird.

Das heißt aber nicht, dass das in Deinem Fall auch so ist. 

Du hast die Unterlagen vom Haus? Dann geh damit zu einer örtlichen Bank und lass Die ein Angebot für eine Hausfinanzierung geben. Die Bank wird dir dabei auch den Wert des Objekts sagen können. Das kannst du mit dem Mietkauf vergleichen 

Haste dich mal über den Vermieter informiert / recherchiert ? Ich würde mir einen Sachvertändigen oder Anwalt ans Bein binden, der es checkt, ob alles Nied und Nagelfest wäre. Vorher würde ich nicht unterschreiben.

Unterschreiben erstmal sowieso nicht 

Der man der das verkauft will da nicht mehr wohnen ist ihm zu ländlich hat mich auch auf die Mängel hingewiesen 

0
@Poing79

Hat auch ne Menge mit Vertrauen zu tun. Desweiteren musste gucken, ob du die nächsten 29 jahre auch jeden Monat 870 Euro aufbringen könntest.

1
@HermineGlocken

Das muss ich jetzt schon das habe ich an Kaltmiete für eine drei Zimmer Wohnung 

0
@Poing79

Wie geschrieben hängt es von deinem beruf und dessen Sicherheit ab. nicht jeder kann für 29 oder gar 5 jahre voraus planen.

0

Was möchtest Du wissen?