Meiner Frau wurde auf der Arbeit das Fahrrad gestohlen, jedoch haben wir überlappend zwei Hausratversicherungen, welche zählt, beide?

3 Antworten

Hallo Bonn25h,

grundsätzlich sollte man prüfen, ob die "Fahrradklausel" auch in dem jeweiligen Vertrag abgedeckt ist. Bei relativ alten Verträgen ist das nicht selbstverständlich. Da spielen Uhrzeit des Diebstahls oder ob das Rad verschlossen war noch eine Rolle.

Gehen wir aber vom Regelfall aus, also, daß die Versicherungen auch tatsächlich haften. In diesem Fall kannst Du es Dir aussuchen, welche Versicherung zahlen soll.

Selbstverständlich darf nur einmal reguliert werden. Das heißt aber nicht, daß ihr nicht den Schaden beiden Versicherungen melden dürft, um Euch dann hinterher auszusuchen, welche der beiden Versicherungen zahlen soll.

Beste Grüße

itasca

Das würde ich lassen, da dann beide evtl. antworten das ja die andere zahlt. Und würden beide einfach sofort regulieren wäre es Versicherunsgbetrug und beide zahlen nix

0
@Suzifried

Hallo Suzifried,

die jeweilige Versicherung weiß ja i.d.R. nichts von der anderen. Es ist absolut legitim, ein Risiko bei zwei verschiedenen Gesellschaften zu versichern. Natürlich darf man nur einmal regulieren. Aus diesem Grunde haben die Versicherungskonzerne das auch für gewöhnlich in ihren AGBs so verankert.

Vorerst meldet man den Schaden den Versicherungen. Bei gleichzeitiger Deckungszusage kann man sich dann entscheiden, bei welcher Versicherung man regulieren möchte.

Gruß

itasca

0
@itasca

die jeweilige Versicherung weiß ja i.d.R. nichts von der anderen.

Würde dann aber bedeuten, dass die Fragen im 2. Versicherungsantrag nicht wahrheitsgemäß ausgefüllt wurden.

Und bei Meldung des Schadens an die HIS-Datei beim GDV-Verband, kommen solche Tatsachen ans Tageslicht. Nennt man dann auch Versicherungsbetrug.

http://www.gdv.de/his/

0
@Apolon

Hallo Apolon,

da ist was dran. Dennoch ist es legitim und auch nicht unüblich, ein Risiko mehrfach zu versichern. Dem Versicherungsnehmer bleibt es unbenommen zu entscheiden, welchem Versicherer der Schaden gemeldet wird und welchen Versicherer er dann in Anspruch nimmt. Die Klauseln in den Verträgen lassen lediglich zu, daß ein Versicherer nicht leisten muß, wenn der gleiche Schaden bereits von einem anderen Versicherer reguliert wurde.

Aber Du hast schon recht, beim Antrag muß man angeben, ob man bereits anderswo in gleicher Sache versichert ist. In der Praxis ist es mir aber noch nicht vorgekommen, daß ein Versicherer einen Kunden im Schadenfall diesbezüglich überprüft hätte.

Beste Grüße

itasca

0

Die Hausratversicherung, wo der Baustein Fahrrad mitversichert ist zahlt den Schaden, wenn das Fahrrad abgeschlossen war.

Ansonsten Pech gehabt.

Die erste die den Schaden bezahlt. Wobei du nur eine Fragen kannst, sonst wäre es Versicherungsbetrug. Ich würde mit der "alten" abechnen, dann bist du bei der neuen ein "guter Kunde"

Dein Hinweis ist so pauschal falsch.

Denn es könnte sich auch um eine Versicherung handeln die noch bis zum 01.08.2017 läuft, und die zweite Versicherung hat nur eine Ergänzungsdeckung für nicht versicherte Schäden.

Dann müsste man den Schaden erst bei der älteren einreichen. Wenn diese nicht zahlt, den Ablehnungsgrund mit Schadensmeldung an die neue Versicherung.

0

Mein Fahrrad wurde geklaut und ich habe keine Versicherung was nun?

Hallo, mein MTB Fahrrad (abgeschlossen) wurde am Mittwoch den 27.01.16 geklaut und Anzeige habe ich noch am selben Tag erstattet.

Nun es ist kompliziert da mein Fahrrad bei einer Freundin war und Sie in einem Krankenhaus-Wohnheim wohnt. Ihre Eltern haben eine Hausratversicherung mit Fahrradversicherung und meine Frage ist, würde die Versicherung greifen weil das Fahrrad in dem Moment bei der Freundin war da es jetzt sozusagen ihr Besitz war. Dazu muss ich sagen, dass wenn es nicht klappen sollte, die Wohnheim-Verwaltung die Fahrräder automatisch versichert und eigentlich könnte die Freundin jetzt hingehen und sagen das dies Fahrrad geklaut wurde das in ihrer "Obhut" war.

Ganz ehrlich, ich glaube nicht das die Polizei sich da viel Mühe gibt, denn das Fahrrad würde nur bei einer zufälligen Fahrradkontrolle im Routine-Stil gefunden werden. Eine Fahndung wäre ja ausgeschlossen vor allem wollte der Beamte nicht mal ein Foto sehen nur die Rahmennummer. Das sagt schon alles das die Erfolgschance bei 1 % liegt wenn nicht weniger.

Was meint Ihr was kann ich tun? Danke euch.

...zur Frage

Hausrat Versicherung Fahrraddiebstahl

Ich habe eine Hausratsversicherung mit 24h Fahrradversicherung abgeschlossen.

Die Versicherungsbedingungen besagen:


Für Fahrräder erstreckt sich der Versicherungsschutz auch auf Schäden durch Diebstahl, wenn nachweislich

das Fahrrad zur Zeit des Diebstahls durch ein eigenständiges Schloss gesichert war.

Sicherungseinrichtungen, die dauerhaft mit dem Fahrrad verbunden sind (z.B. "Rahmenschlösser"), gelten nicht als eigenständige Schlösser.

Für die mit dem Fahrrad lose verbundenen und regelmäßig seinem Gebrauch dienenden Sachen besteht Versicherungsschutz nur, wenn sie zusammen mit dem Fahrrad gemäß obiger Beschreibung weggenommen worden sind.


Unser Vermieter hat für Fahrrader einen Platz im Hausflur vorgesehen. Reicht es also, wenn ich mein Fahrrad dort abstelle und mit einem normalen Fahrradschloß "blockiere" (ich habe leider keine Möglichkeit das Fahrrad an einen Ortsfesten Gegenstand festzumachen)? Und wie kann ich nachweisen, dass das Fahrrad abgeschlossen war?

...zur Frage

Kann eine Tiefgarage versicherungsrechtlich als Fahrradabstellraum gelten?

In unserer Wohnanlage gibt es eine verschlossene Tiefgarage, der Zutritt ist nur berechtigten Personen gestattet und erfordert einen Schlüssel bzw. eine Funkfernsteuerung.

Aufgrund des Fehlens vernünftiger Fahrradabstellräume ist sie die einzige Möglichkeit, Fahrräder in einem verschlossenen Raum abzustellen. Die vorhandenen "Fahrradabstellräume" sind eine Fehlleistung des Architekten - deutlich zu klein, nicht ohne größeren Aufwand für ein Fahrrad zugänglich).

In meiner Versicherung ist bezüglich des Diebstahlschutzes von Fahrrädern vorgeschrieben, dass Fahrräder in einem "gemeinschaftlichen Fahrradabstellraum" befinden müssen.

Meine Frage ist nun, ob eine nach außen verschlossene Tiefgarage in diesem Sinne als "gemeinschaftlicher Fahrradabstellraum" gelten kann, zumal sie von vielen Bewohnern in eben diesem Sinne genutzt wird, ohne dass dies gegen die Haus- und Garagenordnung verstößt?

Danke für alle Antworten :-)

...zur Frage

Fahrrad Diebstahl folgen?

Mir wurde heute mein Fahrrad im Wert von 800€ gestohlen. Ich war bei der Polizei und habe eine Anzeige gegen unbekannt erstattet und habe auch einen Tatverdacht mit angegeben. Nun ist meine Frage wenn die Polizei mein Fahrrad findet und es vielleicht lackiert wurde oder so, bekomme ich es dann zurück? Und muss derjenige der es gestohlen hat mir eine Strafe zahlen oder so ähnlich?
LG

...zur Frage

Fahrrad eingezogen?

Mein Bruder hat ein großes Problem.

Und zwar ... ist er mit dem Fahrrad (was er gekauft hat) von der Arbeit nach hause gefahren. Dann haben ihn anscheidend die Bullen angehalten und sagten das Fahrrad sei als gestohlen gemeldet (sogar mit seiner Fahrradkennnummer) ?

Also er hat das Fahrrad echt selbst gekauft (ich war dabei). Nun hat er aber den Kassenbeleg nicht mehr -.- Kann man da iwas machen?

Also das Fahrrad wurde unter seiner Fahrradkennnummer als gestohlen gemeldet? Was schon ziemlich merkwürdig ist? Weil jedes Rad hat ne andere! Und mein Vater ist ja auch Zeuge das er das selber gekauft hat :O

Ist das Fahrrad eventuell beim Händler eingepeichert? Oder kann man noch nach einem Beleg fragen?

...zur Frage

Fahrrad gestohlen direkt vor der Haustür ...

Hallo zusammen!

Mir wurde in den letzten zwei Tagen mein Fahrrad direkt vor der Haustür gestohlen. Habe es heute morgen bemerkt. Es war angeschlossen. Was kann ich tun, ich finde die Papiere nicht. Die Polizei will doch sicher genaue Daten haben. Die kann ich aber nicht angeben, eben weil mir ja die Papiere fehlen. Lohnt sich das überhaupt, zur Polizei zu gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?