Meinen Traumberuf gefunden-Gymnasium nach 10.Klasse abbrechen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also wenn Du einen festen Plan hast, die Verträge bis dahin hast, finde ich das durch aus Legitim, also nach der 10. Klasse mit der Fachoberschulreife + Quali zu verlassen.

Denke aber bitte vorher noch mal über folgende Punkte nach:

1. So einfach wie Du jetzt das Abi machen kannst, wirst Du es nie wieder können (klar, man kann es auf einem Berufskolleg oder auf einer Fernschule nachmachen, aber eben nicht so einfach wie in diesem Alter, zumal das finanziell und zeitlich etzt wohl auch einfacher wäre

2. Wenn Du dann doch eines Tages was anderes machen willst oder musst (z.B. gesundheitlich), dann ist das Abi eine gute Qualifikation für ein Studium.

3. Das Abi bringt Dir auch so finde ich noch gut an Allgemeinwissen und macht sich sicherlich auch nicht schlecht bei späteren Arbeitgebern, egal wie gut Du auch fachlich sein magst.

FlyingCarpet 01.08.2017, 23:24

Die meisten TanzlehrerInnen suchen schon ab 40 Jahren eine Alternative zum Beruf, rein körperlich geht das höchstens bis 50 Jahre.

0

Auf jeden Fall das Abitur machen. Danach kannst Du immer noch alles mögliche ausprobieren.

Wenn Du 4 - 5 Jahre tanzt, Dich verletzt, die Kohle für Deine Tanzschule nicht beisammen hast, kannst Du Deinen Realschulabschluss - selbst mit guten Noten - wahrscheinlich in die Tonne werfen.

Abi Abi Abi

Was ist wenn es nicht funktiniert, dann bist du mit einem Abi viel besser dran als mit einem Realschulabschluss. Wenn du doch schon gut in der Schule bist und Abitur machen kannst dann schmeiß des doch nicht weg. Außerdem kommt Schule abbrechen auch nicht gut im Lebenslauf. Zieh dein Abi durch und dann kannst du des mit dem tanzen auch immer noch machen, des rennt ja nicht weg. Du musst doch eh Zeit Überbrücken bis du 18 bist. Dann mach dein Abi fertig, abbrechen wär total sinnlos.

Hast Du keine Tanzerfahrung? Sonst wüsstest Du das Dein Plan nicht gelingen wird. ADTV oder DTV-Tanzlehrerausbildungen macht man "nebenher". Zumba ist überlaufen und damit kann man kein richtiges Geld verdienen, geschweige denn, dass man nach spätestens 10 Jahren von der körperlichen Anstrengung nicht mehr kann.

Wenn Du keine klassische Ballettausbildung über mehrere Jahre gemacht hast, sind leider auch die Chancen auf ein Tanzstudium eher gegen Null.

Mach Dein Abitur, studiere oder mach eine Ausbildung in Physiotherapie, Sportunterricht usw., Fitnessfachwirt oder BWL.

Die Tanzlehrerausbildung kannst Du dann ab 18 Jahren machen, im Prinzip ist eine Ausbildung zur Tanzpädagogin besser, wenn Du gerne ein eigenes Studio haben möchtest. Nimm in der Zwischenzeit Einzelstunden in verschiedenen Tanzstilen.

Als Eigenkapital für die Gründung einer Tanzschule musst Du schon ca. 40.ooo bis 50.ooo € ansparen.

FlyingCarpet 01.08.2017, 23:25

PS. vorsichtig mit der gegenwärtigen Tanzschule, die loben gerne gewisse TeilnehmerInnen hoch und übergeben ihnen dann Kurse, die nicht bezahlt werden. Lass Dich auf keinen Fall auf so etwas ein.

0

Was möchtest Du wissen?