Meinem Kaninchen ist langweilig, was soll ich nur tun! Käfigknabbern?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Hm....

Ich bräuchte noch ein paar Infos XD

  1. ist der Doppelstockäfig immer (24/7) offen?
  2. Wie groß ist der abgetrennte Bereich? (in qm)
  3. Was haben siealles da drin? (Häuser, etc)
  4. Lässt Du sie auch mal ab-und-zu außerhalb des abgetrennten Bereichs laufen?
  5. Hatten sie einen Vorbesitzer?
  6. Wie verhalten sich die beiden untereinander? Streiten die sich (abundzu) oder herrscht da immer frieden? Ist einer stark unterlegen?
  7. Wann hast Du zuletzt beim Tierarzt die Zähne kontrollieren lassen?

Ich finde es komisch das sie im Käfig rumliegen...
Und, lass bitte das Brot weg! Nicht viel Brot ist ungesund, sondern Brot an sich. Und zum knabbern ist es auch sinnlos; das weicht sofort auf...

Gruß

Also... Der Doppelkäfig ist 24/7 offen und der abgetrennte Bereich ist 6qm. Da drin ist ein großer holzklotz, eine Futterkugel, ein Zelt worin sich Stroh oder Heu befinden und futterschüsseln. Außerdem stehen da (zur zeit nur 2) Kartons mit löchern zum rein kriechen. Früher hatte ich diesen Zaun nicht in meinem zimmer stehen aber sie sind immer unter mein Bett gegangen oder wollten meine Kabel anfressen und darum habe ich den Zaun jetzt seit 4 Wochen da stehen. Zu den früheren besitzern: ich habe die beiden aus einem zoogeschäft. Mein 1 jähriges Kaninchen ist sehr scheu aber dennoch lieb und nicht aggressiv. Sie ist auch der Boss. Sie knabbert NICHT an den Stäben. Aber hope, mein 2 jähriges Kaninchen tut das. Früher haben sie sich ab und zu gestritten weil sie die Rangordnung klären mussten... Aber mittlerweile ist alles gut. Die Zähne sind okay. naja wegen rumliegen... Am Morgen wenn ich aufstehe (gegen 6uhr) bekommen Sie frisches Futter, heu und Wasser. Dann essen sie erstmal und rennen bisschen herum. Dann sind Sie eigentlich ziemlich oft im Käfig. schlafen, machen die Beine lang und chillen... Manchmal liegen sie auch gemütlich draußen und dösen... Und Abends sind sie dann richtig aktiv. schlagen hacken, rennen herum, fressen viel etc... Brot gebe ich nur sehr selten. Aber zweige und Holz gebe ich immer damit smdie Zähne aufmsgelastet sind. xD würde mich über eine Antwort freuen xD

0
@Lexiaqueen

Hi, danke für die Infos ;)

Wenn Kaninchen viel Platz hatten, welcher plötzlich durch irgendetwas eingeschränkt wird, dann nehmen sie das selten so hin: sie wollen weiterhin den Platz nutzen den sie kennen und versuchen da auch wieder hin zu kommen: darum das nagen an Gitter, welcher ihnen den Weg dahin versperrt.
Ich denke das es daran liegt, da der Rest sonst ganzg gut klingt.

Dagegen kann man so nicht viel machen. Viele lassen es irgendwann automatisch wenn sie merken das es nichts bringt. Bei manchen kann das aber zu einer Verhaltensstörung ausarten...

Zu der Einrichtung: Du solltest mehr Dinge ins Gehege stellen wo sie sich drunter verkriechen können wie zB. Häuser, Brücken, Tunnel, Unterstände, etc. Das ist artgerechter (sind Fluchttiere die sich viel verstecken), schöner, und würde mehr Sicherheit bedeuten und ihnen Beschäftigung bieten... ;)

0

okay danke :)

0

Du hast recht, deine Kaninchen wollen Aufmerksamkeit und Spiel. 

Du hast an alle Versorgung gedacht nur nicht an Emotion. Die Tiere wollen geliebt Werden! 

Wir hatten Kaninchen, jetzt haben wie Meerschweinchen, der Spieltrieb muss befriedigt werden.....

Ich mache das so:  z.B. Eine grosse Menge heu, soviel, daß sie sich drinn verstecken Können! 

Klopapier Rollen mit Heu,  Leckerli usw füllen die Löcher zusammen drücken und sie sind erstmal mit erkunden beschäftigt. Fressen tun Sie'sich auch mit Wonne. Keine Angst ist nicht Giftig! 

Äpfel, Karotten auf höhere Plätze legen damit sie sich anstrengen müssen.

Einen Parcours bauen und gaaaaannnnz viel Zuneigung geben. 

Zeig Ihnen,  daß du danach sind sie ausgeglichener und lassen dich schlafen😴😴😴

Kaninchen sind nachts aktiv. Ein Außengehege wäre die bessere Lösung. Da können sie Tunnel graben rennen springen.

Wahrscheinlich fehlt es an Platz. So ein reißen und beißen am Gitter deutet mehr auf eine Verhaltensstörung hin. Verursacht durch Einzelhaltung oder eingesperrt sein. Ich denke eher du hast nur ein Kaninchen oder sie sind die meiste Zeit eingesperrt.

Kaninchen sehen Menschen nicht als Ersatz. Egal wie oft man sich mit ihnen beschäftigt.

Ich bin immer noch für ein großes Außengehege mit Erde und so. Das ist wenigstens näher an dem natürlichem Kaninchenleben.

Vielleicht passt das Tier auch nicht zum Partner?

Ein Außengehege wäre die bessere Lösung.

Das ist ja schön und gut, aber Innenhaltungskaninchen kann man jetzt leider nicht mehr raus tun :(

Außerdem ist das hin-und-her Stress und nicht schön: wenn, dann sollte eine komplette Außenhaltung draus gemacht werden ;)

1
@monara1988

Ja, dass meine ich doch !! :) Natürlich Ganzjahresaußenhaltung :) Ich selbst hab 2 Gehege. Für die Meeris eines u die Kaninchen. Die bleiben natürlich auch im Winter da. Das wäre eben dann die beste Variante. Ab warmen Frühlingstemperaturen.

0

Was möchtest Du wissen?