Meinem Hund tränt das Auge, womit kann ich es ausspülen?

5 Antworten

hallo, bitte nicht ohne tierärztliche Anweisung am Auge "manipulieren" Hunde haben im Gegensatz zu uns Menschen ein drittes (3.) Augenlid. Dadurch entstehen durch Wind und Staub oder Bakterien leicht mal kleine pustolöse Entzündungen. Bitte geh mit dem HUnd zum Tierarzt, je länger man wartet, desto chronischer könnte der Verlauf werden, Keime sich ausbreiten und nur unnötige Zeit und Kosten verursachen. Gute Besserung!

Besonders an den Augen sollte man nicht selber irgendwas ausprobieren. Du sagst, es ist gerötet, aber nicht nur eine Bindehautentzündung verursacht Rötungen. Wenn das Auge jetzt verletzt ist und du benutzt was falsches, kann der Hund blind werden. Würde an deiner Stellen nicht zu lange warten. Ich bin auch keiner, der für alles zum TA rennt, aber Augen und Ohren sind eine ganz gefährliche Sache. Wenn du mit deinem TA nicht zufrieden bist, such dir doch einen anderen. Es kann bei einem anderen TA auch sein, daß dein Hund dann nicht mehr soviel Streß hat.

Keine Kamille in die Augen, keine Tropfen ohne ärztliche Anweisung. Wenn der Hund erstmal richtig Probleme mit dem Auge hat, dann wird es teuerer und du musst noch öfter hin. Zudem kannst du davon ausgehen, dsss es dem Hund mit dem Auge nicht gut geht. Es kann auch eine Allergie, eine kleine Verletzung, etc. sein...das kannst du nicht beurteilen und wir hier schon gar nicht.

Was möchtest Du wissen?