Meinem Freund von der möglichen Schwangerschaft erzählen oder nicht?

7 Antworten

Du hast schon recht, dass das nicht gut war, was Dein Freund getan hat. Das will ich jetzt auch gar nicht entschuldigen, andererseits, ist der Wunsch nach Sex gerade in einer solchen Situation sehr stark.

Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist insgesammt äußerst gering. Leider begreifen gerade Männer oft nicht, dass sie in puncto Schwangerschaft genau so viel Verantwortung tragen wie die Partnerin.

Durch einen Schwangerschaftstest wäre "das ganze Chaos" nur geklärt. Bei Schwangerschaftstesten bekommt man brauchbare Ergebnisse nur, wenn bereits deutliche hormonelle Veränderungen eingetreten sind. Hier findest Du ein paar allgemeine Hinweise. Du solltest in jedem Fall auch in die Anleitung des Tests schauen.

http://www.aponet.de/service/nai/2013/5b/schwangerschaftstests-fruehe-spuren-der-schwangerschaft.html

Wenn ihr über Verhütung gesprochen habt, hat ihr da auch über seine Verantwortung gesprochen, sprich, Kondom? Auch wenn du die Pille hast, ist er nicht von seiner Verantwortung befreit.

Ansonsten kannst du auch bei der FÄ anrufen und fragen, ob du eher mal rankommst.

1.) wenn, dann sind immer Beide dran schuld, nicht nur er !

2.) warte ab und mache einen Test. Wenn dass geklärt ist bzw du bei der frauenärztin warst, dann weißt du was sache ist. 

Bist du schwanger, dann musst / solltest du dich mit deinem freund zusammensetzen und klären, was ihr machen wollt. Abtreibung oder das >Kind behalten stehen zur auswahl.

Solltest du nicht schwanger sein, solltest du diesen vorfall zur wahnung nehmen und beim nächsten mal mehr auf die verhütung achten !

Was möchtest Du wissen?