Meinem Freund geht es nicht so gut, ich mache mir irgendwie Sorgen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Freund sollte auf dem schnellsten Wege zu einem Kardiologen gehen. Der hat mehr Möglichkeiten und vor allem wohl mehr Erfahrung in solchen Sachen.

Lasst den Kopf nicht hängen. Das ist gut behandelbar.

Danach direkt zu einem Urologen. Auch da braucht er keine Angst zu haben vor allem braucht er sich in keinem Fall schämen. Ein Urologe hat mit Sicherheit schon mehr von den Dingern gesehen, als eine Fußballmanschaft, die jen Tag gemeinsam duscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Insuffizienzen (meist Aortenklappe, gelegentlich Mitralklappe) verlaufen in mehreren Stadien. Das sollte unter regelmäßiger Kontrolle eines Kardiologen stehen. Mit Medikamenten kann man helfen, aber manche zeigen Nebenwirkungen (z.B. Impotenz!).

Vermutlich wird sich die Insuffizienz noch verschlimmern, bis es operativ behandelt werden muss.

Früher war das ein lebensbedrohlicher Eingriff, inzwischen macht das fast der Pförtner ;-}}
Na ja, es ist gut und effektiv behandelbar und aus früheren 4++ Wochen Klinik ist 1 Woche geworden. Eigentlich Routine im Herzzentrum. In Bernau (bei Berlin) machen die jährlich über 3500 OPs !!! Da geht es wie am Fließband.

Jede OP ist dennoch ein Risiko und Kostenfaktor (oft 30-50 T€ oder mehr). Daher wird es verschoben, bis es nicht mehr geht. So lange muss man etwas kürzer treten, um die Insuffizienz nicht unnötig zu steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mit ihm zusammen in die Notaufnahme vom Krankenhaus, den Arzt sollte man bei der Ärzte Kammer melden!

Wegen seinem Pen is soll er sich einen Termin beim Urologen geben lassen, nichts muß ihm peinlich sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
03.02.2017, 10:14

Aus etlichen ähnlichen Fällen weiß ich, dass da nicht sofort Alarm geschlagen wird. Die Ärztekammer wird da nicht besser antworten und die Notaufnahme schickt ihn nach Hause, wenn sie den Fall nicht weiter abrechnen können. Allenfalls am WE kann man länger KKH-Urlaub machen.

Wegen dem "Unterbau" könnte auch der Kardiologe zuständig sein (Blutdruck braucht's, um in Schwung zu kommen) oder eher ein Androloge.

0

Er sollte dringend den Arzt wechseln.

Wenn seine Pumpe wieder in Ordnung ist, lege ihm für seinen Penis mal folgende Übung nahe:

Mit Daumen und Zeigefinger einen OK-Griff machen, den OK-Griff an der Peniswurzel ansetzen, zudrücken und nach vorne schieben. Dann wieder den OK-Griff an der Peniswurzel ansetzen ... usw. usw.

Diese Übung soll er täglich 10 Minuten machen.

Es verbessert die Erektionsqualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er sollte den Arzt wechseln und du für ihn da sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?