Meine zweite Festplatte (HDD) wird erkannt und funktioniert, ist aber nicht in der Boot Priority auswählbar - warum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

da dürfte das Boot-Flag der betreffenden Partition nicht gesetzt sein. Wenn da kein Betriebssystem installiert wurde, wird das auch niemand gesetzt haben. "Einfache Daten-Partitionen" benötigen  diese Funktion nicht.

Danke, das würde natürlich erklären, warum ich sie nicht auswählen kann. Weißt du auch, ob ich darauf dann eine Linux Distro installieren kann, ohne, dass ich einen Bootloader (z.B. GRUB2) dafür bräuchte?

0
@Pip01

zum Installieren brauchst du grub nicht. Das installierte System soll aber, sonst ist es doch sinnlos, auch gebootet werden und dafür benötigt man schon einen Bootloader. Das ist bei Linux nun mal grub.
Ob es weitere Bootloader gibt, weiß ich nicht einmal. Der (ur)alte loadlin wird wohl nicht mehr funktionieren.
Wenn der Windows-Bootloader (auf der 1. Platte ) nicht durch Linux ausgewechselt wird, könnte grub dann in die 1. Platte installiert werden, so dass die Boot-Reihenfolge bestimmt, welches System automatisch gebootet wird. Mit der BIOS-Boot-Auswahl sollte dann auch das funktionieren, was du möchtest.
So richtig sehe ich den Sinn aber nicht ein, es sei denn, du willst Linux wieder entsorgen, wenn du damit nicht klar kommst.
In so einem Falle ist aber ein Live-System ( zum Üben) besser.

1
@guenterhalt

Ich habe jetzt auf meiner zweiten Festplatte (HDD) 50GB abgespalten und darauf Fedora installiert. Die HDD taucht aber immer noch nicht in der Boot Priority Liste auf. Eigentlich sollte ja jetzt diese Boot Flag gesetzt sein oder? Mein BIOS hat ein Boot Override Funktion - dort taucht die Festplatte jedenfalls auf und so kann ich sie starten. Trotzdem, gibt es einen Weg die HDD auch im Boot Priority anzeigen zu lassen? Danke für die Hilfe!

0
@Pip01

ich vermute, du hast dabei den Bootloader nicht in den MBR dieser 2. Festplatte installiert. Das BIOS selbst  sucht offensichtlich nicht in den einzelnen Partitionen und listet die dann auch nicht auf. Die Wahl, auf welcher Partition dann das Betriebssystem gesucht wird, erfolgt dann durch den Bootloader.

Der MBR sind die ersten 512 Byte einer Festplatte. Den kann es auf einer Platte nur  ein mal geben und das hat auch nichts mit der Anzahl der Partitionen und der dort abgelegten Daten (Betriebssysteme) zu tun.

Da 512 Byte lächerlich wenig sind, ist grub auch mehrstufig. Im ersten Teil, der sich dann in jeweiligen MBR befindet steht im Prinzip auch nur "suche auf Platte-X in Partition-Y nach Daten zum Booten".

Bei mehren Platten kann man dann im BIOS ( oft mit F8 auszuwählen) einen der MBR's aussuchen. Wenn der auf deiner 2. Platte nur Unsinn enthält, geht's offensichtlich nicht.

1
@guenterhalt

Danke für deine Antwort. Beim Installationsvorgang von Fedora habe ich gesehen, dass ein Bootloader (dann wohl GRUB) installiert wurde. Aber daran scheint es ja nicht zu liegen, kann man den MBR noch nachträglich anlegen?

Ansonsten ist mir noch eingefallen, dass glaube ich nie bei Festplatten angezeigt wurden in der Boot Priority - es war erst die HDD (die jetzt nicht mehr gezeigt wird) und jetzt die SSD. (Habe ein ASUS H110M-A). Kann es sein, dass immer nur eine angezeigt wird?

0

Ich konnte das Problem lösen. Mein BIOS ist so eingestellt, dass nur ein Festplatte angezeigt wird. Es gibt einen separaten Menüpunkt welcher 'Hard Drive BBS Priorities' heisst. Dort kann ich dann auswählen, ob in meiner Boot Priority Liste entweder meine SSD oder meine HDD angezeigt wird.

Ich hab jetzt auf meiner HDD 50GB abgespalten und dort Linux (Fedora) installiert. Danach habe ich im BIOS die HDD anstatt der SSD (mit Windows) als Boot Priorität gesetzt. Dann kommt beim Booten direkt das GRUB Menu von Linux (wird automatisch mitinstalliert) und ich kann dort zwischen Fedora und Windows Recovery auswählen. Es heißt zwar Recovery, aber es scheint mein normales Windows auf meiner SSD zu sein.

Danke für eure Hilfe!



0

Hallo

Ich würde gerne auf der zweiten Festplatte (HDD) eine neue Partition erstellen und dort Linux installieren.

  1. Man  muß nicht schon vor dem einlegen der Linux-Installations-DVD eine Partition anlegen weil man dies direkt in der Installationsroutine machen kann
  2. Außerdem sollten es am Ende mindestens drei Partitionen sein; eine für / dann eine für /home und dann noch eine für SWAP

ich möchte es ohne GRUB Boot Menu machen, wenn es geht und lieber mauell auswählen

Ich verstehe ja nicht weshalb Du den GRUB nicht nehmen willst, aber natürlich ist auch das möglich. Es erfordert dann eben eine Auswahl in der Gerätereihenfolge vom BIOS (EFI/UEFI) und einen aktiven Boot-Flag auf der ausgewählten Festplatte. Ich finde ja das es so umständlicher ist.

Zwar ist die HDD im BIOS gelistet und funktioniert so auch einwandfrei, aber ich kann sie nicht in der Boot Priority auswählen.

Genau hier spielt dann wohl der Boot-Flag die entscheidende Rolle.

Einen BIOS Reset habe ich bereits gemacht.

Unnötig, aber es schadet ja nicht ;-)

Linuxhase

Was möchtest Du wissen?