Meine zwei Kaninchen klopfen nachts. Könnte es ihnen helfen, wenn sie noch mehr Kameraden bekommen?

4 Antworten

Kann es auch sein, dass sie nachts Hunger haben? Ich füttere immer morgens....

Kaninchen müssen immer Nahrung zu ihrer freien Verfügung haben. Ihre Verdauung ist auf Dauerdurchschub ausgelegt, sie brauchen keine festen Mahlzeiten, sondern ständig die Möglichkeit, etwas mümmeln zu können.

Biete ihnen 24 Stunden am Tag Heu und Frischfutter an. Solltest du getreidehaltiges Fertigfutter füttern, satz das Zeug über 1-2 Wochen ab. Es liefert schnell viele Kalorien, die Tiere werden dadurch träge und gelangweilt. Ein gesundes Kaninchen ist viel Zeit am Tag mit Fressen beschäftigt. Davon abgesehen drohen gesundheitliche Probleme bei getreidehaltigem Futter.

Unter Umständen ist dann schon viel erreicht. Klopfen ist nicht nur ein Warnzeichen, sondern dient auch dem Ausdruck von Unruhe und Unzufriedenheit. Wenn deine Kaninchen beschäftigt sind, sind sie im wahrsten Sinn des Wortes besser ausgelastet.

Hi,

wenn Kaninchen klopfen dann:

  1. haben sie Angst
  2. stört sie was/ es gefällt ihnen was nicht/ sie sind verärgert
  3. sie sind krank

Letzteres tritt eher selten auf, erstes meist.

Sie scheinen sich daher unsicher zu fühlen. Oder ist es so das Du sie tagsüber irgendwo laufen lässt und nachts in einen Käfig sperrst?

Schreib einfach mal was genaues zur Haltung, dann könnte man herausfinden woran das liegt ;)

Wie Du auf die Idee kommst das mehr Artgenossen was bringen wieß ich nicht, aber: da Kaninchen soziale Rudeltiere sind ist es für sie immer schöner mehrere Artgenossen zu haben.

Gruß

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... durch jahrelange Haltung und Beratung

Also, zwei Kaninchen leben auf einem ca 9m2 großen Auslauf mit angeschlossenem Doppelstockhaus. Das ganze ist in einer geschützten Ecke unseres Gartens aufgestellt. Sie können jederzeit Zeit aus diesem Haus raus und im Freigehege umherhüpfen.

1
@FoKaMah

(sorry für die späte Antwort)

Die Haltung klingt soweit gut

0

Kann es auch sein, dass sie nachts Hunger haben? Ich füttere immer morgens....

1
@FoKaMah

"Kann es auch sein, dass sie nachts Hunger haben? Ich füttere immer morgens...."

Ja das könnte es auch sein.

Ganz wichtig: Kaninchen müssen IMMER, den ganzen Tag lang, was zu fressen haben!

Das mindeste ist Heu, was 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen muss (das ist aber eher für Zähne und Verdauung wichtig und keine "richtige" Nahrung mit der sie leben könnten).
Des Weiteren sollte man so viel Frischfutter am Tag füttern das bis zur nächsten Fütterung noch was da ist...

Hier ein paar Infos von mir zur artgerechten Ernährung:

0

Tritt das Stampfen vor allem in der Nacht auf und raubt Deinen Schlaf, gestalte den Käfig "sicherer".

Richte ein großes Schlafhaus ein, in das sich die Kaninchen zurückziehen können. Dunkel den Schlafplatz ab und achte darauf, dass keine noch so entfernten Geräuschquellen die Langohren erschrecken könnten. 

Mehr dazu, siehe Link http://www.helpster.de/wenn-hasen-klopfen-so-verstehen-sie-ihr-kaninchen_130219

Sprache und verhalten - http://www.sweetrabbits.de/kaninchen-verhalten.html

Kaninchen sind aber nchtaktiv. Tagsüber ziehen sie sich eher zurück. Und Käfig klingt auch nicht gut. Helpster ist wohl nicht das Gelbe vom Ei.

Manchmal ist es besser, eigenes Wissen zu haben, statt immer nur irgendwas aus dem Netz zu posten, dessen Sinn man selber gar nicht überprüfen kann, weil das eigene Wissen fehlt. Das Netz hat nicht immer recht.

5

Kaninchen sind doch keine Wellensittiche, die man früher mit einer Decke über dem Käfig ruhiggestellt hat.

Nachtaktive Tiere bekommst du nicht durch Abdunkeln ruhig. Wenn es dumm läuft, zerren sie die Decke rein und fressen sie an.

4

Was möchtest Du wissen?