Meine Zeitarbeitsfirma Zahl das Gehalt nicht?

5 Antworten

Die Firma bei der Du Deinen Einsatz hattest, wird ja wohl für Dich einen Stundennachweis für die Zeitarbeitsfirma geführt haben. Die ZAF schickt dem Entleiher ja auch eine entsprechende Rechnung.

Wende Dich an die Entleihfirma und lass Dir die gearbeiteten Stunden bestätigen. Damit gehst Du zur ZAF und forderst Dein Geld. Lass aber den Stundennachweis nur in einer Kopie dort, sonst hast Du danach wieder nichts in der Hand.

Zahlt die Firma Dich dann immer noch nicht, schick eine schriftliche Mahnung und fordere den AG auf Dir bis zum....(Frist von 7-10 Tagen setzen) Deinen Dir zustehenden Lohn auf Dein Konto zu überweisen.

Schreib dazu dass Du, sollte bis zum genannten Termin kein Zahlungseingang zu verzeichnen sein, Klage beim Arbeitsgericht einreichst.

Zahlt der AG nicht, wende Dich an einen Rechtsanwalt wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast. Der reicht dann für Dich Klage ein. Ebenso hilft Dir die Gewerkschaft, wenn Du dort Mitglied bist.

Du kannst aber auch selbst zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts gehen. Bei der Klageformulierung hilft man Dir und das ist kostenlos (Achtung: Keine Rechtsberatung). Ein Anwalt ist erst einmal nicht vorgeschrieben.

Ursprünglich war ein Vorschuss zum 29.09 vereinbart,

Wahrscheinlich nur mündlich und da kannst Du nichts machen, wenn man Dir keinen Vorschuss gibt

inzwischen behaupten sie das ich im September gar nicht arbeiten war, die Firma wo ich eingesetzt bin kann das aber bezeugen,

Hole Dir einen schriftlichen Nachweis vom Entleihbetrieb ab wann Du über die Zeitarbeitsfirma XY da eingesetzt bist. Oder hast Du schon schriftliche Zeitnachweise da?

 Was für rechtliche Möglichkeiten habe ich.

Schaue zunächst einmal in Deinen Arbeitsvertrag was da bezüglich zu Zahlung des Lohns steht; also zu wann Lohn gezahlt wird.

Sollte dann zu dem genannten Datum kein Geld auf Deinem Konto sein, fordere den Arbeitgeber unter genauer Fristsetzung auf, Dir den zustehenden Lohn zu überweisen. ( Sollte das Geld ursprünglich am 15. gezahlt werden, würde ich am 16. eine Frist bist zum 23.10 geben und dem Arbeitgeber mitteilen, dass Du nach Ablauf der Frist das Geld einklagen wirrst.

Schau mal hier rein:

https://anwaltauskunft.de/magazin/beruf/angestellt/982/arbeitgeber-zahlt-lohn-nicht-was-kann-man-tun/

https://www.kluge-recht.de/arbeitsrecht-ratgeber/lohn-gehalt-was-tun-wenn-der-arbeitgeber-nicht-zahlt.html

Lass dir schriftlich bestätigen von der Firma, dass du dort tätig warst. Mit dem Wisch nochmal das Gespräch suchen, sonst zum Anwalt fürs Arbeitsrecht. Hast du was schriftlich bezüglich Vorschuss? 

Zeitarbeitsfirma kündigt mich fristlos wegen...?

Ich war am Donerstag und Freitag krank, ich hab mich aber erst am Freitag bei meiner Zeitarbeitsfirma gemeldet weil ich so ein Zettel von denen bekommen habe wo steht das die nur Mo, Mit und Fr auf haben, nicht Donerstag. Sie hat mir aber gesagt das der Zettel 2 Monate alt ist und ich im Internet nachschauen hätte sollen. Und heute habe ich ein Brief bekommen das ich fristlos gekündigt bin weil ich mich am Donerstag nicht gemeldet habe, ist es jetzt meine Schule? Und kriege ich jetzt ne Sperzeit deswegen?

...zur Frage

Zeitarbeitsfirma will Daten von meinem Anwalt?

Hey,

folgender Sachverhalt:

Es kam in der Nacht von 01.05.2018 zu einer Auseinandersetzung bei einer Feier mit Jugendlichen. Aufgrund dieser Auseinandersetzung musste ich ins Krankenhaus.

Ich hatte eine Fraktur des Sprunggelenks, welche operativ mit Schrauben und Platten fixiert werden musste.

Arbeitsausfall habe ich nun seit dem 02.05.2018.

Der Fall liegt auch bereits bei der Polizei vor. Einen Anwalt bezüglich einer Zivilklage wegen Schmerzensgeld und Schadensersatz hatte ich zwar mal unverbindlich konsultiert, aber hier noch nichts weiteres veranlasst.

Die Jugendlichen, die an dem Abend für die Verletzungen verantwortlich waren, sind alle samt Hartz4 Empfänger. Somit ist die Aussicht auf Erfolg quasi null. Selbst die Polizistin meinte zu mir, dass es schwierig sein wird, hier tatsächlich etwas erreichen zu können.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Meine Zeitarbeitsfirma verlangt von mir die Daten meines Anwalts, um hier wegen den entstandenen Lohnfortzahlungskosten zu kommunizieren. Mir kommt das alles ziemlich dubios vor.

Ich habe die auch direkt gefragt, ob die nicht selber in solchen Fällen einen Rechtsbeistand hätten (Was sie mit Sicherheit auch haben).

Meine Vermutung ist hier nämlich, dass die wissen, dass die Aussicht auf Erfolg bei einer Klage gering ist und die entstehenden Kosten dann quasi über mich abgewickelt werden, weil die Ihren Beistand nicht nutzen wollen.

Ist das denn Rechtens? Können die wirklich von mir diese Daten verlangen?!

Danke vorab.

...zur Frage

Kündigungsgrund bei Zeitarbeitsfirma?

Habe erst am 23.01.12 bei einer ZA-Firma zu arbeiten begonnen. War beim ersten Einsatz auch pünktlich sofort dort, aber es stellte sich heraus, das jmd. anders erwartet wurde nicht nur betreff person sondern auch Ausbildung. War also eine Woche zu Hause.

Jetzt sollte ich am Montag, dem 30.01.12 bei einer Firma eingesetzt werden, bei der (obwohl ursprünglich nicht vereinbart) ich zu Übernächtigungen gezwungen bin. Also wurde mir ein Zusatzvertrag versprochen, den ich per Post erhielt, mit 50€ pro Übernächtigung. Es wurde gesagt 20€ kostet das Zimmer und 30€ blieben dann mir. Jetzt habe ich die Einsatzdaten bekommen, und rief mal Unterkunft an. 1. Wussten die gar nichts von mir. 2. Gab es nicht einmal die Kontaktperson (Name falsch angegeben). 3. Kostet jetzt das Zimmer min. 35€.

Nach 14-tägiger Einsatzzeit minus €148 Bahnfahrt(en) würden mir für 14Tage 2€ für Essen und Trinken bleiben.

Jedenfalls war das arglistige Täuschung, und speziell nach der ersten Woche wo auch alles falsch war,...

Darf ich darauf bestehen die erste Woche bezahlt zu bekommen, und ohne Strafe aus dem Vertrag?

Ich habe ja nichts falsch gemacht oder jemanden getäuscht.

Was meint Ihr ???

...zur Frage

Entleiher redet Zeitarbeiter bei Firma schlecht?

Wenn bei einem Zeitarbeiter der Verleiher, bei dem er arbeitet, gegenüber der Zeitarbeitsfirma schlecht redet, er würde seine Arbeit schlecht machen - hat der Zeitarbeiter Ansprüche gegenüber dem Entleiher, wenn das zur Kündigung bei der Zeitarbeitsfirma führt?

...zur Frage

Heizungsableser kam nicht?

Hallo, wir haben ein Problem mit unserer Ablesefirma.

Diese hat uns im Dezember ziemlich kurzfristig einen Termin vorgesetzt, an dem wir 11 Stunden zu Hause sein sollten. Wir haben also unsere Arbeit, Uni und Weihnachtstermine verlegt, damit immer jemand in der Nähe der Klingel ist. Schon um 16 Uhr (statt um 19 Uhr, wie "vereinbart"), sagte uns der Hausmeister auf Nachfrage, dass die Mitarbeiter bereits gegangen wären. Angeblich hatten sie nicht alle Geräte mit, hätten aber zwei von 12 Wohnungen abgelesen.

Auf Nachfrage der Mietverwaltung gab es einen zweiten Termin im Februar, an diesem Tag der gleiche Stress und die Mitarbeiter waren um 17 Uhr weg, wieder zwei Stunden zu früh. Es fehlen noch 4 Stockwerke, das sind 8 Wohnungen.

Jetzt haben wir einen, wie ich finde ziemlich frech formulierten, Brief der Firma bekommen. In diesem wird uns vorgeworfen, die Termine versäumt zu haben und nun einen geschätzten Beitrag zahlen zu müssen.

Das möchte eigentlich keiner im Haus. Können wir Einspruch erheben? Wenn ja, auf welchem Weg? Und können wir irgendwie herausfinden, was der Grund war? Kann es sein, dass die Mitarbeiter Mist gebaut haben und die zentrale Verwaltung gar nichts davon weiß?

Dass die Mitarbeiter gegangen sind kann das halbe Haus bezeugen.

...zur Frage

Jungen in der Klasse tun den Dab. Einer erklärte, sie haben das von einem deutschen Youtuber. Die wissen gar nicht die Hintergründe dahinter. Wie hören die auf?

Die machen einen deutschen Youtuber nach (der meiner Meinung nach schlechten Content bringt (und Peinlich ist).

Die machen diesen "Dab" zu allen Umständen... die wissen nicht mal wofür es steht. Es kam von einer Cannabis Community ursprünglich und manche benutzen es (,,benutzen" laut Wikipedia) für eine Geste die das Niesen "nachmachen"(?) soll. Allgemein haben die Jugendliche schon andere Sachen nachgemacht, die nicht nur schlecht aussahen, sondern sehr zum Fremdschämen waren.(#DankeAnDieJugendlicheDieWieDerMainstreamSeinWollen,AlsoUninformiert)

Ich hab schon gesagt das dies peinlich ist aber wofür der Dab steht habe ich denen nicht gesagt. Es nervt wirklich so eine Jugend zu haben in meiner Klasse (ich vermute nämlich, das es woanders auch so ist), die so "kindisch" sind. Laut, undizipliniert und frech sind.

Um wieder auf der Originalen Frage zu kommen:

Wie sorge ich dafür, das sie damit aufhören? Ja, ich weiß das man wegschauen könnte, allerdings machen die das so oft, das man es einfach sieht.

Oder wie man allgemein sowelche Leute "ändern" (?) kann, nicht mehr peinliche Sachen nachzumachen.

Danke für euren Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?