Meine Zeichnungen haben nichts interessantes an sich, wie kann ich es ändern?

 - (Kunst, Zeichnung)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

proportional und technisch finde ich sie sehr gelungen. Für mich wirken sie so, als hättest Du ein Schema-F für Mangas, z.B. aus einem Tutorial. Das würde für mich den Eindruck erklären die Zeichnung hätte keine Seele weil "Deine Handschrift" fehlt. Alles also eher abgemalt ist.

Sie wirken vielleicht nicht mehr so langweilig wenn Du versuchst Deinen Stil einzubringen. Mehr Schattierungen geben den Figuren auch mehr Tiefe. Prinzipiell haben beide Charakter auch den gleichen Gesichtsausdruck. Wenn Du diesen ein wenig auf die Situation anpasst (Freude, Schreck, Ärger, etc.), hauchst Du ihnen noch etwas mehr Leben ein.

Du bist aber auf einem sehr guten Weg!

Die Charaktere sind freihand gezeichnet, vielleicht macht es den Eindruck, da die Zeichnung sehr einfach gehalten ist und ich hab keine schöne Handschift deswegen lass ich es meistens weg TwT. Aber ich werde es mit der Mimik versuchen, da es andere auch vorgeschlagen haben. Danke für deinen Rat ^^

0

Da fehlt Emotionen. kauf dir ein DIN 3 Papier und mal darauf ein großess Schlachtfeld. In Ritter zeitalter oder auch in irgendein Zeitalter. Am besten Fabelwesen gegen Menschen. Da mallst du Leute mit Tättowierungen, Verstümmelte Leute, Sanitäter, eine gefundene Liebe, Menschen mit der Eigenschaften von Tieren alles was so auf dem Schlachtfeld passiert.

Bei deiner Zeichnungn hier genau könntest du doch Eigenschaften von Tieren machen. Du kannst es auch so machen das sie mehr Gefühle zeigen. Zum Beispiel das der Junge Glücklich ist neben ihr zu stehen und das Mädchen bisschen auf eine Tsundere art, genervter Gesichtsausdruck.

Mein erster Gedanke, als ich es sah: Versuche Farben ins Spiel zu bringen. Z.B. violett. Dann wirkt es lebendiger und gleichzeitig interessanter.

LG, Frangipani

Das Colorieren wird nur ein Problem wenn ich mit der Skizze unzufrieden bin...und das hab ich immer TwT

0

Dynamik fehlt.

es wirkt starr und leblos weil du die simpelsten Posen, Perspektiven und Emotionen machst

Meisterwerke im Anime-Genre stechen vor allem mit ihrer Dynmaik heraus

ich finde, du kannst gut im mangastil zeichnen, wie du schon ermutigt wurdest, stimmen vor allem die proportionen und der strich. seltsamerweise - wenn du sagst, es fehlt dir was - erinnern mich die beiden unvollendeten mädchen an die frauenporträts des berühmten künstlers amadeo modigliani: die sind auch immer in sich gekehrt und stereotypisch wie etwa die manga figuren. siehe link.

kann es sein, dass dich mangas gar nicht mehr interessieren, aber du dich nicht traust, das "bekannte gewässer" zu verlassen? :)) evella

https://www.google.at/search?q=amedeo+modigliani+frauen+portr%C3%A4t&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjqjr7_05PgAhX5isMKHXqvBPYQ_AUIDigB&biw=1366&bih=636

Ich denke nicht, dass es der Fall ist. Ich bin noch an Manga interessiert und in diesen Bereich zu zeichnen, bereitet mir auch noch freude. Es fehlt einfach (wie die Anderen sagten) an Mimik und Gefühl. Ich werde es demnächst versuchen und schauen ob es wirklich daran lag oder es doch was anderes ist.

1

Was möchtest Du wissen?