meine welli Henne hackt auf den neuen ein

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man sollte eine Vergesellschaftung schon richtig vornehmen, um genau solche Probleme zu vermeiden, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen.

Es ist zudem wichtig, einem Welli einen Artgenossen im ungefähr gleichen Alter zu holen.

Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind, wodurch sich ältere Zeitgenossen bedrängt fühlen könnten und dementsprechend reagieren...

Nun hast du deiner Henne doch einen Jungvogel "untergejubelt". Jetzt heißt es erst einmal, etwas abwarten, bis der Welli älter ist und hoffen, dass es tatsächlich ein Hahn ist, da sich bei lediglich 2 Wellis 2 Hennen i.d.R. weniger verstehen.

Hähne haben im Übrigen eine blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

Dass der Welli deines Bruders jedoch weiterhin alleine leben soll, ist grausam dem Vogel gegenüber. Wellis sind nämlich Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht (Tierquälerei). Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie i.d.R. Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Und selbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen, wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.

welli.net/einzelhaltung.html

Bitte besorgt doch diesem Welli einen Partner im ungefähr gleichen Alter unter Beachtung des notwendigen Geschlechts sowie einer richtigen Vergesellschaftung.

Wenn dein Bruder momentan eine Henne hat, so muss der 2. Welli ein Hahn sein. Hat er dagegen einen Hahn, so spielt das Geschlecht des 2. Wellis keine Rolle.

(Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/). In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann.

birds-online.de/kauf/neuerpartner.htm

birds-online.de/allgemein/einzugneuervogel.htm

birds-online.de/kauf/eingewoehnungsplan.htm

Weitere sehr informative Seiten über Wellis:

welli.net

vwfd.de/2/2.php

Tut mir leid ich kenne mich mit wellis wenig aus. Ich würde vorerst in den Käfig eine Trennwand bauen damit sie sich sehen können aber nicht zueinander können. Das Essen gerecht aufteilen und dann nach ein paar Wochen die Trennwand mal hochnehmen und schauen was passiert

Ich hoffe es hilft dir und deinen vögeln. Sag mir doch mal Bescheid ob es geklappt hat würde mich interessieren oder was du gemacht hast

0

Hat sich nach 1 Woche gelegt

0

Was möchtest Du wissen?