Meine Wellensittiche wollen ihr Futter nicht mehr essen!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du machst das schon richtig so. Irgendwann werden so sie sehr Hunger bekommen, dass sie auch wieder an das normale Futter gehen keine Sorge. Alternativ kannst du ihnen natürlich auch Obst oder Grünzeug geben.

Wenn Sie handzahm sind kannst du Sie ja auf die Hand nehmen und zum Futter führen.

Die werden schon wohl was essen wenn sie Hunger haben. Sonst gib ihnen doch mal was gesundes zu essen (Salat, Äpfel, Vogelmiere etc.), das mögen Wellensittiche auch und es ist gesund für sie!

Wie lange können Wellemsittiche ohne Futter und Wasser überleben?

Hallo,

Ich wollte mal fragen, wie lange können Wellensittiche om Käfig ohne Futter und Wasser ausshalten??

Danke im Vorraus

...zur Frage

Meine wellensittiche haben einen neuen käfig jetzt finden sie das futter nicht?

Wie kann ich denen das am besten zeigen oder denkt ihr die finden das selber ?

...zur Frage

Wellensittich quietscht nach dem Futter.!.

Einer meiner zwei Wellensittiche hat hat gerade angefangen quietsch Geräusche zu geben.Direkt nach dem sie Futter gegessen hatte.Ist dass normal??

...zur Frage

Findet mein wellensittich sein futter nicht?

Hey, alsoo ich habe seit zwei tagen einen Wellensittich und er frisst nur von so einem kolben wo an der decke vom käfig hängt aber er frisst nicht sein normales futter. Meine mutter hat gesagt es könnte sein das er sein futter noch nicht gefunden hat. Ist das möglich? Die futternäpfe gehen nach außen aus dem käfig raus also so das man von draußen futter nachfüllen kann, versteht man was ich meine ? Oder hat er zu viel futter im käfig? Hilfe wer echt nett

...zur Frage

Wie lange dauert es bis Wellensittiche ihr futter und wasser im neuen Käfig finden?

Hallo,

Ich wollte mal fragen, wie lange dauert es bis wellensittiche ihr Futter und ihr Wasser im neuen Käfig finden??

Danke im Vorraus

...zur Frage

Gibt es Trockenfutter, das eigentlich fast jeder Hund frisst?

Unsere Pflegehündin (Malteser) mag kein Trockenfutter. Dafür liebt sie Nassfutter umso mehr, was ja aber nicht so gut sein soll. Seit genau drei Wochen haben wir die Kleine. Aber eigenes Futter rührt sie nur manchmal an. Da sie viel zu wenig gefressen hatte, habe ich Nassfutter besorgt und danach ist sie verrückt. Ich bin echt froh, dass sie jetzt was zu sich nimmt und merkbar fitter und fröhlicher ist. Schnäuzchen ist wieder feucht, weil sie auch mehr trinkt. Von mir aus können wir dabei bleiben. Ist das Nassfutter denn wirklich so viel schlechter? Falls ja: Gibt es denn ein gutes Trockenfutter, an welches eigentlich fast jeder Hund geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?