Meine Waschmaschine wollte nicht abpumpen, der Techniker stellte fest, dass der Hausablauf verstopft ist. Kann ich die Rechnung dafür meinem Vermieter überlass?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, das wage ich mal aus dem Grunde zu bezweifeln, dass den Vermieter für die Verstopfung an sich und Deine anschliessende Überprüfung Deiner Waschmaschiene erst mal keine direkte Schuld trifft.

Du hättest ja genauso gut erst mal selbst die Ablaufverschraubung der Maschine von der Wandverschraubung lösen können und dann in einen Eimer abpumen versuchen können. ( Schadens- / Kostenminimierung )

Der Vermieter ist hier nur dafür verantwortlich, die Verstopfung in der Hausinstallation / Ablauf umgehend zu beseitigen und etwaig dadurch direkt aufgetretende Schäden ( z.B. einen Wasserschaden ) zu übernehmen, sofern man Dir selbst hier keine grobe Fahrlässigkeit nachweisen könnte.

Etwas anders KÖNNTE es gehandhabt werden, wenn die Waschmaschine Eigentum des Vermieters wäre und somit zum Umfang der angemieteten Wohnung gehören würde. Da hättest Du ggf. aber erst den Vermieter, bzw. seine technische Hausverwaltung über das Problem unterrichten müssen.

Einen eigenen Techniker / Handwerker kannst Du nur beauftragen, wenn der Vermieter z.B. im Akut- / oder Notfall nicht erreichbar ist. Aber das dürfte halt m.W. nicht für Untersuchungen an eigenen Privatgeräten bzgl. der Weitergabe der Kosten für die Untersuchung des Gerätes greifen.

mayarusslana 22.02.2017, 16:54

Ich hatte den Vermieter schon am Montag kontaktiert und das Wasser hatte ich auch rausgelassen mehrmals, dann hab ich den Techniker gerufen, weil ich noch Garantie habe. Der war jetzt da und das Problem ist, dass ich es allein sowieso nicht hingekommen hätte, es ist wohl in der Wand verstopft.  Aber na ja, aber dankeschön für die Antwort.  :)

0
Parhalia2 22.02.2017, 17:17
@mayarusslana

Wenn eine Verstopfung in der Wand klar ist, dann muss der Vermieter dieses Problem auch umgehend ( selbst oder auf eigene Kosten )  beseitigen.

Die Rechnung für den selbst gerufenen Hausgeräte-Techniker wirst Du grundlegend aber erst mal selbst gegenüber der von Dir beauftragten Firma begleichen müssen, weil Du "die Musik" letztlich selbst bestellt hast.

Somit bist Du für diese Firma leider auch selbst der Vertragspartner für die Dienstleistung, und nicht der Vermieter. Selbst eine bereits erfolgte Kontaktierung des Vermieters bzgl. möglicher Verstopfung des Wandanschlusses würde daran nichts ändern.

Hier hättest Du anschliessend auf dem zivilrechtlichen Wege nur eine Chance auf Rückerstattung von Rechnungskosten, wenn Du nach vormaliger Anmahnung einer Rohrverstopfung z.B. einen Sanitär - / oder Rohrreiniger mit der Beseitigung der Verstopfung beauftragt hättest. Soweit mal grob und richtungsgebend.

Spreche am besten einfach mal mit Deinem Vermieter, ob er sich eventuell freiwillig an der Techniker-Rechnung zumindest beteiligt, und zudem umgehend seine Entwässerung an dem betreffenden Wandanschluss überprüft und ggf. reinigt / reinigen lässt.

Mehr kann ich Dir als Laie hier leider momentan nicht sagen und empfehlen. :-(

0

Was möchtest Du wissen?