Meine Waschmanschine schleudert nicht mehr

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt meisten, wie schon erwähnt, an der Pumpe. Die Maschine schleudert dann nicht, wenn sich noch Wasser in der Trommel befindet oder sie schleudert, entsprechend dem im Bottich befindlichen Wasserstand, nur mit reduzuierter Drehnzal... sonst würde es sie zerlegen!

Dass das Bullauge nicht aufgeht spricht zusätzlich dafür, dass die Maschine nicht abpumpen kann. Nun musst Du erst mal das Wasser rausbringen...

Dazu findest Du meist neben dem Flusensieb einen Not-Ablass- Schlauch. Diesen ziehst Du raus und lässt das Wasser damit ab (können einige Liter sein!). Solltest Du keinen Not-Ablass- Schlauch an der Maschine haben dann drehe das Flusensieb LANGSAM so lange auf bis Wasser rauskommt. LANGSAM deshalb weil wenn Du das Ding auf einmal aufdrehst und rausziehst, hast Du mit einem Schlag die 5 - 8 Liter vor Dir liegen. 

Ist das Wasser soweit raus dann öffnest Du das Flusensieb komplett und wirst darin wohl irgendwelche Fremdkörper finden, die das Rad blockiert haben. Sind die Fremdkörper raus wird wahrscheinlich alles wieder gut sein!

Viel Erfolg!

Hei das ist wirklich eine sehr gute Antwort aber das hatte ich schon gemacht und Fremdkörper sind da nicht :/ Dann irgendwann ging das Bullauge auf und in Maschine stand so ein 10 tel voll Wasser das habe ich ausgeschöpft so gut es ging. Dann schleuderte sie auch bloß wenn ich Wäsche wasche wieder das gleiche. Woran könnte das noch liegen?

0
@monique2611

Es kann sich ein Fremdkörper auch hinter dem Flügelrad befinden. Mit dem Finger kann man prüfen, ob es sich drehen lässt. Es kann auch sein, dass es kurz etwas schwerer geht aber dann "ums Eck flutscht"... wenn es eine magnetische Kupplung ist. Dieses "Gefühl" wäre aber normal; es darf halt nix dahinterhängen wie beispielsweise BH-Träger- Stücke, Sicherheitsnadeln o. Ä. Vielleicht mal vosichtig mit dem kleinen Finger in den kleinen Spalt zwischen Flügelrad und Gehäuse gehen und LANGSAM UND VORSICHTIG einmal drumrumfahren...

Findest Du dort nix dann prüfen, ob die Pumpe überhaupt dreht. Dazu einfach mal auf Abpumpen stellen und dann hörst Du schon, ob sie will oder nicht.

Sollte die Pumpe funktionieren, dann prüfen, ob nicht der Abfluss verstopft ist. Wenn auch der frei ist und Du sowieso schon den Abflußschlauch abgenommen hast und zudem noch das komplette Wasser wg. Flusensieb draussen ist dann puste mal in den Schlauch hinein... nun darf sich nix im Luftweg befinden und Du solltest absolut leicht in die Maschine pusten können. Geht das pusten schwer, befinden sich alte Laugenablagerungen oder sogar Sockenstücke (Maschinennahrung) in den unteren Schläuchen der Maschine und sie kann deshalb nicht mehr richtig abpumpen. Meist ist dieser Schmotter zwischen Pumpe und Anschlu des Ablaufschlauches... dann müsstest Du den Schlauch ausbauen und von dem Siff befreien. Gut geht sowas, indem Du den ausgebauten Schlauch mit einer Schlauchschelle an einen Wasserhahn befestigst und langsam aufdrehst wobei das Schlauchende in einem Eimer hängen sollte... und da kommen dann ganz undankbar riechende Dinge raus (wo Du Dich dann auch nicht mehr fragst, warum die Maschine "nicht mehr konnte").

Auf diese Art wirst Du bestimmt den Fehler finden. Zum Thema Pumpe: Sollte die nicht laufen kann entweder die Pumpe selbst ein Aua haben oder die Steuerung schaltet sie nicht ein, weil auf der Steuerungsplatine die Lötstellen für das Pumpenrelais ausgebrochen sind. Diese Lötstellen (und weil man schon dabei ist auch die der Anderen Relais) einfach nachlöten und dann ist meist auch wieder die Sache gut.

So; mit diesem Wissen kannst Du die Abpump- Galaxie aller Waschischinen beherschen ;-)

Viel Erfolg!

1
@Gluglu

Vielen Dank für diese Ausführliche Erklärung, ich werde das mal ausprobieren alles. Ich denke mal ich fange mit dem Schlauch an, da ja auch Wasser in der Maschine steht wenn sie "fertig" ist. Das Rädchen lässt sich ja eigentlich ziehmlich gut drehen. Nun ja wenn ich so die Ursache auch nicht finden kann, werde ich nicht drum herum kommen einen Profi zu holen. Vielen lieben Danke (:

0

Die absaugleitung von trommel und pumpe ist verstopft, bei mir war ein Socken drin ;-)

Nimm den schwarzen Gummischlauch ab von unten und guck mal ihn die Trommel rein ;-.)

 - (Waschmaschine, Schleudern)  - (Waschmaschine, Schleudern)

Hallo schon mal die laugenpumpe auf fremdteile überprüft, ist der Deckel unterm Bullauge doch Achtung beim aufdrehen kommt Wasser heraus vorher ne flache Wanne unterstellen das Flügelrad innen muss sich drehen lassen auch der ablaufschlauch kann verstopft sein Viel Spaß beim suchen

dann war das nicht das flusensieb sondern dann hab ich immer den deckel unter dem Bullauge auf gemacht da kommt seeeeeeeeeeeeeeehr viel wasser raus abder das Rädchen lässt sich drehen... doch dann wo is das flusensieb ? da gibt es keine andere kappe

0

Hallo monique2611,

Du solltest das Flusensieb überprüfen.

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Was möchtest Du wissen?