Meine Versicherung die cardif will nicht zahlen was tun?

9 Antworten

Was verstehst du unter einer Einkommensversicherung?

Arbeitsunfähigkeitsabsicherung (Krankengeld)?

Berufsunfähigkeitsabsicherung?

Erwerbsunfähigkeitsabsicherung?

Diese genannten Versicherungen kann man nicht mündlich abschließen.

Dazu muss man einen Antrag stellen und die Gesundheitsfragen beantworten. Und die Annahme der Versicherung muss von dem Versicherer in Form eines Versicherungsscheins bestätigt werden.

es ist so das erst die au und dann die Arbeitsunfähigkeit eingetroffen ist

Dies ist totaler Quatsch AU ist die Abkürzung von Arbeitsunfähigkeit.

Aber selbst wenn solch ein Vertrag bestehen würde bei einem Arbeitnehmer, würde hier erst nach 6 Wochen (42 Tage) eine Leistung erfolgen, da es sich um eine Krankentagegeldversicherung handelt und der Arbeitnehmer eine Gehaltsfortzahlung von seinem Arbeitgeber für 6 Wochen erhält.

Ich habe eine Einkommensversicherung bei Au und oder Arbeitslosigkeit Schutz was AU weiss ich selber das hat mit den 42 Tagen nichts zutun

0
@birgitulsahs
AU weiss ich selber das hat mit den 42 Tagen nichts zutun

und gerade da bist du im Irrtum.

wenn du eine ergänzende Arbeitsunfähigkeitsversicherung (Krankentagegeldversicherung) abgeschlossen hast und Arbeitnehmerin bist, dann zahlt dir dein Arbeitgeber für 42 Tage eine Gehaltsfortzahlung.

Und kein mir bekannter Krankenversicherer würde dir dann eine Krankentagegeldversicherung anbieten, die bereits vor Ablauf der 6 Woche (42 Tage) leistet.

0

Mündlich kann man keine Versicherungen abschließen, das ist doch Unsinn, da hilft es auch nicht, die Frage zig mal zu stellen. Das geht wohl nach dem Gesetz, aber nicth in der Praxis.

Wenn du keine Police hat hast du keine Versicherung. Wie hast du die Prämien gezahlt? Da brauchst du doch eine Kundennummer, die irgendwo schriftlich festgehalten sein muß?

Mündlich ist auch ein Vertrag unter zeuge

1
@Kleckerfrau

Grundsätzlich ist das schon richtig. Verträge fast aller Art können auch mündlich geschlossen werden. Zeugen verbessern die Beweisbarkeit.

Aber eine Versicherung, die keine Police ausstellt auf die man sich im Versicherungsfall berufen kann, hab ich noch nicht erlebt.

5
@DerHans

Doch, auch Versicherungsverträge - einfach mal an Online-Anträge denken, oder manche Online-Versicherer nehmen sogar Anträge am Telefon an.

Nur eben nicht bei Anträgen mit Gesundheitsfragen.

0

Auch hier nochmal:

Es ist nie ein Versicherungsvertrag zustande gekommen, denn das geht nur schriftlich. Du hast ja schließlich auch keine Beiträge bezahlt, oder?

Keine Chance.

Ich habe Beiträge bezahlt

0
@birgitulsahs

Dann musst du ja auch was unterschrieben haben...

In dem Fall liegen dir auch die Versicherungsbedingungen vor in denen geregelt ist, wofür Versicherungsschutz geboten wird.

Mit welcher Begründung wird denn die Leistung verweigert?

Meine Güte, lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen. Wie zum Teufel soll dir ja jemand helfen???

3

Mich nervt das das die Versicherungen immer davon kommen und ich stehe da jetzt

0
@birgitulsahs

Oh mein Gott, bitte hör auf meine Antwort zu kommentieren, ich bin raus aus der Nummer. Es ist offensichtlich unmöglich von dir auch nur ansatzweise relevante Informationen zu bekommen. Du brauchst dich wirklich nicht zu wundern, dass du da nur Stress kriegst.

2

Die Versicherung hatte mich angerufen ob ich so eine einkommensschutzversicherung im Falle eines Falles abschliessen möchte mündliche Zusage und sofortigen Schutz ohne Wartezeit wenn ein Fall eintreten würde unter Zeuge mitgehört

0
@birgitulsahs

Und seit wann bist du arbeitsunfähig von dem behandelnden Arzt geschrieben worden? Und die Krankmeldung wurde deiner Krankenkasse von dir zugeschickt?

Ergänzend, ab dem wievielten Tag bekommst du im Krankheitsfall ein Krankentagegeld von deiner Versicherung?

1
@birgitulsahs

Wenn du tatsächlich einen Krankentagegeld-Vertrag hättest, würde die Karenzzeit von 42 Tagen gelten.

Sonst würdest du dich ja an einer Versicherung bereichern. Das gibt es nicht. Du musst dabei sogar dein Einkommen nachweisen, damit das NICHT geschieht. Wie will man das denn am Telefon machen?

Du spinnst dir war zusammen

1
@birgitulsahs

Schon so ein Anruf wäre verboten. Schau mal nach unter "Kaltakquise"

0

Was möchtest Du wissen?