Meine Verlobte bekommt ein Kind von Ihrem Ex

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mache bloß nicht den selben Fehler, wie so viele andere Männer, die glaubten, dass sei nur ein Ausrutscher. Das ist eine Charaktereigenschaft. Bloß so eine Luder nicht heiraten, denn sonst bist Du laut § 1592 Abs. 1 der Vater. 'Vater ist der, in dessen Ehe das Kind geboren wurde.' Sorry, ich fand nichts passenderes als Luder, der Begriff Frau wäre nicht passend, denn es gibt auch viele tolle, nach denen Du Dich jetzt umschauen solltest.

Sei gewarnt, denn wenn Du die doch heiraten solltest, dann darfst Du erst einmal direkt das Vaterschaftsanfechtungsverfahren vor Gericht beantragen, die Kosten Deines Anwalts bleiben bei Dir dann hängen, denn das Kind ist mittellos, gegen das Du dann klagen mußt, nicht gegen die untreue Mutter (wie schwachsinnig das auch ist).Wenn Du die Vaterschaftsanfechtung nicht innerhalb der Zweijahresfrist machst, dann kommst Du aus der Verpflichtung nie mehr raus. Du hast soo ein Glück, dass Du jetzt vor der Hochzeit weißt, mit was für einer untreuen Frau Du zusammen bist. Das Glück hätte ich gerne gehabt. Nutze es und ziehe einen Schlußstrich und nehme es als Geschenk Gottes vor noch mehr Leid war. Ich spreche aus Erfahrung. Wenn Du Dir mal die Geschichten solcher D(r)amen lesen möchtest, findest Du genügend Warnungen unter www.kuckucksvater.wordpress.com

Eine Frage noch: Wie hast Du davon erfahren und hat der Lover von Deiner Verlobten es Dir persönlich erzählt, dass er nichts von dem Kind wissen möge? Denn wenn nicht, ich würde Deiner durchtriebenen Verlobten KEIN WORT GLAUBEN.

All die Geschichten, von die 'wahre Liebe' verzeiht, sind nur Vertuschungsversuche, daß jemand die Verantwortung und die Konsequenzen zu tragen hat. Deine Verantwortung und Konsequenz ZU DEINEM EIGENEN SELBSTSCHUTZ ist jetzt, die Reißleine zu ziehen.

Dennoch, bei alle dem, ich weiß, wie schmerzhaft es ist, daß die Partnerin nicht die ist, die sie vorgibt zu sein, oder, was Du in ihr zu sehen geglaubt hast. Es sind Menschen, manche davon sind liebenswert ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie immer du dich entscheidest Heirate erst nach der Geburt und erkenne keine Vaterschaft an sonst kannst nur blechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar bist du fertig-kann ich gut verstehen aber trotzdem zieh den bengel auf als wär es deiner ;) deine verlobte braucht jetzt auch halt und erst recht wenn ihr ex vom gemeinsamen kind nichts wissen will ;) alles gute auch für die zukunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 13:59

Danke

0
Kommentar von samsom
01.04.2012, 14:06

Der Meinung bin ich nicht. Das wäre dumm.

0
Kommentar von MissdeKriss
01.04.2012, 14:06

Tu dies, tu das tu jenes! Das was du kannst im Leben und in der Liebe, gilt NUR für dich!!! Er muss seinen EIGENEN Weg finden, mit Kind und Verlobten. So einfach, wie du hier postest ist die Angelegenheit nicht. Das liest man/frau doch! Jeder kann und muss für sich selbst entscheiden. Darum gehts im Leben und darum die Entscheidungen Anderer zu akzeptieren. Nicht anderen sein eigenes Denken aufzuzwingen!! Denk mal drüber nach!!!

0
Kommentar von lenny2011
02.04.2012, 08:42

Da schüttel ich nur noch den Kopf ... wer da noch an die rosane Welt glaubt, ist selber Schuld.

0

Der Hammer - 2 Probleme= Fremdgehen und ein neues Lebewesen, welches nichts dafür kann, wie es gezeugt wurde. Du musst entscheiden, ob du ihr 1.) verzeihst, dass sie fremdging und 2.) ob du das Kind so annehmen kannst und willst wie dein eigenes. Meine Güte - da tut mir nur das Kind leid. Was für eine .... Frau, deine Verlobte - echt. Jetzt bist du dran zu sagen, was bei dir geht oder nicht!!! Du tust mir echt leid. Kenne diesen Fremdgehmist....! Harte Nummer, aber bedenke= das Kind kann gar nichts dafür!!! Abtreibung?? Eine Möglichkeit für euch alle?? Man kann dir nur raten, aber entscheiden MUSST DU!!! Harte Nummer ich weiß!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:05

Danke für Dein Kommentar,muß Dir sagen,ich hätte mir gewüscht sowas bliebe mir erspart... Hätte gern mit ihr ein Kind bekommen,aber so...muß nachdenken..

0

Trennen und Verlobung lösen - sofort ! - und ihr anbieten, ihr freundscahftlich mit dem Kind zu helfen, wenn sie Unterstützung braucht. Und erkläre ihr, dass Du eine Ehe und vertrauensvolle Partnerschaft nicht auf solcher Basis aufbauen kannst. Oder meinst Du, das sowas möglich wäre? Ganz ehrlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyrat
01.04.2012, 14:19

Nee, absolut nicht. Ich denke, das da noch Lebe bei ist, weswegen er Hilfe sucht. Und nur eine flucht einzuschlagen, wäre leider der falsche Weg.

0

Wenn DU sie wirklich liebst, heirate sie und adoptiere das Kind. Dann ist es zwar nicht körperlich deines, aber rechtlich.

Und der Ex hat dann nur evtl.auf Klage ein Umgangsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:12

muß mir jetzt Gedanken machen darüber, keine schlechte Möglichkeit

0
Kommentar von lenny2011
02.04.2012, 08:22

Das ist mit Abstand der asozialste Vorschlag, den ich in sämtlichen Foren gefunden habe. Bist Du Dir dessen bewußt oder hast Du Dir keine Gedanken über die Rechte des Kindes auf die eigene Identität gemacht. Desweiteren: Den Vater dazu zu zwingen, vor Gericht ziehen zu müssen, um sein eigenes Kind umsorgen zu dürfen entspricht Deinem Pseudonym 'cracyrat' sehr genau.

0

Verlobung auflösen und trennen. Hat ihr Ex sie echt geschwängert, nachdem sie bereits verlobt war?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 13:58

ja ,wir sind seit 14. November 2010 verlobt...

0

Du willst für ein fremdes Kind zahlen,man überlege es dir und verlasse sie,dan wird sie sehen was an die hatte.Eine FRau die ein Kind vom Ex bekommt,was ist das für eine Trulla.Nein danke,die kannst du vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:07

Hm..danke für eure Anteilnahme...fühlt sich echt scheiße an sowas zu erfahren... ganz Unrecht hast Du nicht.

0
Kommentar von crazyrat
01.04.2012, 14:18

Liebe kann verzeihen, und zwar alles.

Auch solche Dinge können verziehen werden, wenn Liebe und Vertrauen wirklich tief da ist.

0

Dir Zeit lassen mit der Entscheidung. Überstürz jetzt nicht deine Entscheidung.. Nachher wirst du es bereuen. Jeder Mensch hat seine Fehler und Schwächen.Sprich mit ihr und versucht eine gemeinsame Lösung zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:01

Danke...ich glaub das werd ich tun...aber ich brauch jetzt ev. ein bisschen Abstand

0
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:17

Ja...diese Entscheidung wird mir auch nicht leicht fallen.Eben.Jeder Mensch hat nur mal nicht nur gute Seiten. Das werd ich versuchen,ich weiß noch nicht wann ich mit Ihr rede,heute nicht mehr,aber im Laufe der nächsten 8 Tage

0
Kommentar von lenny2011
02.04.2012, 08:34

Die einzige gemeinsame Lösung ist die, der getrennten Wege. Eine Frau, die verlobt ist und fremdgeht, hat nicht die Werte, die einer Heirat bedürfen. Dann auch noch mit dem Ex, ein super Zeichen, daß sie immer noch nicht loslassen kann, da sitzt etwas ganz tief fest. Nicht selten suchen sich diese Sorte von Frauen einen sozialen netten und am besten vermögenden Mann, der das alles mitmacht. Bei einer Scheidung, die bei solch einer Frau garantiert ist, wird diese sich mit Sicherheit nicht mehr daran erinnern, wie nett Du doch warst, sie trotzdem geheiratet hattest etc., sondern Dir noch schön die Hosen ausziehen und höchstwahrscheinlich den Umgang mit dem Kind ab dann auch Dir verweigern. So sind leider die meisten Erfahrungsberichte, die im Kuckucksvaterblog zu finden sind.

0

Wie, also du bist noch nicht so lange mit ihr verlobt oder? Also sie hat nicht mit ihm geschlafen als ihr schoch zusammen wart? Wenn nicht würde ich mich fragen ob du sie wirklich liebst und sie fragen ob du mit ihr das kind aufziehen sollst und sie unterstützen. Wenn das nicht zutrifft würd ich mich trennen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:01

Doch wir sind seit 14 November 2010 verlobt..JA :-(

0

Wie schnell verlobt Ihr Euch denn? Und wie alt seid Ihr? Falls Deine Frage ernst gemeint ist dann mach Dich mal mit dem Vatersein vertraut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:10

ich bin 42 Jahre und sie 46 Jahre

0

ich würde dir raten sie nicht anzumeckern und alles und nicht das kind abzutreiben .... unterstütze sie auch wenn sie schwanger ist von ihren ex frag sie doch wieso sie das zugelassen hat......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoutman70
01.04.2012, 14:13

das werd ich auch tun,mit Ihr reden,will wissen warum?

0

Was möchtest Du wissen?