Meine Tochter18 hat eine kostenpflichtige Ausbildung gemacht und bis jetzt keinen Job .Muß ihr Vater trotzdem weiterhin für sie Unterhalt bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein. 

Mit Abschluss der ersten Berufsausbildung endet der Unterhaltsanspruch an die Eltern.

Die Tochter selbst müsste sich arbeitslos melden bei der Arbeitsagentur bzw. Arbeit suchend beim Jobcenter ....

Solange sie in der ERSTausbildung ist, muss er zahlen.

Ist die Ausbildung beendet, muss er nicht mehr, sondern Töchterlein darf für sich selber sorgen (= arbeiten + eigenes Geld verdienen). Dazu ist sie auch gesetzlich verpflichtet.

Wenn überhaupt, dann müssen beide Eltern zahlen, nicht nur der Vater

Nein. Mit den Abschluss der Ausbildung hat ein volljähriges Kind keinen Unterhaltsanspruch mehr. Arbeitslosigkeit zählt hier zum allgemeinen Lebensrisiko.

Nein, die ersten Ausbildung müssen die Eltern mit tragen und die zweite dann nicht mehr. Wie das mit den anderen Kosten aussieht kann ich nicht genau sagen. Dazu ist die Frage nicht genau genug.

Normalerweise nur bis Bestehen und Beendigung der Ausbildung.

Unterhaltspflicht besteht bis zur Beendigung der Erstausbildung.


Sie hat sich hoffentlich frühzeitig arbeitssuchend und jetzt auch arbeitslos gemeldet. Da müsste man ihr doch alles sagen zu ihren Ansprüchen...

Nein, er ist nur bis zur Beendigung der Erstausbildung Unterhaltspflichtig.

Zu wenige Fakten - normalerweise endet der Anspruch, trotzdem nachfragen, ob es Sonderfälle gibt.


DFgen 29.03.2017, 14:11

Nein - das muss er nicht.

1
DFgen 29.03.2017, 14:17
@poormikey

...der Kommentar bezog sich auf deine zuerst gegebene (und danach "korrigierte")  Antwort....

1

Was möchtest Du wissen?