Meine Tochter zeigt extremes Verhalten - Psychosen? was kann ich noch tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo! Leider kann ich dir keinen echten Rat geben, außer noch bei einem dritten, vorzugsweise über Bekannte etc. als kompetent eingestuften, Psycholgen/Psychiater vorstellig zu werden. Pubertäre Rebellion ist ja normal, aber derart zeitig und in diesem Ausmaß sollte doch ein Arzt ernst nehmen. Leider sind entsprechende Ärzte häufig so extrem ausgelastet, dass es natürlich schön einfach ist, zu sagen, das Problem ist die Familie. Ist eine gewagte Frage, die du hier nicht beantworten musst, also nur für dich: Gab es evt. einen Schlüsselmoment bzw. begann die Verhaltensauffälligkeit abrupt? Hast du die Möglichkeit mit deinem Kind mal allein, ohne Mann etc., wegzufahren. Das klingt trivial, aber evt. hilft es, wenigstens minimal Zugang zu ihr zu finden und vielleicht ist vor 2 Jahren irgendetwas geschehen, worüber sie nie geredet hat... Ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft! Gruß, Aurely

Hallo Aurely! Danke für deine Anteilnahme und deinen Rat - einen Schlüsselmoment, nein, hat es nicht gegeben, darüber hab ich sehr viel und lange nachgedacht und alles revue passieren lassen, die letzen Jahre allgemein - ja, Ärzte sollten das ernster nehmen... leider konnte ich bis dato nur negative Erfahrungen diesbezüglich sammeln und wie gesagt, inzwischen denke ich, werd ich als die verrückte abgestempelt, die einfach mit dem pupertierenden Kind nicht klarkommt.... verrückte Welt! Wirklich entsetzlich dabei ist nur, das das Wohl des Kindes auf der Strecke bleibt und früher oder später alle zugrunde gehen! Danke nochmal, KRAFT, jaaaaaaa brauchen wir dringend! Liebe Grüße zurück an dich!

0

Was möchtest Du wissen?