Meine Tochter will nicht alleine schlafen?

8 Antworten

Vielleicht solltet ihr langsam anfangen, ein Bett-Geh-Ritual zu etablieren. Sie geht direkt in ihr eigenes Bett, du setzt dich daneben auf einen Stuhl und liest ihr etwas vor, ihr singt noch ein Lied gemeinsam, etc. Dann bekommt sie ihre Spieluhr (o.ä.) an und du verlässt das Zimmer. Natürlich muss sie wissen, dass du in der Nähe bist - vielen Kindern hilft es, wenn die Tür einen Spalt aufbleibt und sie so die Stimmen der Eltern oder andere Geräusche hören können.

Das wird nicht von jetzt auf gleich klappen und vielleicht musst du hier und da noch anpassen, bzw. zunächst noch neben ihrem Bett sitzen bleiben bis sie einschläft... aber Schritt für Schritt kann sie sich so (hoffentlich) daran gewöhnen, alleine einzuschlafen - und bleibt trotzdem in der Gewissheit, nicht allein zu sein und dass zumindest immer jemand in Hörweite ist.

Alles Gute!

2

Das werde ich versuchen Danke 😊

1

Allyluna

hat dir schon eine total super Antwort gegeben, Vll. noch eine zusätzliche Anregung, welche ich bei meinen Kids in so einer Phase auch angewendet habe...

Ein kleines gedämpftes Nachtlicht oder Lichterkette in der Nähe vom Bettchen oder der Türe montieren. Wenn du dann auch schlafen gehst, ev. nur mehr einen kl. Nachtstecker.

Wird sie in der Nacht wach/unruhig ev. Bettchen näher ranziehen und Händchen halten. Oder leise psst..bin ja bei dir, alles ist gut usw.. sagen.

Auch eine Möglichkeit, lege ein getragenes Kleidungsstück oder Tuch so ins Bettchen, dass sie es sich nicht über den Kopf ziehen kann, dich aber riecht.

Klingt jetzt hart:

Lass sie im Bett liegen, singe oder summe ihr was vor, streichle sie. Das beruhigt. Es dauert ein paar Nächte, dann sollte sie sich daran gewöhnt haben.

Und wenn sie noch ein wenig weint, ist das auch nicht schlimm.

Baby schläft nachts nur auf meinem Bauch, tagsüber überall?

Hallo. Meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und will nachts einfach nicht einschlafen. Sie schläft zwar beim stillen ein, doch wenn ich versuche sie dann in ihr Bett zu legen, wacht sie auf. Sie ist ein Speihkind. Wenn sie dann wieder aufwacht wird erstmal gespuckt. Meist so viel, dass ich das Tuch unter ihr auswechseln und sie auch manchmal komplett umziehen muss. Bäuerchen macht sie nicht, wenn sie richtig müde ist und schläft. Dann kann man klopfen und reiben, wie man will. Aber sie wacht auf, wenn ich sie weglege. Sie schläft nachts nur ein, wenn ich sie stille. Wenn ich sie dann aber weglege , schreit sie. Auch wenn ich damit 20 bis 30 Minuten warte. Sie schläft nur ein und durch, wenn ich sie, ich liege auf dem Rücken, auf meinen Arm lege und sie an meiner Brust saugt. Wenn ich sie dann auf meinen Bauch lege, schläft sie. Und auch mal 5 Stunden am Stück. Wenn ich sie nur ablege, ist sie hellwach und schreit. Sie schläft dann auf meinem Bauch bis so um 8 morgens, ich wickele und stille sie und kann sie dann komischerweise allein in ihre Wiege legen. Sie schläft dann so bis 12, manchmal auch bis 14 Uhr und ist nicht wach zu bekommen. Meine Frage, soll ich sie auf meinem Bauch schlafen lassen, ich schlafe dann ja auch und habe Angst , dass da was passiert. Einmal ist sie nachts zwischen meinen Arm und Oberkörper gerutscht. Ist aber nix passiert. Seit dem versuche ich, sie nicht auf meinem Bauch einschlafen zu lassen, gebe dann aber nach ner gewissen Zeit auf und lege sie auf meinen Bauch, da sie echt herzzerreißend schreit. Meint ihr, sie ist einfach noch zu klein und braucht mich nachts oder mache ich etwas falsch. Was ratet ihr mir? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Mein Vater schläft bei mir im Bett.

Hallo ihr da draußen. Ich brauche dringend euren Rat. Und zwar liege ich bereits im Bett. In meinem eigenen Bett. Ich hab Diabetes und mein letzter "Gute Nacht Zucker" war nicht so gut, eher zu hoch. Meine Mutter war schon im Bett. Mein Vater meinte, er will mich nicht so alleine schlafen lassen, es könnte ja was passieren. Das Schlafzimmer meiner Eltern ist genau gegenüber von meinem Zimmer, es könnte also jederzeit jemand nach mir gucken kommen und ich hab meinem Vater auch gesagt, ich will nicht das er bei mir schläft. Er meinte noch ich könnte auch bei meiner Mutter schlafen, aber als ich da auch Nein gesagt hab, hat er sich einfach zu mir ins bett gelegt. Jetzt schnarcht er neben mir und ich kann nicht schlafen. Ich find es auch ein bisschen komisch und ekel mich, ich bin immerhin 16 und werde bald 17 Jahre. Darf er das denn einfach, bei mir im Bett schlafen, auch wenn ich Nein gesagt habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?