Meine Tochter traut sich nicht mehr nachts vor die Tür aus Angst vor Clowns, wie kann sie sich schützen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

was soll die Aufregung - ist doch ideal: sooo viele Eltern wünschen sich, dass ihr Geknirpse (und  gerade die weiblichen Exemplare darunter) abends brav zuhause sind statt irgendwelchen Illegalitäten (oder schlimmerem, z.B. Jüngelchen) zu frönen. So, und jetzt hast du - aufgrund eines völlig überbewerteten Internethypes - ein Fräulein, was freiwillig abends nicht raus will (zwar nur zeitweise, aber immerhin), und du willst sie dazu zwingen? - lass' sie daheim, genieße  die Zeit (und streue das Gerücht, diese Clownereien würden weiterhin Bestand haben). Du könntest ihr diverse Handarbeiten beibringen, oder lass' sie lernen, oder animiere sie zum Kochen/Backen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHaxer
23.10.2016, 18:34

..alter was fürb sexsisticher/im. 18. jahundertlebenden trottel bist du denn?! was soll der müll???? dein ernst??? du redest hier als hätten wir 1850 oder so, die clows sind kein "internethype" das is ne riesen gruppe überall auf der welt die mitten i ner nacht leute erschrecken mit waffen und sie dann verfolgen...deine gesamte antwot ist der grösste müll den ich je gesehen habe

0

Obwohl es angeblich in Deutschland nur so von Clowns wimmelt hab ich noch keinen einzigen gesehen.

Sollte wohl mal zum Psychiater wegen meiner aktuen Wahrnehmungsstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sie beruhigen.

2015 gab es 528.863 Fälle von Körperverletzung, 765.233 Rohheitsdelikte und 46.081 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung.

Die Gefahr auf die Fresse zu bekommen oder vergewaltigt zu werden ist (und war es schon immer) wesentlich größer als so einen Grusel-Clown zu sehen. Und das wird auch immer so bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simonpeters79
03.11.2016, 11:08

Noch ein kleiner Nachtrag:

Selbstverteidigungskurs? Bringt nur was wenn man angegriffen wird (was in der Regel bei diesen Clowns nicht der Fall ist)... Ausserdem muss man den schon ein paar Jahre besuchen bis er etwas bringt.

Psychiater? Wäre wohl der falsche Ansprechpartner. Wenn dann eher zu einem Psychiologen. Der könnte durchaus helfen. Bedenke aber, dass diese Clowns ein sehr vorübergehendes Phänomen sind.

Und ich hoffe, Du hast ihr das Tränengas und den Elektroschocker nicht einfach nur besorgt, sondern hast die Anwendung auch einmal mit ihr geübt. Sonst ist es für sie noch gefährlicher als ohne. Tränengas und Elektroschocker sind keine Packung Kaugummis die man sich mal einfach so in die Handtasche steckt. Bedenke, dass beides auch GEGEN Deine Tochter eingesetzt werden kann.

0

Bleibt zuhause ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es sich um irrationale Ängste handelt wohl der Psychiater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?