....Meine Tochter muß Pipi und kann nicht!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

erst einmal ist zu klären, ob sie gesundheitlich vollkommen in Ordnung ist. Dazu ist der Kinderarzt der richtige Ansprechpartner.

Wir haben 5 Kinder und das alles auch schon hinter uns.

Der Urin sollte mal untersucht werden um ab zu klären, das dort alles klar ist.

Dann kann man alles was oben rein kommt für eine Woche aufschreiben und alles was unten raus kommt wieder messen. Die Differenz ist für den Arzt sehr wichtig.

Nun ist erst mal wichtig, das Du als Mutter sehr locker dabei bleibst und dem Kind klar machst das man nicht länger als 5 Minuten auf dem Klo sitzt und wartet auf das gute Pipi, hole sie runter und beschäftige sie damit sie auf andere Gedanken kommt.

Wenn es vom Kopf kommt ist die Frage was hat sich in letzter Zeit verändert, was verarbeitet sie gerade.

Kindergarten, Schule, Familie etwas beschäftigt das Kinderköpfen sehr und das kann sich im Bettnässen in die Hose machen oder auch im nicht können ausweiten.

Meine jüngste hatte das gleiche Problem mit dem Stuhlgang, die Ursache zu finden kann sehr aufwendig sein und bringt nichts mit der Frage was fehlt dir.

Aber wenn man den Grund gefunden hat dann ist bald alles vorbei und es läuft wieder vollkommen normal.

Mach Dir nicht zu viel Sorgen, Alternativ kann man noch einen anderen Kinderarzt zu rate ziehen.

Alles Gute

und lasse dich von den dummen Sprüchen hier nicht beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janerle
22.10.2012, 09:23

DANKE das tut gut.....

0

Also für mich klingt das nach blasenentzündung. Hatte ich als Kind und heute immer noch oft. Kann bei kindern durch eine Pilzinfektion sein, das lässt sich dann im Urin nicht unbedingt nachweisen. Sollte definitiv ein kinderarzt oder Urologe erstmal das abklären bevor man das Kind zu therapeuten oder was weiß ich schleppt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß bitte das für einen anderen Urologen untersuchen, warum deine Tochter diese Probleme hat. Da stimmt doch etwas überhaupt nicht und sollte gründlich abgeklärt werden, warum dies so ist!!!! Mit 6 Jahren erst trocken, da stimmt ja schon von da etwas nicht!

Ein kleiner Trick könnte evtl. helfenL Laß Wasser laufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janerle
22.10.2012, 09:20

Trocken war sie schon mit knappen 3 Jahren tagsüber aber Nachts erst seit Frühjahr....das aber überhaupt nicht schlimm ist.... Sie kann ja Pipi habe ich vielleicht falsch geschrieben aber dannach hat sie immer den Drang als musste sie nochmals und da geht dann nix mehr...

1

deine tochter veralbert dich. genauso wie sie sechs jahre nie konsequent zum toilettengang erzogen wurde, so veralbert sie dich heute weiter. hier ist endlich mal erziehung gefragt. normalerweise sind kinder mit einem jahr spätzügler mit zwei jahren trocken. du solltest dich bei einer erziehungsberatung in deiner umgebung beraten lassen und dein kind zu einem kinderpsychologen bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellaluise
22.10.2012, 09:42

Niemals, kein Kind muss mit 2 Jahren trochen sein!

1
Kommentar von mz2007
23.10.2012, 23:53

Woher willst du wissen, wie Janerle die Tochter erzogen hat?! Kitas beginnen häufig erst mit drei Jahren und auch dann sind nicht in allen Kitas alle Kinder trocken. Nur von deinen Kindern kannst du nicht auf andere schließen, Quellen wäre angebracht. Nachts sind übrigens etwa 15% der Kindergartenkinder nicht trocken, siehe http://www.initiative-trockene-nacht.de/bettnaessen/statistiken.html

0

Was möchtest Du wissen?