Meine Tochter ist verstorben.Ich beziehe Hartz4.Gibt es einen Zuschuss für die Beerdigung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

§ 74 SGB XII:
Es sind die erforderlichen Kosten einer Beerdigung zu übernehmen, wenn den hierzu Verpflichteten nicht zugemutet werden kann, die Kosten zu tragen.

Erforderlich bedeutet die Kosten einer einfachen Erdbestattung, Feuerbestattung oder Seebestattung. Den Angehörigen obliegt es, die Art festzulegen.

Im einzelnen sind zu übernehmen:
die Leichenbeförderung,
der (einfache) Sarg
das Einsargen des Leichnams
die Leichenhausgebühren
die Grabgebühren
die Anlegung und einfache Herrichtung des Grabes
ein einfaches Grabkreuz oder dergleichen.

Nicht übernommen werden die Kosten von Todesanzeigen in der Zeitung, Karten, Kaffetrinken o.ä., und vor allem auch nicht die laufende Grabpflege.
Zumutbarkeit im o.g. Sinne wäre etwa gegeben, wenn ausreichender Nachlass oder ein ausreichendes Sterbegeld vorhanden wären, weiter, wenn das eigene Einkommen oder Vermögen des Verpflichteten ausreicht und ihn die Übernahme der Bestattungskosten nicht unbillig belasten würde (Abwägung).
Die Kosten werden aus demvorhandenen Nachlass beglichen, den Rest trägt das Sozialamt. Denn ein hartz4-Empfänger KANN die Kosten nicht tragen und die Arge übernimmt die Kosten nicht, das ist Aufgabe des Sozialamts.
Im übrigen gibtes KEINE anonyme Bestattung, da eine einfache Grabstelle und ein schlichtes Grabkreuz Bestandteil der Kostenübernahme sind.
Es läuft halt auf einen simplen Billigsarg aus Fichte mit einfachster Innenausstattung hinaus und auf ein kleines Grab mit einfachem Holzkreuz, ohne Bepflanzung.

Quelle: GuteFrage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein herzliches Beileid !

Da kannst du nur zum Sozialamt gehen,da müssen die angemessenen Kosten der Bestattung auf Antrag übernommen werden,wenn keine Leistungsfähigkeit besteht und es keine anderen nahen Verwandte gibt die zur Kostenübernahme heran gezogen werden könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,entweder beim Jobcenter oder Sozialamt,auf jedenfall beim Jobcenter beantragen,sollten die nicht dafür Zuständig sein,so müssen die gemäß § 16 SGB I unverzüglich dein Antrag Weiterleiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht wieso, aber ich glaube, dass diese Frage nicht der Wahrheit entspricht.

Wenn es doch so ist, mein Beileid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?