Meine Tochter hat im Urlaub in Slowakei ein Auto gemietet und beim Parken einen Blechschaden verursacht!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Schaden an dem "angefahrenen" Auto wird von der Versicherung des Autovermieters bezahlt, der Schaden am gemieteten Auto wird unter Umständen von einer Versicherung bezahlt welche hoffentlich von deiner Tochter bei Anmietung mit gebucht wurde. Das kann man leicht aus dem Mietvertrag entnehmen. Häufig gibt es aber eine Selbstbeteiligung von z.B 1000€, die muß man dann selbst zahlen. Eine private Haftpflichtversicherung kommt dafür nicht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tuilaai
13.11.2015, 11:24

Das war beim ADAC mit 950 Euro SB. Was nun?? Bitte um weitere Infos..

0

Der Leihwagen ist doch versichert. Ein Drittschaden ist also gedeckt. Hier geht es wohl um den Schaden am Auto selbst. Den zahlt sie natürlich selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat denn die WGV mit Ihrem Mietwagen zu tun? Die bezahlt nur für Ihr eigenes, evtl. dort versichertes Fahrzeug. Der Schaden wird vom Fahrer bis zu der Höhe der Selbstbeteiligung (hier sind es 950 €) bezahlt, der Rest wird von der Versicherung der Autovermietung beglichen.

Falls Fragen zur Regulierung vorhanden sind, dann an den ADAC wenden, dort wurde der Mietwagen ja auch gebucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel mietet man die Autos mit ein paar Versicherungen. Je nach Preis fallen die unterschiedlich aus und decken mehr oder weniger ab.

Deine Freundin sollte sich den Mietvertrag mal durchlesen, da muss was drinstehen. Wenn sie den ohne jede Versicherung gemietet hat, dann … naja, kein vernünftiger Mensch macht sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
18.11.2015, 22:23

Auch in der Slowakei kann man keinen Leihwagen ohne Versicherung mieten. Hier geht es wohl um die vereinbarte Selbstbeiteiligung

1

Was möchtest Du wissen?