Meine Tochter hat Angst vor Spritzen...deshalb auch vor Impfungen..weiß jemand ..

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wo ich klein war habe ich mich geimpft und das tat nicht weh! auser das piekste und brennte ein wenig ich konnte es vertragen ;)

Hei :D Das selbe Problem habe ich auch immer gehabt. Meine Mutter hat mir eine Creme gekauft in der Apotheke glaube ich. Das macht man 1 Stunde vorher drauf und spürt garnix. sie darf dabei aber nicht hingucken. sage denen dass sie ihr die Augen verbinden sollen und du tust ihr Ohrstecker mit musik rein.Und dann sag ihm er soll einfach rein stechen.WEnn sie dabei die Salbe hat wirt sie das nicht mitbekommen.Sie sollen ihr die Augenbinde abnehmen wenns vorbei ist :D ICh hoffe ich konnte dir helfen. Denn das hilft mir auch ;). Aber mach das nur wenn sie einverstanden ist.

Hallo,

ich war als Baby 1 Jahr im KH und hatte seitdem Spritzenangst, die ich erst im Alter von 26 Jahren langsam abbauen konnte. Ganz weg ist sie noch nicht, aber ich kann damit leben und es ertragen. Davor ging eigentlich nichts, ich hab mich bis dahin auch immer geweigert.

Wichtig war für mich, dass die Person mit der Spritze mein volles Vertrauen hatte. Dass sie genau darum wusste, wie mir ist und dass ich am liebsten schreiend weglaufen würde. Wir hatten auch die Abmachung, dass es nicht sein muss, wenn ich zuviel Angst habe.

Möglicherweise ist das etwas für Deine Kleine: dass ihr ihr sagt, wenn sie es das erste Mal nicht schafft, dann probiert ihr es wieder, sie muss es beim ersten Mal nicht schaffen, wenn die Angst zu groß wird. Aber probieren soll sie es. So hat sie ein Hintertürchen. Es ist nicht einmal gesagt, dass sie das nutzt. Und wenn, sollte sie diese Freiheit haben. Die Auffrischung ist nicht so dringend, als dass man sich nicht doch eine Weile Zeit lassen könnte.

Und wenn sie kein Vertrauen zu dem Arzt/der Ärztin hat, solltet Ihr vielleicht nach einem anderen, liebenswerteren Arzt schauen für sie.

Übrigens finde ich, dass Blut abnehmen nicht so schlimm ist, wie eine Spritze zu bekommen. Etwas in den Körper gespritzt zu bekommen ist mir weit unheimlicher, als dass etwas herausgeholt wird.

Wenn es soweit ist, halte sie fest, stütze ihren Rücken. Man sagt ja auch: jemandem den Rücken stärken. Kinder brauchen das ganz besonders! Es hat etwas sehr Warmes, Vertrautes, wenn eine Hand auf dem Rücken liegt oder man sich nach hinten anlehnen kann.

Ich glaube, dass es wohl keinem Menschen angenehm ist sich Spritzen geben zu lassen. So habe ich es meinem Sohn damals auch erklärt. Ich habe ihm gesagt, dass es ein klein wenig piekst und ihn aufgefordert sich selbst mal dort zu kneifen wo gespritzt wird. Danach habe ich gesagt, dass eine Spritze nur so ein bisschen weh tut, aber einen vor schlimmen Krankheiten bewahren kann, bei denen man vermutlich noch viel mehr Spritzen bekommen würde. Heute ist er Spritzen und Blutabnahmen ganz tapfer.

Übrigens lassen wir die Spritzen, die intramuskulär gegeben werden,immer nur in den Po geben nicht in den Oberarm, denn wir empfinden das als wesentlich schmerzvoller.

Als Kind veranlasste mich schon der Anblick einer Spritze in der Hand des Arztes zu blitzschneller Flucht.

Heute kann ich mich zwar "zusammenreissen", aber unangenehm ist mir das immer noch - das hat mir auch niemand mit noch so schönen Tricks abgewöhnen können.

Nimm sie mit wenn DU eine Spritze oder Impfung bekommst und sei ganz tapfer! Bei meinen Jungs hat das geklappt. Ich bin astrein durchgeimpft, denn ich bin immer als erste an die Nadel. Genauso beim Zahnarzt. Die Kinder durften immer auch bei mir mit und erst mal gucken. Das setzt voraus, dass du natürlich selber kein Theater machen darfst - aber wir Erwachsenen können uns ja beherrschen. ;-) Und sucht nach Ärzten die auch gut mit der Nadel umgehen können. Manche sind echte Metzger. Wenn die Kleine sich ohne großes Theater impfen hat lassen, ist aber eine kleine Belohnung drin (ich musste immer ein Eis spendieren). Im anderen Fall (also mit Geschrei) würde ich gar nicht groß drauf eingehen und auf keinen Fall schimpfen. Schließlich gibt es auch "Große" die sich beim Zahnarzt oder Impfen anstellen! Wenn also demnächst die Impfung fällig ist, lass dir einen Termin für zwei geben, vielleicht klappt das ja auch bei dir.

Was möchtest Du wissen?