Meine Tochter erfindet Geschichten?!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Könnte es sein das die Erzieherin mich bewusst angelogen hat?

Sieht fast danach aus.Schon allein die Aussage,dass du das Kind nicht so viel fragen sollst.Ist schon ungewöhnlich.Irgendwo hat sie die aufgeplatzte Lippe ja her und es ist nur Recht,dass du fragst wieso und warum das so ist.Ausserdem hat eine Erzieherin dir ja schon gesagt wie es war und das wird auch die Wahrheit gewesen sein.Ich als Kindergartengeschädigte Mutter,kann dir nur raten,lass dir nichts gefallen,und kläre diesen Vorfall auf.Dass unter Kindern immer mal sowas passieren kann ist normal.Aber man muss sich nicht von teilweise unfähigen Erzieherinnen noch anlügen lassen.Meine Worte sind vielleicht etwas hart,aber ich weiss von was ich rede/schreibe.Glaube deinem Kind,das ist meistens so richtig!

Ich glaube ihr, und ich weiß das sie Recht hat, nächste Woche wird mein Vater sowieso mal hoch gehen und das ganze klären.. Sowas geht gar nicht, und die Chefin kennen wir ganz gut.

0

Könnte es sein das die Erzieherin mich bewusst angelogen hat?

Kann sein, andererseits haben Kinder auch Fantasien die nicht zu unterschätzen sind. Solang nicht wieder was passiert würde ich mich da nicht weiter einmischen. Kindern passiert halt mal was und die streiten auch, das sollte die aber unter sich ausmachen.

Red auch mal mitt anderen Eltern ob sowas schon mal passiert ist, wenn ja und es ist immer das gleiche Kind muss man was machen.

also wenn ein kind im kindergarten blutig geschlagen wird und eine aufgeplatze lippe hat, sollte man sich als elternteil auf jeden fall einmischen!

1
@Blondyhamburg

Ja, das lass ich auch nicht so stehen. Meine kleine ist wirklich mein ein und alles und wenn ich seh das sie verletzt ist, und die Erzieherin einfach nicht den Mut hat um zu sagen was wirklich vorgefallen ist...

0

Das Kind wird (wie man mir erzählte) immer ausgeschimpft, da es wohl irgendwie immer was anstellt.

0

Hallo, du hast ja schon ein paar Antworten bekommen, naja, ich versuch das ganze mal ein wenig zu entzerren. Zuerst einmal- ja es kann passieren das Kinder ,,Geschichten erfinden", auch in dem Alter. Beispiel: Ein Kind ging zu unserem Küchenpersonal und fragte nach einem Bonbon. Als er keins bekam sagte er ,,ich erzähl meinem Papa das du mich gehauen hast wenn du mir kein Bonbon gibst". Das hat nichts mit bewußter Lüge oder gar boshaftem Verhalten zu tun. Manchmal kommen Kinder zu uns und erzählen das XY gehauen hat. XY war an dem Tag aber garnicht in der Kita. Soviel dazu- ob Kinder immer alles so erzählen wie es der Realität entspricht. Ich glaube nicht das die Erzieherin dich bewußt angelogen hat- sie hat den Vorfall wahrscheinlich gar nicht mit erlebt. Allerdings finde ich die Aussage das deine Kleine den Vorfall erfunden hat ziemlich fragwürdig. In den Freispielphasen können die Kinder die Gruppen wechseln, in unbeaufsichtigten Ecken spielen. Das ist auch gut und wichtig für die Kleinen. So kommt es auch vor das mal was passieren kann, ohne das eine Erzieherin den Vorfall beobachtet. Das alles hat nichts mit Vernachlässigung der Aufsichtspflicht zutun. Den Kindern einen Freiraum zuschaffen an dem sie nicht ständig unter Beochachtung stehen, ist gewollt und gewünscht. Kinder beschuldigen sich gegenseitig, erfinden verdrehen Geschichten um den eigenen Anteil an einem Vorfall nicht zugeben zu müssen. Das ist alles normaler Kitaalltag. Auch Kinder haben schnell einen ,,Prügelknaben" ausgeguckt. Der für alles verantwortlich gemacht wird, für Dinge beschuldigt wird die er nicht begangen hat. Als Erzieher muss man alle Augen aufhalten um in dieses Spiel nicht mit hineingezogen zu werden. Einige der Antworten hier zeugen von einer naiven Sichtweise über Kinder und ihr Verhalten. Was wirklich zwischen deiner Kleinen und dem Jungen vorgefallen ist, wirst du wahrscheinlich nicht herausfinden. Und es wird auch nicht der letzte Vorfall gewesen sein bei dem du dich als Mutter- rat und hilflos- fühlst. Im Gegenteil, dies ist erst der Anfang- lass deine Kleine erstmal Größer werden. Aber! Das gehört zum Großwerden dazu! Je Älter sie werden desto mehr werden sie die Klärung ihrer Streiterein selbstständig übernehmen- da ist es unsere Aufgabe als Eltern und Erzieher sie zu unterstützen. Was du machen kannst- wenn soetwas passiert, dann tröste sie, sprech ihr Mut zu sich an den nächsten Erzieher zu wenden wenn sie Hilfe braucht. Damit ist es dann aber auch gut. Wenn du dir Sorgen machst bitte um ein Elterngespräch mit der Gruppenleitung- keine Tür und Angelgespräche, da haben deine Sorgen nichts zu suchen. Leg nicht alles auf die Goldwaage- damit tust du dir und deinem Kind keinen Gefallen. Ganz ehrlich- das was du hier geschildert hast ist für mich der ganz alltägliche Kitaalltag. Nur wir machen die Eltern in der Abholphase auf die Vorfälle aufmerksam. Erklären woher die Schramme- oder auch mal das blaue Auge kommt. Es kann aber auch passieren das wir die Eltern garnicht zu Gesicht bekommen- durch Personalwechsel, oder Pausen oder einfach weil wir gerade in einer anderen Gruppe sind- manchmal auch weil die Eltern es nicht für nötig halten ihre Kinder abzumelden.

Dass das öfter passiert ist mir klar, ich wollte ja nur wissen was da los war, mehr nicht. Heute hat man mich wieder darauf angesprochen, und diesmal hat man mir gesagt das meine kleine das gesagt hat. damit sie wieder hoch in die kleinere Gruppe kann, und das sie öfter mal so ihre kleine "spielchen" spielt. Aber was ich mich frage, ob Kinder schon soweit denken können wie z.b. "Wenn ich das jetzt sag, darf ich bestimmt wieder hoch in die alte Gruppe". Man erklärte mir auch die aufgeplatzte Lippe, das die von der kälte kommen kann, das kann schon gut möglich sein, aber woher hatte sie den roten Fleck? Naja, ich denk ich belass das mal jetzt dabei

0
@Vocaloid01Miku

Ja, ich denke die können so weit denken. Du wirst dich noch wundern was da noch alles kommt. Je weniger aufsehen du darum machst umso rascher vergeht diese Phase wieder. Auch wenn ich hier mit meiner letzten Antwort ja fast gelyncht worden bin, so unrecht hatte ich damit ja doch nicht.....

0
@Vocaloid01Miku

Ja Kinder können so weit denken! Vieleicht ist es so ähnlich sogar schon vorgekommen z.B. sie war zu Besuch in der großen Gruppe, fühlte sich da nicht wohl bzw. hatte einen kleinen Streit mit einem anderen Kind und konnte dann zurück. Sie merken sehr schnell wie sie agieren müssen um ihre Wünsche durchzusetzen. Ich hab mal folgenden Vorfall beobachtet: Zwei unserer Kleinen hatten Streit um ein Spielzeug. Beide zogen daran. Als X merkte das sie den Kürzeren zog, hob sie die Hand und schlug auf Y ein. Dann fing sie an zu weinen und schrie,, Y hat mich gehauen". Dumm für sie war jetzt das ich das alles beobachtet habe und sie mit ihrere Beschuldigung nicht durchkam. Sonst hätte ich Y aus dem Spiel herausgenommen und sie hätte das Spielzeug bekommen. Ich kenne Kinder die ein bestimmtes Kind immer wieder aufs übelste provozieren- bis der sich nicht anders zu helfen weiß als zu zuhauen. Dann kommen sie zu uns und beschweren sich darüber das sie gehauen wurden. Den roten Fleck hätte sie sich auch holen können indem sie sich einfach nur den Kopf gestoßen hat. Sie erleben sehr viel an einem Tag- sie bringen auch viel durcheinander, vermischen das Erlebte, weil sie noch nicht so ,,sortiert" denken können. In der Gruppe der Großen geht es immer sehr turbulent zu. Wenn die kleinen Großen durch die Räume toben wird auch nicht viel Rücksicht auf den Kleinen genommen. Es kann gut sein das sie sich dort auch überfordert fühlt- allein schon durch den Lärmpegel. Suche immer das Gespräch mit der Gruppenleitung wenn du dir Sorgen machst. Wir sind dazu da die Ängste der Eltern ernst zunehmen und zu zuhören. Ich weiß aus eigener Erfahrung das wir Mamas unsere kleinen Schätze immer beschützen wollen aber wir müssen auch lernen das wir das nicht immer können und auch nicht dürfen- damit sie ihre Eigenständigkeit, ihr Selbstwergefühl entwickeln können.

2
@anni51

Ja, aber ich weiß ja das sie nicht hauen würde, und auch heute morgen hat sie versucht mich auszutricksen. Da sie heute in die große Gruppe kam, war sie erstmal irritiert wieso ich sie nicht nach oben brachte zu der kleinen Gruppe. Dann zog sie an meiner Hand und sagte das oben die große Gruppe ist hehe. Naja ich hab sie dann hoch zu mir genommen und ihr tschüß gesagt und an die große Gruppe abgegeben, verlief eigentlich alles gut, und auch ohne weinen. Naja, jemand zu hauen und dann selber sagen das man gehauen worden ist, ist natürlich nicht in ordnung. Das würde meine aber nicht machen, hoffe ich. Im Kindergarten hat sie eigentlich auch ihre Freunde, in der großen und auch in der kleinen. In der großen hat sie auch eine beste Freundin mit der sie gerne spielt.

0

Wenn nichts war - woher soll Deine Tochter dann die "Verletzungen" haben. Hat Dich deine Tochter schon mal angelogen? Entweder Deine Tochter sagt die Wahrheit (denke ich) oder die Erzieherinnen habe die Aufsichtspflicht vernachlässigt und können daher nicht sagen was passiert ist. Z.B. Ist die wo runter gefallen - wo waren die Erzieherinnen, woher hat sie die "Verletzungen". Für mich hört sich das so an als ob die Erzieherinnen versuchen etwas zu verharmlosen oder eine Nachlässigkeit ihrerseits zu vertuschen. Wenn Deine Tochter Kopfschmerzen hat solltest Du mit ihr zum Arzt!

Nein, sie hat mich noch NIE angelogen, sie erzählt mir immer nach dem Kindergarten was sie gemacht hat, und zwar haarklein. Sie erzählt mir alles, was sie gespielt haben, wo und wie etc. Das mit dem Kopfschmerzen war nur an dem Tag, das ist dann schon wieder weg gegangen

0
@Vocaloid01Miku

Dann fände ich es gut, wenn Du dich schriftlich an die Leitung wendest. Denn Erzieherinnen sollen Vorbilder sein - Lügen passt da garnicht!! Die Erzieherin muss wohl noch lernen, dass es Konsequenzen hat, wenn man einen Fehler macht.

0

Was und wie es passiert ist wird nicht raus zu finden sein und je mehr die Kleine ,,vernommen" wir desto mehr gerät sie unter Druck. Dem Erzieherpersonal Aufsichtspflichverletzung zu unterstellen halte ich völlig überzogen. Diese Vorfälle sind der ganz normale Kitaalltag. Kinder brauchen und suchen sich Ecken in der sie nicht ständig unter Aufsicht sind. Immer mehr Kitas haben die offene Arbeit als Konzept- das heißt die kinder bewegen sich frei in der Kita. Da steht nicht in jeder Ecke eine Erzieherin um los zusprinten und einzugreifen.

0
@anni51

Natürlich sollen die Kinder Freiraum haben - aber bitte sei mir nicht böse, dass ich ich dann nicht verstehe warum die Erzieherinnen nicht dazu stehen, dass "mal etwas" passieren kann - wenn das doch so klar ist. Warum wird diese Mutter dann belogen? Denn das was passiert ist zeigen die Verletzungen. Und ja - es ist die Aufgabe der Erzieherinnen auf die Kinder aufzupassen. Dafür werden sie bezahlt.

0

ich will ihnen ja keine angst machen aber es könnte auch die erzieherin gewewsen sein die nun angst um ihren job hat und deswegen sagt sie sollen sie nicht mehr drauf an sprechen wie gesagt es könnte sein :S alles gute weiter hin fragen sie doch mal ihre tochter ob es möglicherweise die erzieherin war

Ach du lieber Himmel,das wär ja ein Ding!!!Aber so abwegig find das jetzt gar nicht!!

0

Ich würde da nochmal mit den anderen Erzieherinnen reden und mir dann die besagte Erzieherin zur Brust nehmen! Warum sollte die Kleene lügen ? Kinder haben in dem Alter noch keinen Grund zu lügen! Und erst Recht nicht wenn sie verletzt sind/waren! Ich bin absolut der Meinung das deine Kleine die Wahrheit sagt und die Erzieherin dir da irgendetwas einreden will, jetzt solltest du vielleicht nur noch rauskriegen warum sie das tut...

Das Problem ist halt, das nur diese eine Erzieherin dabei war und an diesem Tag sich um die Kinder kümmern musste, ich habe nämlich wirklich alle gefragt, und alle sagten mir ich soll die Kollegin fragen, die gerade Dienst hatte, und das ist eben die, die mich so dreist angelogen hat.

0
@Vocaloid01Miku

Muss ich jetzt ehrlich mal sagen : Schweinerei! Rede doch mal mit den Eltern des anderen Kindes, oder vielleicht allgemein mit den Eltern der anderen Kinder, ob sowas schonmal vorgekommen sei, oder ob sie ihre Kinder mal fragen könnten, ob die wissen was genau passiert ist!

Da hat man doch dann echt ein super Gefühl, wenn man sein Kind bei solchen Personen abgibt... :-/

0

Also, die Erzieherin sagt, dass du deine Tochter lieber nicht so oft fragen sollst, denn sonst glaubt sie ihre Fantasiegeschichten selber...außerdem sagt sie, dass der Junge, der deine Tochter geschlagen hat, das zwar zugibt, aber der gibt immer alles zu, auch wenn er nichts gemacht hat....(???!!!!????)

Liebe Voca (ich kürz einfach mal ab :-)), man muss kein ausgebildeter Kriminalist sein, um zu sehen, dass da gehörig was faul ist!! Junge hat deine Tochter angespuckt, deine Tochter hat 'gepetzt', der Junge wollte sich rächen und hat deine Tochter geschlagen! Aus die Maus.... Das ist alles nicht schön, kommt aber vor, erklär deiner Tochter, dass man keine anderen Menschen schlägt, dass es also nicht richtig war, was der Junge getan hat, und sag ihr, dass sie sich im Zweifel wehren soll! Sollte der kleine Kerl ein Tyrann sein, der das regelmäßig macht, würde ich mal mit seinen Eltern reden, aber ein zu großes Drama ist DIE Sache nicht wert, finde ich!

Ungleich schlimmer und unverschämter ist die dreiste Lüge der Erzieherin; über die würde ich mich aber mit absoluter Sicherheit beschweren; es ist das Hinterletzte, die blühende Fantasie von Kindern vorzuschieben, wenn man in seinem Job die Aufsichtspflicht verletzt hat. Die Eltern für dumm zu verkaufen und ihre Kinder als kleine Lügner hinzustellen ist traurig und würde mich persönlich ziemlich wütend machen! Ich, an deiner Stelle, würde jetzt allerdings keine Aktionen ala 'anzeigen', 'verklagen' oder ähnliches starten, sondern ganz selbstbewusst und zu deiner Tochter stehend den Kindergarten 'aufmischen', indem du eine Erklärung für die 'blühende Fantasie' der Erzieherin verlangst! :-)

Viel Erfolg!

Ja, ich habe ihr auch schon gesagt das es nicht i.o. war was der Junge getan hat, und sie das nicht nachmachen soll. Das sie sich wehren soll habe ich noch nicht gesagt, weil ich Angst habe das es bei ihr bisschen ausadern wird. Das so was passiert, ist mir klar, aber was mich halt stink sauer macht, was mir niemand erklärt was da vorgefallen ist, und alle etwas anderes sagen und dann noch die dreiste lüge, das MEINE tochter das fantasieren würde. Ich werde mich auf jedenfall beschweren.

0

wahrscheinlich wollen die Erziher dir es dir nur einreden. Kleine Kinder lügen nicht jedenfalls nicht in diesen Alter.

Ja, das denke ich nämlich auch

0

Da kennst du die kinder aber schlecht. Du würdest dich wundern wie geschickt sie darin sind wenn es darum geht die Tatsachen zu verdrehen.

0

red doch mal mit der Mutter des Kindes unter vier Augen sie soll mal ihr Kind fragen was genau passiert ist. Klar können Kinder Geschichten erfinden, aber warum erzählt dann eine der Erzieherinen das selbe was deine Tochter sagt und die ander behauptet deine Kinder hätte rumphantasiert??? Gabs schon vorher Vorfälle mit den Erzieherinen???

Genau und sprich mal mit der Kindergartenleitung ansonsten würde ich den Kindergarten echt wechseln.

1

ach ja? deine tochter soll sich selbst verletzt haben? ich denke eher, dass die erzieherinnen im kindergarten unfähig sind und eine wegguckmentalität haben.

ja die erzieherin hat dich angelogen und ich würde mich bei ihrem vorgesetzten beschweren!

...deine tochter soll sich selbst verletzt haben?

Sowas kommt vor- und aus, für uns nicht zu verstehenden Gründen wird etwas erfunden. Es gibt Kinder die haben tatsächlich Angst Ärger zu bekommen - die von ihren Eltern als dumm und Tolpatsch beschimpft werden- wenn sie sich wehtun.

Nicht das ich das in der vorliegenden Frage vermute- aber es kommt vor. Die Erzieher als unfähig zu betiteln, naja das zeugt eigentlich nur von naiver Umwissenheit über die Verhaltensweisen eines Kindes, über die Arbeit in einer Kita und über die Menschen die sich diesen Beruf ausgesucht haben.. Sicher gibt es auch hier Menschen die sich lieber um einen anderen Beruf bemühen sollten- so wie überall- aber hier von vorn herein unfähigkeit anzunehmen? Nee so einfach sollte man es sich machen und ist auch nicht gerade hilfreich für jemanden der einen Rat sucht.

0
@anni51

Ich beleidige mein Kind nicht! Sie kriegt einen Kuss von mir wenn sie sich verletzt und wird von mir getröstet. Ich nehm sie auch in dem Arm und kuschel mit ihr.

0
@Vocaloid01Miku

...Ich beleidige mein Kind nicht!...

das habe ich auch nicht vermutet- aber leider gibt es Eltern die dies tun. Trösten ist immer wichtig- selbst dann wenn ein kind nicht ganz ,,unschuldig" an einem Vorfall ist.

0
@anni51

einem 3 jährigen kind zu unterstellen,dass es sich selbst verletzt hat,kann nur in den köpfen unfähiger menschen entstanden sein!

0
@Blondyhamburg

Nein, manche Kinder hauen sich selbst aus trotz, das hat meine auch anfangs gemacht.. Weil ihr was nicht passte hat sie ihren Kopf gerne mal auf den Boden gehauen, was mir echt NIE gefallen hatte, bin froh das ich das durch hab. War der Horror

0
@Blondyhamburg

Bei deinen Argumentationen sind mir zu oft 'unfähige' Menschen Schuld... wie wärs, wenn du ein wenig die Agressivität raus nimmst?! Es gibt natürlich Selbstverletzungen, auch bei kleinen Kindern, aus diversen Gründen....

0
@Blondyhamburg

Holla die Waldfee, blondy, du lehnst dich aber weit aus dem Fenster. Kinder klettern, fallen hin, laufen irgendwo gegen, plumpsen von der Schauckel usw., usw.... Oder glaubst du sie müssten in einen mit Gummi ausgepolsterten Raum gesperrt werden damit sie sich nicht verletzen? Und du urteilst über unfähigkeit?

0

Also ich bin ja der Meinung das sie das nicht erfunden hat. ich meine es sind ja zeichen eines zwischenfalles zu sehen. Haben sie ihre tochter mal geragt welches kind das war?? Vielleicht kann das weiter helfen.

Ja, ich weiß wer das Kind war und das Kind gibt auch alles zu, nur die Erzieherin erzählt, das der junge immer alles zugibt, auch wenn er nichts getan hat.

0
@Vocaloid01Miku

Ja diese Kinder gibt es- sie haben es sich schon in der Schublade bequem gemacht in die sie von den Erwachsenen gesteckt wurden. Diese Schublade hat der Junge wahrscheinlich schon von zu hause mit in den Kindergarten gebracht.

0

Frag dein Kind was passiert ist und wer es war. Die Erzieherin hat ganz klar gelogen damit keine Probleme entstehen! Sofort anklagen falls die Erzieherin dein armes Kind geschlagen hat! Ich würde diese Kuh sogar schon bei verdacht anzeigen!!

Ich hab sie oft gefragt und sie hat mir immer das selbe gesagt, wer sie geschlagen hat und wieso er das getan hat. Sie hat ihm sogar gesagt das man sowas nicht macht

0

Ich finde es unangebracht jemanden den man nicht kennt als "Kuh" zu bezeichnen - faktisch weiß man ja nicht ob sie etwas getan hat oder lügt, weil sie z.B. Angst um ihren Job hat. Das haben heut viele Menschen!

1

Warum um alles in der Welt sollte die Erzieherin lügen? Welche Problem sollten denn bitte schön entstehen für einen Vorfall wie er Tag für Tag in jeder Kita vorkommt? Sagt mal, in welcher Welt lebt ihr eigentlich?

0

Was möchtest Du wissen?