Meine Tochter 9 Monate träumt sehr viel.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz normal - geh doch nur mal von dir selber aus. Schläfst du immer wie ein Stein? Auch so ne kleine "Kinderseele" muss nachts bissel "arbeiten" :-). Jedes Kind schläft so wie es gerne schlafen möchte- auf dem Bauch, auf dem Rücken, seitlich...so lange keine Erstickungsgefahr besteht, ist doch alles in Ordnung.

Das ist alles ganz normal. Früher haben einige extra ihr Kind auf den Bauch gelegt, falls es sich erbricht, damit es einfacher auslaufen kann. Ist aber quatsch, da das Kind eh den Kopf zur Seite geneigt hat, auch wenn es auf dem Rücken liegt. Und warum sollten Babys nicht träumen, ist ja nicht nur den Erwachsenen vorbehalten.

Was glaubst du,wieviele Eindrücke vom Tag,das kleine Gehirn deiner Tochter Nachts schon verarbeiten muss!Wir können alles sortieren,bei den Kleinen läuft alles noch ungeordnet ab,da müssen sie ja unruhig werden.Aber das ist eine ganz normale Entwicklung.Wenn sie länger wach wird,nimm sie tröstend in den Arm,das hilft ihr schon.

unsere Tochter 9 monate, will nicht in ihrem bett schlafen

Tagsüber schläft sie nur kurz in ihrem bett. Und abends lege ich sie in ihr bett nur sie will nicht schlafen und weint.

so schläft sie immer bei uns.

was können wir tun?

...zur Frage

Baby schläft nachts nur auf meinem Bauch, tagsüber überall

Hallo. Meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und will nachts einfach nicht einschlafen. Sie schläft zwar beim stillen ein, doch wenn ich versuche sie dann in ihr Bett zu legen, wacht sie auf. Sie ist ein Speihkind. Wenn sie dann wieder aufwacht wird erstmal gespuckt. Meist so viel, dass ich das Tuch unter ihr auswechseln und sie auch manchmal komplett umziehen muss. Bäuerchen macht sie nicht, wenn sie richtig müde ist und schläft. Dann kann man klopfen und reiben, wie man will. Aber sie wacht auf, wenn ich sie weglege. Sie schläft nachts nur ein, wenn ich sie stille. Wenn ich sie dann aber weglege , schreit sie. Auch wenn ich damit 20 bis 30 Minuten warte. Sie schläft nur ein und durch, wenn ich sie, ich liege auf dem Rücken, auf meinen Arm lege und sie an meiner Brust saugt. Wenn ich sie dann auf meinen Bauch lege, schläft sie. Und auch mal 5 Stunden am Stück. Wenn ich sie nur ablege, ist sie hellwach und schreit. Sie schläft dann auf meinem Bauch bis so um 8 morgens, ich wickele und stille sie und kann sie dann komischerweise allein in ihre Wiege legen. Sie schläft dann so bis 12, manchmal auch bis 14 Uhr und ist nicht wach zu bekommen. Meine Frage, soll ich sie auf meinem Bauch schlafen lassen, ich schlafe dann ja auch und habe Angst , dass da was passiert. Einmal ist sie nachts zwischen meinen Arm und Oberkörper gerutscht. Ist aber nix passiert. Seit dem versuche ich, sie nicht auf meinem Bauch einschlafen zu lassen, gebe dann aber nach ner gewissen Zeit auf und lege sie auf meinen Bauch, da sie echt herzzerreißend schreit. Meint ihr, sie ist einfach noch zu klein und braucht mich nachts oder mache ich etwas falsch. Was ratet ihr mir? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Erkennt mein Baby mich dann wieder?

Weil ich hab nämlich vor meine haare komplett neu umzufärben , auf natur schwarz > pastelblau

Da ich weiss das mein baby ziiiiemlich geruchsempfindlich ist mache ich es über Nachts während sie schläft, weil wenn ich mal normal meine Haare wasche mit Geruch zb. von Dove, Gliss, Ganier usw. weint sie dermaßen laut, genauso wenn ich dusche.

Denkt ihr sie erkennt mich dann am darauffolgendem Tag wieder oder weint sie ? Hab nicht vor alles aufeinmal zu machen sondern erst aufblondieren, dann 2 wochen warten dann farbe drauf.

Info: sie ist bald 6 monate alt

Bitte um Rat (: ~

...zur Frage

Baby wacht Nachts pressend auf und kann danach nicht mehr richtig schlafen

Hallo,

brauchte dringend Euren Rat. Meine Tochter (13 Wochen) geht so um acht ins Bett, dann schläft sie durch bis so um 1-4 Uhr morgens. Da wacht sie schon ganz zappelig auf und presst so komisch. Nach dem Stillen schläft sie wieder ein. Aber dann genau eine halbe Stunde später ist sie total unruhig schläft so halb und presst weiter. Bis sie schließlich tod müde aufwacht. Und vor lauter pressen weinen muß. Manchmal schläft sie schnell wieder ein wacht aber danach bald wieder auf. Oft dauert das ganze "Theater" bis zu drei Stunden. Meistens lege ich sie dann zu mir auf den Bauch, damit wir beide etwas schlaf bekommen. Komisch ist nur, wenn wir aufstehen ist die ganze presserei zum Teil nach einiger Zeit wie weggeblasen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Tagsüber schläft sie jetzt so viel...

Habt Ihr ne Idee was ich machen soll/kann?

Danke

 

 

 

undefined: undefined »

...zur Frage

Nachts wie verrückt am strampeln und drücken?

Hey meine Tochter ist jetzt 3 Monate alt und seit ungefähr 4 Tagen beobachte ich das sie nachts ca. Um 3 oder 4 Uhr aufwacht weil sie Hunger bekommt. Ich füttere sie und wenn sie ich danach wieder zum schlafen hinlegen möchte fängt es an. Sie strampelt wie verrückt das manchmal his zu 2 oder 3 Stunden am Stück. Sie schmeißt ihren Kopf zusätzlich hin und her aber sie schläft meist dabei. Wenn der schnuller allerdings dann raus fällt dann wird sie wach und fängt an zu meckern. Ich finde es echt komisch das es nur nach der Flasche nachts passiert und nicht abends beim zu Bett gehen. Pucken bringt auch nichts sie strampelt trotzdem mit den Beinen sehr sehr stark.

Irgendwelche Ratschläge oder Ideen was das sein könnte?hatten eure Babys das auch?

Nachts kann ich dadurch nicht schlafen und beobachte sie weil wenn sie den schnuller verliert wird sie wach und meckert, dann schnuller wieder rein und genau das gleiche Spiel wie vorher

...zur Frage

Ich möchte meiner Tochter beibringen in ihrem Bett zu schlafen aber ich schaffe es nicht?

Hallo meine Tochter 14 Monate schläft immer noch bei uns im Bett mit weil sie nachts immer so unruhig schläft. Aber jetzt möchte ich das sie sich so langsam an ihrem Bett gewöhnt wie mache ich das am besten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?