meine Tochter 22 will eine eigene Wohnung

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

wieso übernimmt Töchterchen die Aufgabe sich zu erkundigen nciht selber, wäre das nciht der erste Schritt in die Selbständigkeit,das Jobcenter zahltnur unter folgenden Vorraussetzungen: Wenn

  1. der Betroffene aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann,
  2. der Bezug der Wohnung zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist oder
  3. ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt

Was sind schwerwiegende soziale Gründe?

  • eine Eltern-Kind-Beziehung hat nie bestanden oder ist seit längerem nachhaltig und dauerhaft gestört (z.B. Auszubildender ist seit seiner Geburt oder frühem Kindesalter auswärts untergebracht),
  • es besteht Gefahr für das körperliche, geistige oder seelische Wohl des Auszubildenden (z.B. Elternteil ist schwer alkoholkrank, drogenabhängig, psychisch erkrankt).

Schwer wiegende soziale Gründe als Ursache für die Unterbringung außerhalb des Haushalts der Eltern sind immer anzuerkennen, wenn Auszubildende Hilfe zur Erziehung - in Vollzeitpflege in einer anderen Familie (Pflegeeltern) - § 33 SGB VIII - oder - in einer Einrichtung über Tag und Nacht (Heimerziehung) - § 34 SGB VIII - oder - durch individuelle sozialpädagogische Intensivbetreuung (Betreuung besonders gefährdeter Jugendlicher durch spezielle Dienste) - § 35 SGB VIII - erhalten. (quelle:http://www.elo-forum.org/25/2740-darf-u25-eltern-ausziehen.html) habe eben gesehen das sie glaubt das sie Wohngeld, bafög usw bekommt. Eine Vorraussetzung für Wohngeld ist zum besispiel:Grundvoraussetzung für den Anspruch auf Wohngeld ist, dass der Antragsteller den Wohnraum selbst bewohnt und die Miete bzw. Belastung hierfür aufbringt. Es wird ein erforderliches Mindesteinkommen unterstellt, dass sich am Sozialhilferegelsatz orientiert und zuzüglich der Miete plus Nebenkosten errechnet wird. Damit wird das Wesen des Wohngeldes als Zuschuss unterstrichen. Der Antragsteller soll selbst in der Lage sein, den Großteil seiner Kosten der Wohnraumnutzung tragen zu können. (das scheint sie aber so nciht zu können), für bafög sind folgende Vorraussetzungen gegeben : Ausbildungsförderung wird gemäß § 2 BAföG geleistet für den Besuch von 1.weiterführenden allgemeinbildenden Schulen (z.B. Haupt-, Real- und Gesamtschulen, Gymnasien) ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],

2.Berufsfachschulen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung (z. B. Berufsvorbereitungsjahr), ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],

3.Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],

4.Berufsfachschulklassen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, sofern sie in einem zumindest zweijährigen Bildungsgang einen berufsqualifizierenden Abschluss vermitteln [§ 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG],

5.Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 3 BAföG],

6.Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen, Abendgymnasien und Kollegs [§ 2 Abs. 1 Nr. 4 BAföG],

7.Höheren Fachschulen und Akademien [§ 2 Abs. 1 Nr. 5 BAföG],

8.Hochschulen [§ 2 Abs. 1 Nr. 6 BAföG]. Da sie das auch alles nciht tu,fällt es auch komplett weg, und da sie über 18 ist hat das Jugendamt gar nichts mit dem Fall zu tun.(es sei denn man voerher im heim oder so) Aber sie soll doch einfach mal schauen was die Freundinnen machen, wann die ausgezogen sind usw, und mal googeln ( bafög usw hat offizielle seite im inet) und die ganzen Ämter aufsuchen

Anlaufstelle ist die Arbeitsagentur die auch genauer wissen will warum sie als U25-Jährige ohne Job nicht auch daheim wohnen kann... Also einfach wird das nicht für sie denn unter 25 wird angenommen, dass der Jungerwachsene auch daheim wohnen bleiben kann bis er einen Job hat.

An gar keine. Bis sie 25 ist, muss sie das selbst finanzieren bzw ihr seid verantwortlich. Kindergeld gibt es dann auch keins mehr. Auch, wenn sie nicht übernommen wurde, kann sie sich ja einen Job suchen. ^^ Dann muss sie eben schauen, wie sie ihren Kopf finanziert.

An deiner Stelle würde ich ihr das nicht abnehmen, sondern mal Wohnungsanzeigen anschauen und ihr vorrechnen, was noch an Essen, Nebenkosten, Pflegeprodukten etc dazukommt, damit sie ein etwas realistisches Bild davon bekommt und nicht auf einmal die Miete nicht mehr zahlen kann.

Dass sie sich das "in den Kopf gesetzt" hat, klingt für mich noch sehr unreif. Vor allem, wenn sie nicht einmal einen Job hat.

ich hoffe doch auch sehr an gar keine. Aber in dem alter sind Ratschläge vom Vater irrelevant. Die der guten Freunde stimmen ja alle - und die verunsichern mich irgendwie. Sie redet von Wohngeld, Bafög. Selbst das Jugendamt würde ihr eine Wohnung finanzieren.

0
@carrs

Dann soll sie mal zum Jugendamt gehen. Bafög gibts in einer Ausbildung. Wg. Wohngeld soll sie halt mal zur Wohngeldstelle gehen Soll sie doch sehen wie es in Wirklichkeit läuft.

0
@wolfman257

Zustimmung; und bitteschön soll sie die Behördenwege und den Papierkram selber erledigen, und nicht erwarten, dass das der gütige Vater für sie tut. Wenn sie sich Sachen in den Kopf setzen kann, dann kann sie diese mit 22 sicherlich auch selbständig durchziehen.

0

Ohne Not staatliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen ist ein fragwürdiges Verhalten. Das sollte die Tochter lernen.

das nennt man sozalschmarotzerei!

0

Vor 25 Jahre gibt es vom Staat kein Geld für eine eigene Wohnung.

hallo Leute, ich danke euch für Eure Antworten. Ich glaube ich hab mich aber irgendwie nicht ganz klar ausgedrückt. Sorry. Ich will ja das sie sich einen Job sucht oder noch eine zweite Ausbildung. Keinesfalls will ich, das sie auszieht - sie soll erst mal ordentlich kennenlernen was es heißt zu "Leben". Aber ich glaube, sie hat zur zeit falsche Freunde, die ihr "gut zureden". Ich hoffe sehr, dass es KEINE Anlaufstelle gibt wo sie unterstützt wird. 'Sie soll erst mal lernen das man im Leben gar nichts geschenkt bekommt. Aber Vater hat ja keine Ahnung und alle sogenannten "Freunde" wissen ja wie es im Leben so läuft. Ich wäre ja wesentlich beruhigter, wenn ich wüßte, dass ihr Plan nicht so funktioniert.

0

Wenn sie keinen Job hat wird das schwierig, wie will sie das finanzieren. Sie bekommt ja sicher Arbeitslosengeld, aber das wird nicht reichen alles zu finanzieren. Und Zuschüße in Form von Hartz 4 (Mietzuschuß) wird sie erst ab 25 bekommen. Also, sie soll zum Arbeitsamt, Wohngeldstelle. Da kann man ihr zumindest Auskunft geben.

Mh,also ist ja immerhin ihre sache...und sie ist schon alt genug...sie sollte aber erstmals einen festen job haben womit sie das dan auch finanzieren kann.

Wie wärs mit selber zahlen? Machen alle anderen auch. Kein Geld, keine Wohnung.

Lass sie eine eigene Wohnung mieten.

man kann eben eine sache nicht haben, wenn man sie sich nicht leisten kann!

meinen porsche muss ich mir auch selbst finanzieren!!!

Seit wann Porsche ? Haste den Ferrari nicht mehr ?

0
@wolfman257

nee ... hab ich verschenkt! da war der tank alle, das hat sich nicht mehr gelohnt!

tja, ist halt alles nicht so einfach!

0
@eddy1975

Porsche ist ja doof, Porschefahrer sollen ja keinen Sex mehr haben und Golf spielen. Aber ein Porschefahrender Golfspieler wär genau das richtige für die Tochter von carrs, um ihre Wohnung zu finanzieren.

0
@wolfman257

dem muss ich widersprechen ... wenn ich einloche, dann mit sicherheit keine golfbälle ;-)))

die wohnung finanziere ich ihr definitiv nicht! aber ich könnte ihr den porsche schenken, der tank ist eh bald leer!

0

ich glaube, das wirst Du übernehmen müssen, ich zahle sicher nicht für sie

Ey, nun sei mal nicht so, du hast doch genug.

0
@letzternormaler

Das ganze verwirrt mich so, manchmal fühle ich mich nur noch müde, unendlich müde...................................

0

wenn sie kein Geld hat, sie soll warten bis sie ein Job hat.

Kein Job Kein Geld Keine Wohnung

Sie soll sich dann arbeitslos melden und dann kann sie machen was sie will.

an die arge wenden

Was möchtest Du wissen?