Meine Tochter (12 J.) hat andauernd eine Nervenentzündung? Habt Ihr mit sowas Erfahrung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vor kurzem hatte ich das gleiche Problem, bei mir war es "nur" der Trigeminus. Ursache dafür war eine chronische Nebenhöhlenentzündung. Bekam Antibiotika. Aber wirklich besser wurde es erst nachdem ich mir auf eigene Faust Vitamin B Komplex einverleibt habe. Zusätzlich Gelomyrtol gegen die Nebenhöhlenentzündung.Am besten mit ihr ggf noch mal zu einem Neurologen. Und mit der Wärme stimmt, die tut gut. Am besten ausruhen so gut es halt geht und Kälte meidenund kalte Speisen und getränke vermeiden. Gute Besserung!

Ich würde mal Kontakt zu einem guten Neurologen aufnehmen, die haben mit solchen Sachen mehr Erfahrung als Haus- oder HNO-Arzt!

Danke, gute Idee. Wir haben sowieso schon einen Termin zur Wiederholung des EEG, aber leider erst am 18.11., weil der Neurologe in diesem Fall auch Kinderarzt sein muss und der ist total überlaufen!

0

Eindeutig neurologisch!

Häufig sind Trigeminusneuralgien symptomatisch, d.h. es könnt was anderes dahinter stecken, deswegen muss sie mal zum (guten) Neurologen!

Was möchtest Du wissen?