Meine Tante hat 22 Hunde, ich will 2 davon haben wie frage ich am besten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mama sucht aber schon und ich will sie überaschen

Was ihr da ins Haus holt ist scheinbar ein wild vermehrter Wurf, von dem du gleich zwei holen willst.

Wie möchtest ihr zwei erziehen, die erziehen sich nicht gegenseitig. Zwei
Hunde vielleicht für eine Welpengruppe, zwei Hunde für die Hundeschule,
zwei Hunde die Steuern, Futter, Zubehör etc. kosten und zwei Hunde die
zum Tierarzt müssen.

Tiere als Überraschung sind der größte Quatsch, wie der Welpe unter dem Weihnachtsbaum den das Kind dann doof findet oder der zur nächsten Ferienzeit an der nächsten Raststätte endet.

Sowas muss man zusammen entscheiden, denn auch deine Mutter
müssen diese Welpen genauso gefallen wie dir und sie muss eben die
doppelte Belastung ertragen können.

Die Frage ist doch auch, noch mehr bei 2 Hunden als schon bei einem, wer bleibt zu Hause?

Verdient ein Elternteil so extrem viel, dass es all die Kosten zahlen kann und
das andere zu Hause bleiben kann, ist deine Mutter so reich, dass sie
mal eben für mehrere Monate aus dem Beruf ausscheiden kann und wie ist
das mit der Zukunft, wer hat Zeit bei den Tieren zu sein? Die kannst du
nicht bis du von der Schule kommst allein rumhocken lassen.

Was wir dann gar nicht besprochen haben, was sind das für Tiere? Sog.
Kampfhunde die eh schon vielerort erhöhte Auflagen besitzen oder starke
Brocken wie Deutsche Doggen etc. es steht da ja nichts.

Du musst immer die Hunde unter Kontrolle haben können ob schon erzogen oder noch nicht. Schon kleine Hunde haben einen guten Leinenzug wenn sie das noch nicht gelernt haben etc. was ist dann bei zwei Exemplaren einer
mittleren bis großen Rasse? Niemand ist geholfen wenn du deinen Hunden
hinterher fliegst.

Davon ab würde ich mir neben der wilden Vermehrung auch um die Masse sorgen machen. Was weißt du denn über die Hunde mit Pflege, Erziehung, Umfeld etc. bei so vielen Tieren sehen viele Häuser und Grundstücke auch eben so aus. Man sollte nicht zu riesigen Rudel haben und das ist alles andere als klein und was sind die Welpen überhaupt? Mangelnde Kontrolle beim Gassi gehen das Tier vor der Vermehrung zu schützen, geplantes horten von noch mehr Tieren oder gar eine (In-)Zucht im eigenen Rudel? Dann schafft sie ja nicht mal ihre eigenen Tiere auch nur im geringsten vernünftig zu halten.

Nichts gegen deine Tante, aber die Masse ist bedenklich sofern sie keine im Verein eingetragene Züchterin ist, die professionell Hunde züchtet und selbst solche Züchter haben in der Regel nicht so viele Tiere bei sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von binschongros
20.07.2016, 23:36

Aber das Kind findet die Hunde ja süß ich glaube das sind Zwillingshunde also wirklich echte Zwillinge und sowas ist doch total cool und die Rasse ist die gleiche wie bei Lana weil der Maxi auch von der Rasse ist ich frag jetzt mal meine Mama und wenn die ja sagt, dann frag ich meine Tante morgen

1
Kommentar von binschongros
22.07.2016, 15:50

Meine Tante hat ja gesagt, ihr sind 22 Hunde auch zu viel und meine Schwester findet die beiden Hundis auch süß und ist doch besser die Hunde leben bei uns zu zweit als zu 22 bei

0

ich glaube das sind Zwillingshunde also wirklich echte Zwillinge und sowas ist doch total cool

Welches Geschlecht haben die Hunde?

Zwei gleichgeschlechtliche Geschwister aus einem Wurf zu nehmen führt (gerade bei Menschen, die noch keine Erfahrung mit der Mehrhundehaltung haben) regelmäßig zu großen Problemen. Wenn die Hunde geschlechtsreif werden, kommt es in dieser Konstellation häufig zu erbitterten Kämpfen zwischen den Hunden.

Wie willst Du es eigentlich zeitlich schaffen, die Hunde zu erziehen? Die Welpen müssen alles, wirklich alles was Du ihnen beibringst, jeweils einzeln und zusammen lernen. Sozialisierung, Leinenführigkeit, Alleinsein, Kommandos etc. Das ist gerade bei Welpen ein Vollzeitjob. Es ist absolut notwendig, mit den Hunden einzeln zu arbeiten, damit sie umweltsicher werden, eine Bindung zu ihren Menschen entwickeln und sich nicht ausschließlich aneinander orientieren und zusammen, damit sie auch gemeinsam funktionieren.

So süß die Welpen auch sind: ich halte das Ganze für eine Schnapsidee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naninja
21.07.2016, 09:37

Diese Information habe ich gerade erst gelesen:

und es sind beides Rüden
 

Richte Dich darauf ein, dass das in die Hose geht. Die Denkweise, dass die Hunde "Zwillinge" sind und nicht getrennt werden wollen, ist unpassend vermenschlichend und fatal.

Ein Zweithund muss immer, absolut immer charakterlich passend zum ersten ausgesucht werden. Wählst Du falsch, hast Du z.B. zwei ressourcenorientierte, territoriale Hunde, die keine Chance haben, einander auszuweichen und die Frage, wer geht und wer bleiben darf, unter sich lösen.

Wenn Hunde unter solchen naiven Motiven angeschafft werden, landet früher oder später einer davon bei ebay oder im Tierheim, weil die Halter völlig überrascht davon sind, dass die süßen Hunde sich plötzlich gegenseitig an die Kehle gehen. Dabei ist genau das schon im Vorfeld absehbar. Leidtragende sind leider die Tiere, die sich nicht wehren können.

0
Kommentar von binschongros
22.07.2016, 15:51

Meine Eltern hatten das bei Lana doch auch geschafft und da waren meine Schwester und ich noch zu klein um mitzuhelfen

0

Was sagen denn deine Eltern dazu das du gleich zwei Welpen haben möchtest?

Könnt ihr zwei Hunden gerecht WERDEN? Hast du Geld um zwei Hunde zu versorgen.?
Ein Hund kostet im Monat schon um die 100-150 Euro Tierarzt besuche können mal schnell 100-4000 EURO kosten. Gerade beim einer unverhofften Not op kann sowas in die tausende gehen.

Sind deine Eltern bereit solche kosten zu Tragen? Wie wollt ihr zwei Welpen erziehen, wenn ihr in der schule seid und die Eltern arbeite ?

Sorry rede da erstmal mit deinen drüber.
Darf ich dich mal fragen warum deine Tante 22 Hunde hat? Finde das darf man schon "animal hoarding " nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von binschongros
20.07.2016, 23:14

Unsere Eltern wollen ja auch wieder ein Hund haben und nun sind es halt zwei und meine Tante hat so viele Hunde weil ihre Bella 6 mal Kinder bekommen hat, die Lana war ja auch von der Bella und dieses mal hat sich halt die Melli in den Maxi vom ihrer Nachbarin verliebt und dann haben die Kinder gemacht

0

Hmm bei soviel Hunden frag ich mich ob sie es überhaupt merken würde, wenn zwei fehlen?? :)

Sie scheint die ja in Massen zu vermehren, würde daher ganz normal fragen wieviel sie für die beiden haben will? Einfach mal hingehen, "hey tantchen hab mich total verguckt in die beiden und würde sie wahnsinnig gerne adoptieren" ich glaube nicht das da nein sagt, wenn du volljährig bist und in der Lage bist die Entscheidung selber zu tragen :)

Musst nur halt mit rechnen das die Welpen unter Umständen beim Tierarzt sehr teuer werden können, wenn deine Tante die Zucht nicht kontrolliert und einfach machen lässt ;) dann können mal Geschichten wie HD,ED, PL, Herzerkrankungen, usw das Leben sehr erschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sie einfach!

Hat Deine Tante eine Hundefarm oder Tierheim mit ein paar Angestellten? 
16 Hunde (und 6 Welpen) kann sie doch nie und nimmer artgerecht beschäftigen und betreuen! Ist dies in Deutschland erlaubt? 

Den Hunden zuliebe hoffe ich nicht, dass Deine Tante ein Tier-Messi ist.

In der Schweiz ginge dies nicht so einfach. Hier ein Auszug der Vorschriften des schweizer Veterinäramtes:

***

Tierbetreuung von 6 bis höchstens 19 Tieren
- Seit dem 1. Januar 2014 besteht Bewilligungspflicht. Dies bedeutet, dass eine Person, die regelmässig mehr als 5 Tiere betreut, eine Bewilligung des Veterinäramts braucht.
- Ausbildung: Die für die Betreuung verantwortliche Person muss eine fachspezifische berufsunabhängige Ausbildung (FBA) nachweisen können.

Tierbetreuung ab 20 Tieren
- Seit dem 1. Januar 2014 besteht Bewilligungspflicht;
- Ausbildung: Die für die Betreuung verantwortliche Person muss eine Tierpflegerausbildung nachweisen können.

In jedem Fall sind die allgemeinen Tierhaltungsvorschriften sowie die spezifischen Bestimmungen für die Haltung und Betreuung der betreffenden Tierarten einzuhalten.

***

Denke in Deutschland gibts das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die will ich haben. Wie soll ich meine Tante am besten fragen ?

das ist die Entscheidung und Aufgabe Deiner Eltern und nicht Deine!

außerdem bespricht man sowas mit der gesamten Familie und fragt nicht im Internet rum.

Ein Hund muß von ALLEN Familiemitgliedern gewünscht sein, ansonsten gehört ein Hund dort nicht hin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von binschongros
20.07.2016, 23:10

Meine Mutter schon ein neuen Hund aber hat nichts gefunden und nun habe ich diese 2 Hunde gesehen und die sind voll süß, schwarz weiß gefleckt und alle Flecken an der gleichen Stelle

0

Vielleicht zum Geburtstag oder zu Weihnachten oder so wünschen? Sag ihr, dass du dir Hunde wünschst und die 2 die sie hat sehr Süß sind. Und ob sie dir die Möglichkeit gibt es haben zu dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei deinem nicknamen habe ich grosse probleme zu glauben, dass du schon gross genug bist, dir hunde zu holen.

deine tante scheint ein tiermessi zu sein, da holt man sich keine hunde -weil sich dort vaeter mit ihren hundeteochterns vemrehren etc. die konnen erbkrankheiten haben, die du vorr lauter neidlichkeit nicht siehst.

man holt sich nie 2 welpen gleichzeitig.

ueber tierhaltung entscheidet die ganze familie und keine kinder.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?