meine silber Labrador rüde

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Antwort von @Neufiliebe schliesst schon so gut wie alles ein! Danach solltet ihr Euch richten.

Nachdem dein Labrador ein silberblauer ist, kann hier der Hautstoffwechsel wesentlich empfindlicher sein - als bei den Normal, ohne Dilutiongen gefärbten Hunden.

Das bedeutet, dass jedes Baden deines Hundes mit Seifen, Shampoo oder so den Hautstoffwechsel sehr stark stört und den Geruch zunehmen wird. Statt den Hund zu Baden solltet ihr ihn mit einer Mischung aus 5 Ltr. Wasser & 1/2 Flasche Apfelessig feucht abrubbeln. Das neutralisiert den Geruch und baut die biologische Hautflora wieder auf.

Du solltest den Hund nur schwimmen lassen wenn er sich gleich anschliessend "trocken laufen" kann. Sonst bitte nicht ins Wasser lassen wenn er dann " feucht zuhause herumliegt", denn auch dabei kann ein Geruch entstehen der störend sein kann.

Eine Blutuntersuchung auf Stoffwechsel & Organfunktion ist zu empfehlen.

Ausserdem: Bitte Staubsaugerbeute öfter wechseln, dann stinkt der Staubsauger nicht.

Lass beim Tierarzt die Funktion der Talgdrüsen überprüfen. Möglich dass - angeboren - eine Talgüberproduktion vorliegt. Das riecht dann auch. Allerdings verschlimmert das Baden des Hundes mit normalem Pflegemitteln diese Ueberfunktion der Talgdrüsen erheblich.

Gegen den Fuss-Schweiss deines Hundes kannst du nichts Unternehmen, das sagt aus, dass dein Hund ein sehr selbstbewusster Rüde ist. Eine Kastration wird keinerlei Abhilfe bezüglich der Geruchsbildung bewirken.

Das funktioniert nur beim Eber (Schwein) und beim Ziegenbock...

YarlungTsangpo 08.07.2011, 11:02

Bitte noch die Lefzen genau ansehen. Futterreste & Speichel können dort zu übel riechendem Lefzenekzem fuehren. Das ist einfach zu behandeln und bedarf - um nicht wieder zu kehren - Lefzenpflege zwecks trocken halten...

0

Grundsätzlich ist "Stinken" bei Tieren und auch bei Hunden ein sehr weiter Begriff. Was für die meisten Hundebesitzer ein angenehmer Hundgeruch ist, ist für andere stinken. Wenn ein Hund ganz normal gehalten wird (Fütterung, Pflege, ärztliche Betreuung bei Krankheiten), stinkt ein Hund nicht, sondern hat seinen artgerechten Hundegeruch. Bei schlechtem Wetter kann es schon mal vorkommen, dass er etwas intensiver riecht oder ein bisschen stinkt.

Gehe bitte zu einem TA mit Deinem Silberlöwen, nenne ihm Deine Probleme und lass den Hund untersuchen.

Was die Pflege anbetrifft, ist tägliches bürsten und Pfoten säubern selbstverständlich. Wenn Hunde nicht gerade in eine Jauchegrube gefallen sind oder sich in Kot gewälzt haben, brauchen sie nicht gebadet werden. Wenn Hunde schwimmen, sollten sie hinterher mit einem Handtuch abgerubbelt werden. Das fördert auch die Durchblutung und die Hunde haben es gerne. Selbstverständlich sollten nach jeder Wanderung die Pfoten nachgesehen, evtl. gewaschen und abgetrocknet werden, damit das Tier nicht das ganze Haus versaut.

Hunde badet man nicht! Wälzt er sich im Aas? Hat er evtl eine Zahnfleischentzündung? was soll der Quatsch mit dem kastrieren? falls die Herkunftsquelle unbekannt ist, bitte einen Tierarzt aufsuchen.

Hallo, ich wußte gar nicht, dass es silberne Labradore gibt. Aber gegen Gestank beim Hund- zum einen hilft BARFEN, dh. rohfüttern - wenn Du im Gesunde-Hunde-Forum schaust, bekommst Du viele Tipps - überhaupt ist das ein Super-Forum für Hundebesitzer, die roh füttern (und andere) - bei meinen hielt sich der Gestank dann in Grenzen. Kann auch sein, dass er Pilze hat (meine haben nach der Bioresonanz und vorheriger Pilzbehandlung schlagartig überhaupt keinen Geruch mehr gehabt) - gegen Pilze ist Nystatin (Menschenmittel) und bierhefepulver für den Darm zeitgleich. Was aber hilft, nur den Geruch wegzubekommen ist EM. Ich weiß nicht, ob kommerzielle Links erlaubt sind? EM aktiv oder EM blond sind die normalen aus diversen Shops im Inet - oder googlen nach "EMvaria" - EM-LIcht - das Zeug ist geruchlos im Gegensatz zu "a" und "blond" und nimmt Gerüche aller Art von allem - auch von Lebewesen- ein Superzeug und Hunde lieben es - das kann ich allen nur empfehlen - hilft auch gegen stinkende Schuhe (anderes Thema aber trotzdem)... Ich sprühe immer meinen fußabtreter ein, wenn ich mit meinen nassen Hunden (Regenwetter) nach Hause komme - da roch es nämlich doch mal stark nach Hund - nach dem Spray nicht mehr! Alles Gute" LG Elke

oft liegt das stinken:

a)an schlechten zaehnen, lasse bitte deinen hund vom tierarzt untersuchen

b)am futter. oft enhaelt hundetrockenfutter aber auch viele dosen sehr minderwertigen inhalte(getreide, farbstoffe, aromen etc..und gan wenig fleisch 4%...

seit dem ich meine hunde barfe riechen sie gar nicht mehr. nur wenn sie aus dem regen kommen riechen sie nach nassem hund...

mein ruede hat aber das talent sich ab und zu gegen sein eigenes bei zu strullen -das wasch ich dann kur ab...

also ich kann mir nicht vorstellen das eine Kastration hilft. Baden würde ich ihn auf keinen Fall, das macht den Geruch meistens nur schlimmer. Mein Rat, besorg Dir ein Chlorophyll Präparat in der Apotheke (rezeptfrei) und gib ihm das regelmäßig; Dosierung wie für einen erwachsenen Menschen. Danach müsste der Geruch zurückgehen oder ganz verschwinden. Viel Erfolg ;-))))

nach Rosen wird ein Hund aber nie richen.

Kastrieren? Wegen dem Gestank? Wer hat das schon wieder erfunden?

Ich würd mal rausfinden, woher das kommt. Hat er sich irgendwo drin gewälzt (tote Tiere und Stoffwechselendprodukte sind sehr beliebt)? Hat er was mit den Zähnen? Kriegt er verschimmeltes Futter...

Evtl. mal zum Tierarzt damit...aber um Gottes Willen, lasst alles an ihm dran! Die Hormone sind bestimmt nicht für den Gestank verantwortlich.

chynah 12.07.2011, 22:19

wußtest du noch nicht, dass man mit der Kastration ALLE Probleme lösen kann? Sarkasmus aus ;-)))

0
Maro95 12.07.2011, 23:48
@chynah

Echt? Hilft Kastrieren auch gegen AIDS?

0
Maro95 13.07.2011, 23:08
@chynah

Boah, zum Glück hab ich kein AIDS ;-)

0

da silberne labradore eine sehr umstrittene züchtung sind, kann man davon ausgehen, dass hier auch viel inzucht betrieben wurde, um die farbe zu stabilisieren. das führt oft zu problemen.

zunächst solltest du checken, ob die zähne in ordnung sind, dann ein hautgeschabsel, ob pilz o.ä. in der haut sitzen. ein blutbild, wegen stoffwechselproblemen wäre auch angezeigt. was ist mit den ohren? sauber?

es ist auch möglich, dass der hund einfach sein futter nicht verträgt.

eine kastration wird , ausser einem narkoserisiko und eventueller hormoneller probleme nichts bringen.

ach ja, lass mal jemanden an dem tier schnüffeln, der schon lange mit hunden zu tun hat, vielleicht ist der geruch auch völlig nomal und nur du empfindest es so.

häufiges baden zerstört den natürlichen schutz der haut und kann zu massivem stinken führen. also hör auf damit.

hundepfoten riechen übrigens oft, weil hunde hier drüsen haben, die gerüche absondern. muss man mit leben.

viel glück bei der suche

Neufiliebe 08.07.2011, 05:21

ich sehe gerade, dass du erst zwölf bist. du solltest dich mit dem problem also erstmal an deine eltern wenden, denn die sind für den hund verantwortlich. kannst ihnen ja die antworten der user hier zeigen.

0

haben Hunde nicht so eine Stinkdrüse am After? wenn die verstopft ist, dann stinken die. Ist oft bei alten der Fall. Ich würde ja nicht mit sowas in einer Wohnung leben wollen, aber jeder wie er mag.

wenn du ihn nicht "richtig" kastrieren willst: es gibt auch hormonstäbchen, die man dem rüden einführen kann... Aber gegen den gestank weiss ich leider auch nichts... hoffe konnte dir wenigstens ein bisschen helfen...

Kastrieren könnte aber sehr hilfreich sein.

Maro95 08.07.2011, 00:05

Hilfreicher wäre es, wenn du die Klappe hälst. Warum zur Hölle soll Kastrieren bitte gegen Gestank helfen?

0
YarlungTsangpo 08.07.2011, 10:43

Ein Hunderüde ist kein Ziegenbock... Nur beim Ziegenbock, kann Kastration eine Geruchsminderung bringen!

0
chynah 12.07.2011, 22:21

OMG!!! Wogegen Kastration alles hilft!! Tzzzzzzzzzz... Watt für ne kaputte Welt!!!

0

Was möchtest Du wissen?