Meine Sicht setzt für Millisekunden aus?

4 Antworten

Hatte das auch schon bei verschiedenen bestimmten Situationen.
Warum? Keine Ahnung, nur bei einem Mal war ich mir sicher, dass es von einem Nikotinflash kam.

Klaskörpertrübungen

https://www.pro-retina.de/simulation/glaskoerpertruebung

Sternchensehen

https://www.derwesten.de/gesundheit/blutdruckschwankung-kann-sternchensehen-verursachen-id7579469.html

Netzhautriss uvm.

https://focus-arztsuche.de/magazin/krankheiten/sehstoerungen-ursachen-und-symptome

Geh doch bitte dringend mal zum Augenarzt der soll unbedingt deine Netzhaut kontrollieren. Blitze und sternschnuppen wie ich es nenne sind Anzeichen einer netzhautablösung!! Da zählt jede Minute.

Durch Stress kann sie sich auch ablösen und den hattest du ja psychisch genug wie ich entnehme.

Ruf bitte sofort einen Augenarzt an und sag denen das du Blitze siehst, dann bekommst du bestimmt auch ganz schnell einen Termin.

Vielen Dank für den Hinweis werde ich machen!

0
@musicbard

Sorry, dass ich so Panik mache aber ich hatte das auch und hab mir nichts dabei gedacht und dann ging alles ganz schnell Krankenhaus, Notfall op und danach 6 weitere ops.. Ich hatte mehr Glück als Verstand, denn fast wäre ich erblindet und zu dem Zeitpunkt stand mein Leben auch Kopf. Und da ist es egal wie alt man ist leider.

Ich hoffe es kommt bei dir was harmloses raus. Wenn beim Aa alles ok ist würde ich noch ein Mrt vom Kopf machen lassen um auszuschließen das irgendwas auf die Augen drückt.

0
@Honey2211

Ich danke Dir! Ich hatte mehrrere MRTs wo auch aufgefallen ist dass eine ziemlich schiefe Nasenscheidewand habe wodurch ich beinahe gar nicht durch die Nase atmen kann und ich doch manchmal einiges an Druck in meiner Stirn spüre. Vielen Dank nochmal! :-)

0
@Honey2211

Ich habe beim Augenarzt angerufen und es wurde mir morgen eine Untersuchung um 8 Uhr morgens vorgrschlagen, ich hatte diese Blitze schon eine Weile..oder sollte ich zum Notarzt? Habe mir grad einen Artikel durchgelesen wo mir empfohlen wird zum Notarzt zu gehen

0
@musicbard

Da du es schon eine Weile hast wird es vermutlich auf den einen Tag auch nicht mehr ankommen, ich hatte auch eine alte Ablösung die kurz vorm sehnerv stehen geblieben ist. Aber auch mit Druck im Auge ist nicht zu spaßen. Das musst du morgen auch unbedingt ansprechen, das sie dir auch den Augeninnendruck messen. Bei uns gibt's nur eine Augenklinik wo man am Wochenende und abends als Notfall hin kann vielleicht habt ihr ja so etwas auch? Im Fall der Fälle können die dich direkt behandeln.

0

Du solltest deine Augen von einem Augenarzt untersuchen lassen. Dringend! Es könnte sein, dass sich deine Netzhaut löst. Das ist aber nur eine von mehreren Erklärungsmöglichkeiten, die du aber unbedingt untersuchen lassen musst.

Danke für die Antwort mache ich!

1

Bei Klinikaufnahme von möglicher Psychose erzählen?

In die Allgemeinpsychiatrie geh ich wegen einer anderen wichtigen Sache. Inwiefern das zusammenhängt - keine Ahnung. Habe eine reaktive Depression. Nix Ungewöhnliches nur nimmer so geläufig der Begriff.

Bezüglich meines Anliegens: Hab mit Haldol, Risperdal, Quentiapin, Zeldox etc. trotz Blocker für Nebenwirkungen sehr schlechte Erfahrungen. Nicht nur was die Nebenwirkungen sondern auch die geringe Wirkung angeht. Ich hatte halt Hammer Dosierung gekriegt. Auch wenn ich mich wegen einer mich subjektiv belastenderen Sache dorthin begebe, beeinflussen auch diese Sinnestäuschungen mein Leben. Ich vermute aus psychotischen Erfahrung in der Vergangenheit das die Möglichkeit besteht dass ich wieder v.a. akkustisch halluziniere. Kann es aber von realen Gesprächen schlecht abgrenzen. Was Einbildung ist oder nicht, ist nur selten aber dann wenigstens deutlich zu erkennen - zumindest im Nachhinein wenn die absolute Spitze der Psychose abgeklungen ist. Bei einigem glaube ich auch zu wissen das es definitiv wahr und real passiert. Unter den Medikamenten und den Umgang dass man noch weniger ernst genommen wird vom Klinik Personal als Psychotiker, machen mir aber auch Angst. Bisher konnte mir niemand eindeutig sagen warum ich halluziniere, wurde halt einfach zugepumpt.

Bitte um Ratschlag:

Soll ich mich erst mal nur um die Depression kümmern und vll. Später von der psychose erzählen.

Oder soll ich gar nix von den Psychosen erzählen.

Soll ich es genau so erzählen mit Risiko bzw. der großen Gewissheit, dass ich eine Medis Einnahme kaum abwenden kann. Außer ich verlasse die Klinik und plage mich weiter mit dieser Depression rum.

Oder ich bin ehrlich und nehm diese Medis, meine Depris werden womöglich besser, weil ich ja mitarbeite und deshalb auch behandelt werde, und die teils unerträglichen Nebenwirkungen ertrage ich. Schwer vorstellbar. Ich rede hier weniger von Gewichtzunahme als motorische und Denklücken. Wenn das Zeug wirken soll wirken eben die Nebenwirkungen mit.

Bin ich zimperlich? Mein persönliches Empfinden ist da sehr stark. Wie seht ihr das?

Aber vll. könnten die mir auch erklären woher das kommt und es vll. Auch ohne Medis weggeht oder ich zumindest nur ein paar Tage oder Bedarf gering dosiert nehmen muss und dann nicht so was wie Haldol. Damit könnte ich nur eher leben. Aber meint ihr die machen sich die Mühe. In anderen Kliniken halt leider nicht. Deswegen meine Verunsicherung.

Bei akuter Psychose find ichs ok wenn die sich einschalten notfalls steh ichs durch. Aber wegen ner leichteren Dauersymtomatik

Ich begebe mich hier in keine psychosomatische Klinik wo sich Ehrlichkeitmeist auszahlt. In ner Allgemeinpsych das sind solche Unterschiede wie man behandelt wird vom Personal und wie die auf einen reagieren.

Rat in jede Richtung, v.a. kritische Meinungen, verschiedene Perspektiven interessieren mich dazu. Sehr gerne auch eure eigenen Erfahrungen dazu egal aus welcher Position sehr gerne v.a. von selbst Betroffenen.

VG

...zur Frage

Krankschreibung vom psychologen?

Hallo...

Ich habe ein kleines Problem ich bin schon etwas länger an einer Psychose und hebrephenen Schizophrenie erkrankt bekomme auch Tabletten aber ich fühle mich so niedergeschlagen ständig plagen mich Unruhe und Panikattacken... Ich bekomme auch Tabletten gegen die Psychose und h. S . /. Panikattacken aber trotzdem fühle ich mich nicht stabil.. vor allem abends plagt mich ein sehr Unwohlsein Gefühl .. nun ist auch noch meine Mutter im Krankenhaus und berichtet von Anzeichen eines Burnout sysmdrom und Schlaganfall.. meine Vater ist schon vorerkrankt und ist uf Dritter Pflege Stufe krank. Alles wächst mir über den Kopf und ich finde kaum ruhige Momente Konzentrieren kann ich mich nur schwer ;(

Ich habe morgen meinen ersten Termin bei meiner psychologen, könnte sie mir ein Attest für diese Woche noch ausstellen.. ?

Ich hoffe darauf das es mir nach den Ferien besser geht wenn die Tabletten, die ich verschrieben bekommen habe, wirken und ich wieder zur Schule gehen kann btw. Ich will unbedingt mein realabschluss.

Mfg Annemarie

...zur Frage

"Darf"/sollte ich Cannabis rauchen (Psychosen)?

Ich würde gerne demnächst cannabis LEGAL ausprobieren.

cannabis soll ja psychosen auslösen können.

  1. auf welcher art und weise werden diese psychosen ausgelöst? hängt das einfach nur davon ab, welche "denkweise" man hat? also wenn ich mir mein leben durchgehend schlecht rede, und vielleicht schon eine leichte depression oder so habe, dass diese dann höchstwahrscheinlich heftiger wird oder ich einfach dadurch eine z.b. noch nicht vorhandene depression kriege.
  2. oder ist das so wie bei "medikamenten vom arzt" (z.b. antidepressiver). dass ich selber nichts dagegen unternehmen kann. dass ich entweder eine psychose durch cannabis kriege oder nicht. entweder neigt mein körper/gehirn eher zu psychosen oder nicht.
  3. "zu einer psychose neigen". heißt das jetzt psychisch? also das schlechte einreden z.b. oder körperlich?

ich habe eine zeit lang depressionen gehabt und dafür auch bekloppte antidepressiver bekommen. ich hab sehr viel schee erlebt. vater gestorben, soziale ängste, zwangstörung.

zwangsstörungen sind durch meine mutter entstanden. ich wurd immer wegen jedem sche** angeschrien. wenn ich z.b. den kühlschrank offen gelassen habe.

dadurch sind auch irgendwann soziale ängste entstanden.

dadurch bin ich immer zuhause geblieben und hab mich noch nicht mal mehr in den keller getraut.

dadurch wiederrum ist die depression entstanden, da ich keine bewegung und keine sonne abbekam und halt durch den stress.

ich habe im moment wieder zwangsstörungen die durch meinen bruder wieder ausgelöst wurden. die werden jetzt aber wieder besser und sind höchstwahrscheinlich auch bald wieder weg.

jetzt meine frage: darf ich mit ruhigem gewissen cannabis rauchen, wenn ich nach euren antworten vielleicht weiß, dass das nur eine sache der einstellung ist? also nichts körperlich schon "vorprogrammiert" ist?

...zur Frage

Habe ich eine Cannabis Psychose - Schizophrenie?

Hallo, ich bin 14 jahre alt habe 8 mal gekifft bin auf "entzug " seid einem monat !! Beim 7 hatte ich eine kurze psychose beim 8 mal nur extremes high danach hatte ich die ganze zeit die cannabis wirkung ich habe sie jetzt immernoch ich hatte ein paar mal innere unruhe jetzt gehtes wieder ich habe phasen weise eine andere warnehmung der welt alles als ob ich träumen würde ich kann gerade nicht so gut scjreiben weil es immer stärker wird.. ich fühle mich als ob ich nicht mehr auf der welt währe wie wenn ich einfach weg währe nach dem aufwachen weis ich nicht ob ich im traum bin oder im ecten leben manchmal bin ich total weg und manchmal sehe ich so weite sachen mein sichtfeld ist so krass auch ubd manchmal wenig vor einer woche hatte ich nicht diese backflashes ich war sogar sehr gut in der schule jetzt schlechter ich musste letztens deswegen abgeholt werden in der schule .. meine warnehmung ist immer warm und nicht aufmerksamm irgendwas fühlt sich im hinterkopf komisch an und es fällt mir schwer mich zu konzentrieren aber warum fängt es jetzt erst an und nicht schon davor ich verstehe es nicht ... wenn ich mich irgendwo vertiefe dann falle ich ins nichts .. ich war beim arzt habe ekg gemacht und alles ist körperlich okay aber mein kopf der ist so komisch er ist einfach mega komisch .. sorry dass ich es so wirr beschrieben habe aber besser geht es nicht ich brauche umbedingt hifle und antworten ihr könnt euch auch meien anderen fragen durchlesen da habe ich es genauer beschrieben ich hoffe es geht weg und habe ich irgebdwas von den beiden sachen bitte antwortet mir danke! Und ich sehe wiedrr solche farben überall

...zur Frage

Mit seinem Unterbewusstsein kommunizieren

Hallo gute frage Community Ich habe letztens jemanden kennen gelernt der ab und zu trippt also Pilze(magic mushrooms) nimmt. Er hat mir gesagt das er bis jetzt aus jeden trip etwas gelernt hat. Er hat Probleme und sperren gelöst die ihn entweder noch nicht bewusst waren oder die ihn beschäftigt haben, da durch die Pilze ein bereicht im Gehirn aktiv wird der sonst nicht aktiv ist. Er sagte man kann quasi in sein Unterbewusstsein "sehen". Nun zu meiner Frage: Ich fühle mich zur zeit noch nicht bereit um Pilze zu nehmen und wollte fragen ob es irgendwie anders möglich ist den bereich im Gehirn zu aktivieren (zB. durch Meditation) weil ich der Meinung bin das es mir dabei helfen würde mich selber besser kennen zu lernen. Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?