Meine Schwester ist Schwanger mit Übergewicht?neu?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

erst einmal möchte ich dir sagen, dass ich es echt super finde, dass du überlegst, wie du deiner Schwester helfen kannst!

Es ist tatsächlich so, dass Übergewicht in der Schwangerschaft das Risiko für Gestationsdiabetes und Präeklampsie erhöht. Auch wird die Stoffwechseleinstellung des Babies negativ beeinflusst.

Aber ich möchte weder dir noch deiner Schwester Angst machen - die größte Anzahl an schwangere Curvy-Frauen hat trotzdem eine unkomplizierte Schwangerschaft. Deine Schwester sollte aber unbedingt während ihrer Schwangerschaft auf ihre Ernährung achten und versuchen, viel Bewegung zu bekommen.

Was mir immer hilft zur Motivation zur Bewegung: Ich habe eine Fitness-Armbanduhr und sehe so, dass ich heute noch nicht genug gelaufen bin. Vielleicht wäre das auch etwas für sie? Außerdem gibt es tolle Apps, mit denen man versuchen kann, sich gesundes Verhalten anzugewöhnen. Ich nutze zum Beispiel Habitica. Ist ein bisschen wie ein Spiel - und man kann sich Punkte geben, wenn man eines seiner eigenen Ziele erfüllt hat - zum Beispiel, wenn man Obst und Gemüse gegessen hat!

Ansonsten könntet ihr vielleicht gemeinsam eine "Challenge" machen und euch immer erzählen, was ihr heute für eure Gesundheit getan habt. Oder geht gemeinsam spazieren - jeder Schritt zählt. Ich glaube, es würde sie bestimmt motivieren, wenn du quasi "mit ihr" einen Schritt auf ein gesunderes Verhalten zugeht. :)

Ich wünsche euch viel Erfolg und deiner Sis eine tolle und gesunde Schwangerschaft!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – approbierte Ärztin

Besonders wichtig für das Kind ist eine gesunde Ernährung. Also streng auf die Zufuhr von Zucker und Kohlenhydraten achten und regelmäßig bewegen. Dann sind die Chancen auf ein gesundes und normalgewichtiges Kind genauso gut. Je nach Alter der Mutter ist auch eine gute Pränataldiagnostik gut, denn der Frauenarzt sieht mit seinem einfachen Ultraschall einfach nicht so gut, wenn da etwas mehr auf den Rippen ist. Sie sollte schon mehr darauf achten, nicht all zu viel zuzunehmen. Erfahrungsgemäß haben ja Curvy-Frauen eine lange Diätkarriere hinter sich und nehmen die Schwangerschaft natürlich gerne zum Anlass, endlich mal fünfe gerade sein zu lassen und gerne ihre Kurven zu zeigen. Das ist total verständlich, dennoch ist das Risikio einer Gestationsdiabetes wirklich deutlich höher.

Immer noch: Gar nicht!

Schwangerschaft und Übergewicht sind meistens unproblematisch, Schwangerschaftsdiabetes muss man nicht bekommen, außerdem trifft das genauso Dünne. Mir wollte man das auch andrehen, aber die Werte waren nur bei einem einzigen Arzt zu hoch, da würde wohl mit allen Mitteln manipuliert.

Außerdem nehmen Übergewichtige eher ab als zu.

So ziemlich alles an dieser Aussage ist falsch: 1) Übergewicht in der Schwangerschaft ist nicht unproblematisch - durch Fetal Programming wird die Stoffwechsellage des Fetus quasi "falsch" eingestellt. 2) Übergewichtige haben ein etwa doppelt so hohes Risiko für einen Schwangerschaftsdiabetes. 3) Übergewichtige nehmen in der Schwangerschaft nicht eher ab - sie müssen sogar besonders darauf achten, so wenig wie möglich zuzunehmen!

Es geht hier auch null um "Body Positivity" (die ich VOLL unterstütze) - sondern um medizinische Fakten. Und die sind nun einmal anders.

0

Darauf achten, dass sie regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen geht.

Was möchtest Du wissen?