Meine Schwester hat einen Magerwahn. Bitte helft mir! Es wird immer schlimmer

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das was du beschreibst ist leider nicht nur der Anfang einer Magersucht. Deine Schwester ist schon mitten in dem Kreislauf drin! Es ist toll dass du deiner Schwester helfen willst, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du als Außenstehender nicht so viel für sie tun kannst..

Wenn deine Schwester so reagiert wie du es beschreibst und sie aggressiv wird usw., dann sieht sie die Krankheit noch nicht ein und dann ist man als Außenstehender machtlos.. Solange sie nicht zu der ganzen Sache steht und an ihrem Verhaltensmuster festhält, wirst du kaum an sie heran kommen.

Deine Schwester braucht unbedingt professionelle Hilfe und das möglichst schnell! Je länger sie in dem Kreislauf der Magersucht drin ist, desto schwieriger wird es für sie, da überhaupt wieder rauszukommen.

Dir geht es zwar um deine Schwester und du möchtest ihr helfen, aber ich möchte dir trotzdem noch einen wichtigen Rat geben: Du musst trotz allem auch auf dich aufpassen!! Wenn du deiner Schwester helfen willst und siehst, wie sie sich zu Grunde richtet (was sie ja zweifelsohne tut, denn durch die Magersucht zerstört man sich selbst!) und nichts dagegen bzw. für sie tun kanst, dann wird dich das selbst runterziehen. Und je mehr du diese Sache an dich heranlässt, desto schlechter wird es auch dir gehen.

Wie gesagt, ich kann dich total verstehen und weiß, wie schwierig und schlimm die Situation für dich ist. Ich rede übrigens aus Erfahrung, ich habe/hatte selbst Magersucht (die ich im Moment massiv bekämpfe!) und weiß, dass einige Menschen fast zu Grunde gegangen wären, weil sie sich so sehr in meine Situation hineingesteigert haben und mir unbedingt helfen wollten..

Sei für deine Schwester da, wenn sie dich braucht und den Schritt wagen will, sich professionelle Hilfe zu holen. Ansonsten mach ihr bitte keine Vorwürfe oder Druck, ansonsten kann das Gegenteil von dem eintreten, was du eigentlich erreichen wolltest.

Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden!

LG Ju :-)

Das Problem ist, dass sie erwachsen ist, also kann sie machen was sie will und du kannst sie zu nichts zwingen. Ich würde sie, glaube ich, an deiner Stelle anschreien und durchschütteln und dann zum Arzt begleiten. Sag ihr offen deine Meinung und lass dich nicht unterbrechen. Sie braucht dringend Hilfe. Sie wird sie jedoch nur dann annehmen, wenn sie einen Schock bekommt.

wenn es nicht aaufhört dann muss sie ins krankenhaus. es gibt extra ärzte die sich mit sowas befassen und extra abteilungen

Ist das überhaupt der Anfang einer Magersucht?

Das ist nicht der Anfang, sie ist mitten drin, die gestörte Körperwahrnehmung ist ein sehr sicheres Zeichen.

Ohne fremde Hilfe kommt sie da nicht raus, es wird immer schlimmer werden.

Übrigens: 15 von 100 Patientinnen STERBEN an dieser Erkrankung.

Info:

http://de.wikipedia.org/wiki/Anorexia_nervosa

Das ist NICHT der Anfang einer Magersucht. Im Gegenteil, sie ist schon mitten drin!!!!!!! Sie braucht dringend professionelle Hilfe, an dieser Krankheit kann man sterben, sie sollte dringend zum Psychologen!!

Hallo Ja das grenst wirklich schon an Magersucht was deine Schwester da macht. Da kann nur ein Arzt helfen. l.g

Was möchtest Du wissen?