Meine Schüler hassen mich!

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht stimmt es ja! Versuche doch den Unterricht etwas lockerer anzugehen und mal nicht den Pauker raushängen zulassen.^^

setz dich doch mal mit deiner klasse zsm und rede mal mit denen. Macht zusammen ne mindmap . du machst "Was ich von meinen schülern erwarte "und sie machen "Was ich von meinem Lehrer erwarte". außgenommen sind sowas wie "keine hausaufgaben". Dann könntest du deinen schülern anbieten, dass sie dir sagen, was sie an dir stört, natürlich ohne, dass das in die benotung mit einfließt, was du nochmal deutlich sagen solltest.hast du deine klasse auch in sport? manchmal helfen lustige spielchen, bei denen du auch mitspielst das soziale zu steigern. ansonsten könntest du spiele spielen. (in maßen!) wir haben beim thema: "beschreiben" damals "Tabu" gespielt. das hat echt spaß gemacht.

oder du lässt die schüler mal zwischen themen wählen. wir hatten damals in der 4 das thema "fußball"in sachkunde...das weiß ich noch...die schüler haben sich das gewünscht, aber ich habs gehasst :D

Das ist dein Problem das du nichts weiß "Wasweißichdenn". Wenn es auch ein Eigenname ist solltest du als "Leerer" die deutsche Sprache nicht peinigen.

Da bin ich mal zur richtigen zeit onlinie ... ich bin gelernter PR-Berater und auf Kinder und Jugendliche spezialisiert ^^. Also was den Kindern sicherlich gut gefällt ist wenn du:

  1. Einen Fragebogen austeilst und sie dürfen dir ihre jetztige Meinung und ihr Verbesserungsvorschläge mitteilen
  2. Du gestaltest den Unterricht wirklich "innovativ" mach mit deinen Schülern was ausgefallenes Exkursionen Experimente ect.
  3. Du kannst natürlich auch viel mit Computern machen, ganz besonders wenn du den Kinder die möglichkeit gibst zu dem Thema das ihr gerade durchmacht auch einmal ihre eigenen Ideen vorzuschläge einzubringen und diese auf dem PC ect. zu zeichnen/darzustellen

Was geht denn hier ab? Anscheinend haben hier noch einige Grammatik-Nazis ein unverarbeitetes Problem mit Lehrkräften. Jetzt macht sich schonmal eine Lehrerin ernsthaft Gedanken was sie an sich ändern kann und dann kommen irgendwelche Arschlöcher daher und machen die Person fertig. Ich bin echt bestürzt.

Mein Tipp: Zeigen sie den Kindern das sie auf ihrer Seite sind,

-Aus Schulischer Sicht: -Erwähnen Sie nach Schularbeiten, das sie bei vielen Sachen ein Auge zu drücken
mussten und tun sie das auch das zeigt das Sie auf "deren" seite sind -Erarbeiten Sie vor Schularbeiten Stoffzusammenfassungen das zeigt das sie
Interesse an erfolgreichen Schülern haben

-Aus Persönlicher Sicht: -Behandeln Sie die kinder nicht wie Maschinen die nur dann Anerkennung verdient haben wenn sie "funktionieren" sondern suchen sie sich immer Lobenswerte
nebeneigenschaften (Manche Kinder sind, ruhig, hilfsbereit, schreiben schön, haben andere Talente und brauchen auch hier Zuspruch)

LG von einem etwas älteren Schüler der ähnliche Probleme mit einem Lehrer hat

Was möchtest Du wissen?