Meine Schildkröten wollen keine Wildkräuter essen!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dass das Umgewöhnen seine Schwierigkeiten hat, ist durchaus bekannt, allerdings ist es seltsam, dass sie selbst das Untermischen von Wildkräutern ablehnen. Nach der Winterstarre, also im Frühjahr, sollte man auf jeden Fall keine getrockneten Wildkräuter anbieten. Die Verdauung und Flüssigkeitshaushalt kommt mit frischen, jungen Treiben besser in Gang. Löwenzahn und Brennnessel ist bei mir besonders beliebt, ebenso Vogelmiere. In kleinen Mengen auch Gänseblümchen und Klee.

Ansonsten könntest du versuchen, erst einmal auf besseren Salat umzusteigen und von dort aus auf Wildkräuter zu wechseln. Also statt Eisbergsalat lieber Romana, Endivie und Ruccola, ab und zu etwas geraspelte Möhre (nicht zu viel wegen Vitamin A).

Schildkröten sind aber auch etwas "fressfaul", wenn die Temperaturen nicht stimmen. Dann kann es sein, dass sie Wildkräuter ablehnen, weil es einfach zu kalt ist. Dann wäre es aber auch nicht schlimm, wenn sie eine Zeit lang nichts fressen. Eisbergsalat ist ja auch nichts, da ist ja sozusagen nichts drin außer Wasser, und den Wasserhaushalt kann man über Haut und Panzer durch feuchten Bodengrund und Wasserschale aufrecht erhalten.

Bei der Ernährung würde ich auf jeden Fall mal eine Kotprobe untersuchen lassen. Kann sein, dass Hefepilze und / oder Parasiten vorhanden sind www.landschildkroeten-haltung.com/kotprobe

lg

281101 10.03.2014, 15:09

Meine Schildis waren NICHT in der Winterstarre, weil sie erst 1 Jahr alt sind =) Mir wurde gesagt das sie vertrocknen (also die Schildkröten) =(

Meine Freundin hat mir den Rat gegeben, das ich "hart" bleiben soll und ihnen weiterhin Wildkräuter geben soll, weil sie irgendwann hunger bekommen und die dann eh fressen... -> ist das ein guter Rat ??

0
Sophia2008 10.03.2014, 20:48
@281101

Das ist natürlich schade, dass sie nicht starren durften. Wenn sie vertrocknen hat es nichts mit dem Alter zu tun sondern mit den Überwinterungsbedingungen. Sie vertrocknen/ dehydrieren bei zu trockener Überwinterung, z.B. statt Erde Heu und allgemein statt feucht eben trocken. An Gewicht verlieren sie, wenn es zu warm ist. Ideal sind 4-6 Grad.

Da sie nicht gestarrt haben, können sie weiterhin Wildkräuter fressen. Der Körper hat ja nicht geruht und braucht daher nicht mit "Schonkost" in Schwung kommen. er ist ja schon auf Hochtouren. Ansonsten bleibe ich, was die Fütterung betrifft, bei meiner Aussage. Behalte aber das Gewicht im Auge. Wenn sie zu stark Gewicht verlieren, solltest du diese "Methode" überdenken.

0
281101 10.03.2014, 15:15

Da ich 3 Schildis habe ist meine Frage: Muss ich das dann 3x bestellen und den Namen von der Schildi auf das Röhrchen darauf schreiben damit die wissen, wer welche ist?

0
Sophia2008 10.03.2014, 20:49
@281101

Das kannst du machen, wie du möchtest. Wenn du es zusammen in ein Röhrchen machst, gilt es als Sammelprobe. So hast du das gesamte Ergebnis.

Wenn du gerne wissen möchtest, wie der Befund welcher Schildkröte ist, bewahre sie separat auf und beschrifte sie.

0
281101 10.03.2014, 15:38

Ich glaube nicht das sie Parasiten haben, sonst würden sie ja gar nichts mehr essen =)

0
Sophia2008 10.03.2014, 20:53
@281101

Der Appetit hat nichts mit dem Parasitenbefall zu tun. Ein Beispiel von mir: Als ich eine Schidlkröte aus angeblich wunderbarer Freilandhaltung übernommen hatte, hatte sie guten Appetit. Vergleichbar mit meinen anderen Schidlkröten. Die Kotprobe brachte einen schrecklichen Befund: Hochgradiger Befall an Hefepilzen und mittelgradiger Befall an Parasiten. Aber den Befall der Hefepilzen habe ich auch so vermutet, weil der Kot breiig war, heller als normal und etwas strenger roch. Bei Parasiten hingegen verändert er sich oftmals nicht, kommt aber auch auf die Parasitenart an. Daher ist jedes Jahr vor der Starre, am besten gegen August, eine Kotprobe Routine.

0

Mit der Nahrungsumstellung bei vorher falsch ernährten Tieren haben viele Halter so ihre Schwierigkeiten.

Was genau hast du ihnen denn angeboten? Nicht alles, was draußen wächst, ist geeignet. Ich habe grade in unserem Garten einen einzigen Löwenzahn entdeckt, sonst noch nix Brauchbares. Eine hilfreiche Liste findest du hier: www.schildifutter.de

Eine Möglichkeit wäre, die Wildkräuter unter den Salat zu mischen und den Salatanteil mehr und mehr zu verringern mit der Zeit.

281101 09.03.2014, 19:05

In dem getrocknetem Futter waren: Gras, Gänseblümchen, verschiedene Kleearten, Löwenzahn (ganz),...

Ich habe es auch schon probiert mit deiner Metode! Also die Wildkräuter unter den Salat gemischt - das hat auch nicht funktioniert.

Als ich es gemacht habe, haben sie an die Wildkräuter geschnuppert und haben dann den Salat gesuch und denn gefressen =(

Sie schnuppern immer nur daran, sie beißen nicht mal ab oder probieren wie es schmeckt =(

0
Kristall08 09.03.2014, 19:22
@281101

Auch nicht den Klee? Sehr seltsam.

Probier mal Wegerich. Allerdings wächst der im Moment bei uns noch nicht richtig. Gibt es irgendwas, was sie draußen im Gehege besonders gerne fressen? Sonst musst du erstmal weiter probieren, was sie mögen.

0
281101 10.03.2014, 15:12
@Kristall08

Die Schildkröten sind daweil im Terra weil wir umziehen und das Außengehege noch nicht fertig ist. Sozusagen: Sie waren bei mir noch NIE im Freigehege weil es wie gesagt noch nicht fertig ist =(

Eine Frage: Wo genau bekommt man Wegerich? Also eher Wald oder Wiese...?

0
Kristall08 10.03.2014, 16:40
@281101

Wald- bzw. Wiesenrand. Oft auch an Straßenrändern, aber den kann man meist nicht nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?