Meine Reitbeteiligung hat keinen Respekt vor mir bzw kein Vertrauen zu mir

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich denke auch, dass du ihm das wirklich einmal klar machen musst ;-) Du musst dafür ja nicht brutal sein aber so nützt es euch beiden ja nix ;-)

Ich denke, so weit man das aus der erzählung beurteilen kann, dass er dich einfach auistestet, ob er das, was er bei seiner Besi nicht darf bei dir denn darf. Wichtig ist, dass du konsequent bist und ihn beispielsweise immer so viele schritte zurückrichtest wie er nach vorne gelaufen ist, ohne das zu kommentieren. Dann wird ihm das schenll langweilig. Mache Pferde verstehen das auber auch einfach nicht. Dann gib ihm ruhig mal einen klaps auf die Brust, mach dich groß und sag deutlich "Nein".

Vorallem immer am Ball bleiben, sonst merkt er gaaaanz schnell, dass er mit dir spielchen spielen kann. grade wenn er vorm reiten offensichtlich noch sehr munter und nicht ausgelastet ist ;-)

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Besi deiner RB meint du sollst ihm einen Klaps vor die Brust geben. Das würde ich dann auch einfach mal ausprobieren, in der Herde ist es ja auch und du würdest niemals die Kraft die der Huf eines Pferdes hat mit einem Klaps vor die Brust nachahmen können, außerdem sollst du ihn ja nicht schlagen oder verprügeln, sondern ihm nur einen Schubs in die richtige Richtung geben.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?