meine Ratten paaren sich nicht!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann über diese Blödheit nur den Kopf schütteln und meinen Post aus dem Januar wiederholen:

Bitte bitte sage deinem Bekannten, dass er seine Weibchen nicht decken lassen soll! Es gibt schon viel zuviele Ratten, die ein schönes Zuhause suchen, die wegen Unkenntnis beim Vermehren ins Tierheim kommen oder im Zooladen ihr Dasein fristen. Gib dafür deine Böcke auch nicht her! Also meine sind auch alle unkastriert, weil sie bisher nur Böcke kannten und es keine Probleme gibt, aber ich würde sie niemals einem anderen zum decken geben. Du weißt auch gar nicht welche Gene deine Böcke und welche die Weibchen haben, da kann durchaus auch mal ein behinderter Welpe dabei sein. Wenn man züchten will - auch bei Futtertieren - muss man sich mit Genetik auskennen. Dein Bekannter kann - selbst wenn er den Gencode seiner Damen kennt - nicht den Gencode deiner Böcke kennen. Das ist ein sehr hohes Risiko.

Sollte dieser Bekannte die Ratten als Schlangenfutter nachzüchten wollen, soll er sich selber Böcke halten. Ich würde sowas niemals unterstützen. Bitte zeig dem Bekannten auch mal diese Seite:

http://diebrain.de/ra-nachwuchs.html#vo

Wenn er nicht darauf hören will, dann lass die Bekanntschaft sein. Mit solchen Leuten würde ich nicht verkehren.

Ach ja, wie ist das nochmal, der hat 4 Weibchen und will alle gleichzeitig decken lassen? Sowas halte ich für absolut verrückt und nicht tiergerecht. Schade, dass es immer wieder Leute gibt, denen ihre wertvollen Tiere so egal sind.

Hier sind alle Gründe enthalten warum man niemals nicht deine Ratten zur Paarung einsetzen soll. Zudem habe ich angefügt, dass bei der Geburt durchaus auch mal Weibchen draufgehen können und oft genug Welpen nicht angenommen werden! Das Risiko ist einfach unkalkulierbar.

und wenn ich unter jede deiner Fragen zu dem Thema schreiben muss. Bitte, bitte, bitte hör damit auf. Was du da tust hat nicht mit einer artgerechten Zucht zu tun. Du brauchst MEHRERE große Käfige, das geld für eine Tierärztliche Versorgung und eine Menge Ahnung von Gentechnik und Stammbäumen. Mal ganz abgesehen davon das wir keine Rattenzüchter (in deinem Fall Rattenvermehrer) mehr brauchen. Es sitzen genug Tiere in Tierheimen die ein neues zuhause verdienen. Hör um Gottes willen damit auf die Tiere zu verpaaren. Zum Glück ist noch nichts passiert , ich hoffe wenn du es nicht verhinderst das deine Ratten weiterhin jegliche Verpaarung verweigern. Tut mir leid für den direkten Ton aber wenn ich mir die ganzen Notfalllisten ansehe kann ich eine solche Einstellung nicht nachvollziehen.

Absolut DH. Der Ton ist gerechtfertigt.

0
@imago

Ja die Frage ist nur ob die Fragestellerin uns erhört. Ich habe das Gefühl sie hört nur das was sie hören will und blendet alles andere aus. Sowas macht mich traurig und wütend zugleich.

0

ich habe sie schon getrennt (: aber ich muss jetzt nicht bei jeden eurer kommentare was dazu schreiben -.-

0
@jennifersalomi

Dann hat hoffentlich jetzt jeder der beiden einen gleichgeschlechtlichen Partner und beide Volieren sind wie ich oben schrieb möglichst weit räumlich getrennt. Sonst gibt das auf Dauer massig Probleme. Man sagt nicht umsonst: Bei der Anschaffung von Nagern muss man sich für ein Geschlecht entscheiden oder Weibchen ausschließlich mit Kastraten zusammen setzen. Das wird doch nicht umsonst erzählt, die Leute denken sich was dabei und haben nicht selten auch mehrfach die Erfahrungen sammeln müssen wenn solche Aktionen schief gingen.

0

Vielleicht geht es den Tieren nicht gut? Der Käfig zu eng?

nein eigendlich nicht und sonst sind sie auch fitt nur zum paaren haben sie irgendwie keine lust.. :( aber dankee

0

Bitte lasse das Böckchen kastrieren !

Warum willst Du Deine Ratten verpaaren, wohin willst Du dann mit den vielen Ratten (15 oder mehr Rattenbabys sind möglich !)

In den Tierheimen und Pflegestellen sitzen genug Tiere die auf ein zuhause warten. Oft ausgesetzt von Hobbyzüchtern die nicht mehr wissen wohin mit ihren vielen Tieren.

Du hast keine Ahnung von Genetik und Erbkrankheiten bei Ratten, lass es sein. Das Weibchen kann bei der Geburt sterben, willst Du das Risiko eingehen?

http://www.farbrattengenetik.de.tl/Erbkrankheiten.htm

Was passiert dann mit den männlichen Tieren? Hast Du genug Geld, dann alle kastrieren zu lassen? Im Zweifel hast Du in 2 Monaten sonst 30 Fellnasen mehr.

Denke nochmal darüber nach bitte.

LG

Danke aber ich habe einen großen Schrank als Käfig mit 2 Abteilen. Und ich habe 2 Jüngere Ratten und ältere da ist auch noch keine Krankheit aufgetaucht und es geht ihnen sehr gut

LG Jenny

0
@jennifersalomi

einen großen Schrank als Käfig mit 2 Abteilen

Erstens kommt es auf die Maße des Schranks an und zweitens kannst du nicht links Weiber und rechts Böcke halten - die Böcke drehen durch! Man hält wenn überhaupt beide Geschlechter in möglichst weit von einander entfernten Räumen. Die armen Böcke. Das gibt nur Mord und Totschlag. Und hinterher wird geheult und sich gewundert, dass die sich nicht vertragen. Piepmatz zeig

0
@jennifersalomi

@Jenny,

ich glaube Dir, dass Du wirklich tierlieb bist und ich verstehe auch, dass Du gern mal kleine süße Rattis möchtest.

Dein Verhalten ist aber egoistisch wenn Du das durchziehst. Wenn Du wirklich ein Tierfreund bist, dann nimm Ratten aus dem Tierschutz, dafür brauchst Du dann entsprechend Platz. Zum Teil werden die Tiere zu hunderten (!!!) aus den Wohnungen von Tiermessis geholt die einfach "drauf los" gezüchtet haben.

Und genau aus dem Grund raten Dir hier die User auch davon ab. Zumindest die, die davon wissen und sich auskennen.

Bitte denke darüber nochmal nach. Jedes Rattenbaby aus Deiner "Zucht" nimmt einem anderen Tier den Platz weg.

0

und danke für den link (:

0
@jennifersalomi

Hast du eine ahnung von genetik und haben sie einen stammbaum?

wenn nicht vergiss deine "tolle" idee wieder schnell

0

Bist du dir sicher dass deine ratten nicht das gleiche geschlecht sind? xD

:D Ja natürlich aber er will irgendwie nicht

0

Was möchtest Du wissen?