Meine Psychologin hilft mir nicht!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Draht zur Psychologin nicht vorhanden ist, solltest du dir eine neue suchen. Es gibt nichts schlimmeres, als das Gefühl, nicht verstanden zu werden. Halte es aber aufrecht, zu malen und zu schreiben. Leg dir ein Notizbuch zu und schreibe nieder, was dir durch den Kopf geht. Oder male es. Es wird dir helfen, wenn du es dir von der Seele geschrieben hast. Brich nur die Therapie nicht ab, beginne eine neue.

Hallo :/

deine Situation ist echt schlimm wie du die da schilderst. Erst einmal musst du deine Lebensfreude wieder herstellen, und alles vergessen, was für deine Depressionen verantwortlich sind. Am besten du wendest dich immer an Freunde oder Verwandte, die dir zuhören können. Oder andere Communities benutzen, und deinen Frust rauslassen. Du brauchst und solltest dir eine Person suchen, die dir zuhört und dich unterstütz. Manchmal ist es besser, einfach mal zu reden :/ Ist ja egal welche Person. Und denk einfach nicht an die Worte die dein Vater sagt. Das ist einfach nur erbärmlich was er macht. Du bst bestimmt so gut wie du bist und Fehler bzw Macken hat jeder. Akzeptier dich wie du bist, ist dein Leben und du musst dich nicht von anderen beeinflussen lassen. Und wenn du nicht zum Psychologen/in gehen willst, dann gehe nicht mehr hin. Es reicht eventuell auch vorrübergehend eine andere Person.

LG René bei weiteren Fragen melden. Und wünsche dir weiterhin viel Glück , du schaffst das schon :)

Hallo ich denke du solltest vllt einen Besuch in einer psyschologischen Tagesklinik dort geht's du morgens hin und am Nachmittag nachhause ... Dort gibt es täglich Kurse wo du lernst mit deinen Problemen umzugehen und ich danke eine ergo Therapie würde dir da auch gut tun .. Viel Glück und lass dem Kopf nicht hängen ... :)

Vlt kannst du dir ja eine neue Psychologin suchen? Und am besten rede mit jemanden darüber, viel glück!

Wenn du dich mit der Psyschologin nicht zurecht kommst, dann wechsele die Psyschologin und suche dir einen Psyschotherapeuten, der dir auch wirkllich hilft mit einer Therapie.

Weil du noch minderjaehrig bist mache zuerst einen Termin bei einem Kinder- und Jugendpsyschologen, der kann dich dann an einen geeigneten Therapeuten verweisen. Du brauchst auf jeden Fall Hilfe und eine anstaendige Therapie entweder eine Verhaltens- oder eine Gespraechstherapie und eventuell auch geeignete Medikament.

Die Krankenkassen bezahlen das uind sind auch damit einverstanen, wenn du die Therapeutin wechselst. Die ersten Stunden sind immer Probestunden. Danach kannst du dich entscheiden ob du weitermachen willst oder nicht.

Such dir auf jeden Fall eine neue Psychologin, kannst du die Behandlung nicht abbrechen?

Es gibt total tolle Psychologen, du hast einfach mal Pech gehabt diese erwischt zu haben. Informier dich am besten welche einen guten Ruf haben und google mal nach den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten.

Dann kannst du ja mal gucken was da (evtl auf der Homepage) so steht.

Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg :*

Ich denke, du wirst aus diesem Loch nur sehr schwer alleine rauskommen. Schau dich doch nach einem anderen Psychologen um. Ich wünsche dir viel Glück dabei!

Was möchtest Du wissen?