Meine Post wird bei der Verwaltung abgegeben und nicht im WOHNBLOCK wo Private Briefkasten für die Mieter vorhanden sind-ist das erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Postgesetz ("Postgesetz vom 22. Dezember 1997 (BGBl. I S. 3294), das zuletzt durch Artikel 453 der Verordnung vom 31.August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist") wird klar geregelt, wie Privatpost zuzustellen ist. Dem Empfänger ist seine Sendung so bereit zu stellen, dass dieser die Sendung in einem angemessenen Zeitraum und Zustand in Empfang nehmen kann. Besonders wird in diesem Zusammenhang auf den Datenschutz bzw. auf das Postgeheimnis hingeweisen! Wie viele Personen oder Firmen an dem Transport der Sendung beteiligt sein dürfen, wird in diesem Gesetz nicht vorgeschrieben. Im Klartext heißt das: Wichtig ist, daß die Post ungeöffnet und pünktlich bei Dir ankommt. Ob dabei ein Umweg über die Verwaltung genommen wird, oder ob der Zusteller die Post direkt in den Hauspostkasten steckt, ist juristisch nicht relevant, so lange die Post ihren Empfänger "...in ordnungsgemäßem Zustand und in einem angemessenen Zeitraum..." erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?