Meine Oma war italienischer Abstammung, mein Opa Tscheche meine Mutter Heimatvertriebene (Erzgebirge) hat dies Auswirkung auf Personalausweis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, und einen Ariernachweis gibt es zum Glück nicht mehr.

Meine Vorfahren zum Beispiel waren Hugenotten, sind circa 1685 aus Frankreich vor der religiösen Verfolgung nach Deutschland geflohen. Fühle mich trotz des Migrationshintergrunds als Deutscher und das steht auch so im Ausweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was warst du denn bis jetzt? Deutscher oder Deutsche nehme ich an. Was soll also die Frage?
Wenn deine Mutter nach dem Krieg vertrieben wurde, dürftest du ja auch nicht mehr so ganz jung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nopsy
22.09.2016, 16:13

servus, adabei, ich bin 64 und männlich, in meinem Perso steht nur DEUTSCH - also nicht DEUTSCHER. Angeblich hat daer Unterschied etwas zu bedeuten und das interessiert mich.

0

Scherzfrage? Was erwartest du denn, einen Ariernachweis?

Du bekommst, wenn du die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, einen ganz normalen Ausweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nopsy
22.09.2016, 16:08

servus, eni70, mir hat vor kurzer Zeit jemand erklären wollen, dass im Personalausweis zwei verschieden Argumentationen gibt: zum Einen DEUTSCH zum Anderen DEUTSCHER deshalb meine Frage nach Auswirkung auf Perso

0

Wie eni70 schon andeutet. Gottseihdank musst du heute keinen "Ariernachweis" mehr bringen um einen Pass zu kriegen. Das war bei den Nazis so und damals schon von vielen mit Humor betrachtet worden, denn wer ist schon Arier oder "Urdeutscher"? Bei vielen von den höheren Nazi Bonzen wurden die Dinge damals "gedoktert", denn da waren schon mal hier und da Slawen, Romanen, Juden und andere "Nichtarier" im Stammbaum vertreten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
22.09.2016, 16:44

Schlimmer noch: der Adolf war klein, schwarzhaarig und ... Östereicher. Da war nicht viel zurecht zu biegen, aber aufgefallen ist das wohl keinem?

0

Nein.

Wenn du anerkannter Deutscher bist dann ist dein historischer Hintergrund für unser Land egal.

Es stellt sich für dich aber die Frage ob es dir etwas bringen könnte eine weitere Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Aufpassen müsstest du dabei nur wenn du männlich und im wehrpflichtigen Alter bist. Wenn nicht dann wäre das sinnvoll wenn du später mal dort leben solltest. Man weiss ja nie was die Zukunft einem bringt. Ein zweiter Pass hat noch keinem geschadet.


Wenn du noch was  wissen willst gerne, evtl auch auf meiner eigenen Webseite

www.augsburgblick.de



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?