Meine Oma stirbt bald und hat gesagt das meine Mama die Wohnung erbt reicht es wenn es schrieflich ist und von beiden unterschrieben ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ein handgeschriebenes und vom erblasser unterschriebenes testament ist immer rechtsgültig. sicherer und besser ist es aber immer vom notar, man muss aber nicht, wenn man die formalien kennt und einhält.

wenn deine mama das einzige kind ist, braucht man sogar kein testament, dann greift die gesetzliche erbfolge, wonach deine mutter alleinerbin ist. einen erbschein zum übertragen des eigentums im grundbuch muss man ohnehin in beiden fällen vom nachlassgericht besorgen.

deine oma entscheidet und muss nur das schriftstück anfertigen, sonst muss da niemand unterschreiben. allerdings kann die person die es normalerweise erben würde so wie du es ausdrückst einen pflichtanteil einklagen

Eigentlich ja ansonsten mit einem Notar

Wenn die Oma mehrere Kinder hat, dann besser mit Notar, so kenne ich es.

Ansonsten ein vernünftiges, handgeschriebenes Testament anfertigen, und das dann Notariell beglaubigen lassen.

Was möchtest Du wissen?