meine Ohren sind dicht - ich höre nichts, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warscheinlich ist Deine eusthachsche Röhre verstopft. Das ist unangenehm und lästig, aber nichts Gefährliches, solange da keine Keime hinein kommen. Das passiert aber i. A. nicht.

Es kann u. U. lange dauern, bis das wieder frei wird. Ich hatte damals Gelomyrtol verschrieben bekommen. Das ist ein Medikament, das die Schleimhaut löst. Das allein hat mir nicht geholfen, sondern die Kombination mehrerer Mittel. Ich hatte z. B. Dampfbäder mit Kamille gemacht. Und Nasentropfen bekam ich auch´, weil das Ohr von innen zu ist.

Wenn es bis Montag nicht weg ist, solltest Du zum Arzt gehen. Sag Deinen Arbeitskollegen oder Mitschülern und Lehrern oder ... Bescheid, dass Du schlecht hörst, sonst kriegst Du Ärger, wenn Du z. B. Deinen Chef überhörst. Meiner nahm 's mit Humor, war aber auch informiert.

Das Witzige daran ist, dass man selbst relativ leise spricht, während man sonst von Schwerhörigen weiß, dass sie eher laut sprechen. Aber bei dieser Art von Schwerhörigkeit hörst Du dich selbst am lautesten, deshalb wirst Du wohl eher leise sprechen.

komplett dicht?

gehe zum Arzt, zum HNO am besten!

was helfen könnte ist eine Ohrspülung und/ oder eine Ohrenpumpe - aber Vorsicht, es könnte bei falscher Anwendung mehr schaden!

Wenn die eustachsche Röhre zu ist, schadet das nur.

0

Mach dir 2 Zwiebelsäckchen,kege es 1 Stunde aufs Ohr,dann dürfte es besser werden.Evtl. wiederholen.L.G.

Das hab ich auch manchmal Abwarten das löst sich bald von alleine

eigentlich sollte sich das geben (sowas kommt durchaus vor).mach folgendes:

a) kopf zur seite (wo das ohr zu ist oder du kaum noch hörst) > auf den knorpel hinter dem ohr unten ein paar sekunden lang drücken > loslassen

b) nase zuhalten und kurz stark die luft aus der nase drücken wollen (was ja nicht geht)

Am besten zum arzt ist das beste

Was möchtest Du wissen?