Meine Note in Chemie berechnen?

2 Antworten

normal wird es so gewertet Mündlich : Schriftlich = 1: 2

-> wenn es bei euch nicht anders gerechnet wird, bekommst du eine 2

Definitiv kannst du dich über eine 2 Freuen obs dann ne eins wird kommt wirklich auf das Fachwissen an ;)

naja Ixh hoffe mal das ich eine 1 bekomme obwohl ich jetzt davon ausgehe das ich eine 2 bekomme >.< für mich ist das schon schlimm weil mein traumberuf etwas mit Chemie und Physik zutun obwohl Chemie etwas weniger und ich immer tag und Nacht an üben bin damit ich eine 1 bekomme >.< aber danke für deine Antwort :D

0
@nekobaka

Selbst ne 2 ist mega.Kannst dich auf jedenfall drüber Freuen.

Wenn es nicht dein abschlussjahr ist dann streng dich noch mehr an und dann wird das schon. und mach in den Ferien vielleicht ein freiwilliges Praktikum macht sich immer gut im Lebenslauf!

0

Wofür gibt es Quartalsnoten?

Ich versteh nicht, wie wichtig die in der Qualifikationsphase sind und ob die ins bi eingerechnet werden wie die von Halbjahr.

...zur Frage

Mündliche Notengebung gerechtfertigt?

Hallo,

ich besuche ein Gymnasium im 8. Schuljahr. Im mündlichen stehe ich in allen Fächern auf einer 1. Ich habe mich schon öfter gefragt, ob die Note 1 bei mir im mündlichen gerechtfertigt ist...

Ich mache immer meine Hausaufgaben und habe in Kurztesten, Vokabeltesten etc., welche mit in die mündliche Note mit einbezogen werden, meistens eine 1. Bei uns werden auch Mappen eingesammelt, bewertet und mit in die Mündliche Note gerechnet.

Ich beteilige mich jede Stunde am Unterricht und bringe laut meinem Chemie Lehrer den Unterricht mit meinen Beiträgen vor ran. Aber wenn ich so meine Beteiligung am Unterricht mit der Beteiligung der anderen Vergleiche, sagen die anderen aus meiner Klasse zum Teil viel mehr und bekommen dann als mündliche Note nur eine 2 - 3.

Darum stelle ich mir die Frage, wie überhaupt die mündliche Note zustande kommt ?? Die Note macht bei uns je nach Unterrichtsfach 50 - 70 % der Endnote aus. Ist also schon sehr wichtig.

Wir haben letztens in Bio eine Arbeit geschrieben und in der Stunde davor hat unsere Lehrerin uns die mündliche Note mitgeteilt. Die Note wird bei uns meistens einfach laut vorgelesen. Bei mir war es ne 1, woraufhin sich gleich einige meiner Klassenkameraden beschwert haben, weil ich nicht so viel zum Unterricht beitrage und meine Note ja nicht gerechtfertigt ist...

...zur Frage

Neme auf Klassenarbeit vergessen und "6"? möglich

Hallo mir ist heute in derschule was ganz schönes passiert.Wir haben unsere Physik-Arbeiten zurückbekommen. ich bekomme meine Arbeit mit einer Sechs benotet obwohl aless darin richtig ausgefüllt und mit der note 1 benotet werden müsste(Vergleich zwichen danderen mit der note 1).Und die einzige Erklärung die ich von meinem Lehrer bekomme ist "du hast auf die klassenarbeit denen Namen nicht geschrieben".

ist das möglich?darfer das? Wie sieht es Gesetzlich aus (Bitte wenn möglich nennen wo ich diesen absatz finde

Vielen dank

...zur Frage

Chemie Arbeit-ungerecht?

Haii ^-^

Ich wollte euch mal etwas fragen. Letztens schrieben wir eine Chemie Arbeit (Bin 8. Klasse). An dem Tag waren natürlich einige Krank & haben sie daher nicht mitgeschrieben. In der nächsten Chemie Stunde, bekamen wir unsere Arbeit dann wieder. Als wir im Unterricht mit dem Lehrer gemeinsam die Berichtigung machten & die richtigen Lösungen der Arbeit aufschrieben, waren einige Schüler da, die in der vorherigen Chemiestunde krank waren & somit die Arbeit noch nicht geschrieben hatten. Diese Schüler, schrieben natürlich die Lösungen der Arbeit mit auf, damit sie nur die Lösungen lernen müssen. Wir machten den Lehrer drauf aufmerksam & beschwerten uns natürlich, da wir es recht unfair fanden, wenn einige Schüler die Lösung für die Arbeit bekommen, bevor sie die Arbeit schreiben. Unser Lehrer meinte, er würde die Arbeit der Nachschreiber etwas verändern & hat die Nachschreiber die Lösungen weiterhin aufschreiben lassen. In der darauffolgenden Chemie Stunde, schrieben diese Nachschreiber dann die Arbeit nach. Die Arbeit hat sich im Grunde genommen kaum von unserer Arbeit unterschieden. Vielleicht war mal etwas ein wenig umgeschrieben, der Rest war aber komplett gleich. Daraufhin ging ich persönlich zum Lehrer & beschwerte mich. Mein Lehrer meinte dazu, dass die Nachschreiber dadurch vielleicht einen Vorteil bekamen, er ihnen jedoch die Lösungen unserer Arbeit gab, da unsere Arbeit so schlecht ausfiel. Jedoch finde ich persönlich es sehr ungerecht & alles andere als fair. Ich verstehe nicht, wieso die Nachschreiber einen Vorteil vom Lehrer bekamen. Es mag zwar sein, dass die Arbeit schlecht ausfiel, es gab aber auch viele Schüler (unter anderen mich) die für die Arbeit viel gelernt haben & eine ordentliche Arbeit schrieben. Wäre ich an dem offiziellen Tag ebenfalls krank gewesen & hätte die Arbeit nachschreiben müssen und somit die Lösungen vorher bekommen, hätte ich sicherlich anstatt meiner 3 auch eine bessere Note geschrieben. Und nach dem riesen Text endlich mal zu meiner Frage: Darf ein Lehrer den Nachschreibern die Lösungen unserer Arbeit geben & die Arbeit ein wenig verändern? Ich persönlich habe selbst die Nachschreiber gefragt & diese meinten auch, dass die Arbeit mit unserer fast identisch war. Ich meine, eigentlich sollte doch jeder die gleichen Voraussetzungen haben, oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Warum werde ich in manchen Fächern schlechter benotet als andere Mitschüler?

Hallo. Ich bin männlich 16 und geh auf einer gesamtschule (oberstufe) 11. Klasse. Mein Problem: In den Fächern Geschichte, Latein, Erdkunde, Chemie, Philosophie und Sport werde ich schlechter benotet als andere, obwohl meine leistung viel besser ist. Fangen wir mal in Geschichte an. Ich habe im mündlichen eine 5. Ein anderer Mitschüler eine 4+, obwohl er nichts sagt und sich gar nicht meldet. Ich melde mich aber auch nur selten und gebe mamchmal blätter ab, aber er macht fast garnichts und kriegt einfach eine 4+. In keinen der Fächer störe ich den Unterricht. Bei Latein habe ih mündlichen eine 3, ein anderer eine 3+. Er stört gewaltigt den Unterricht und ich zeige doppelt so viel auf und meine beiträge sind auch besser, bekomme trotzdem eine schlechtere Note. In Erdkunde habe ich eine 3+ und das ist mehr als unfair dient. Ich zeige sehr oft auf, meine Beiträge sind gut und ein anderer mitschüler zeigt wirklich nie auf bekommt aber eine 2-. Ich hätte eigentlich eine 2+ verdient. In Chemie habe ich eine 2-. Ich zeige fast immer auf, egal bei welcher Frage. Er nimmt mich nicht oft drann meine Beiträge sind gut. 3 anderer Mitschüler zeigt nicht so oft auf wie ich und unserer beiträge sind gleich gut, aber die bekommen eine 1. Ich verstehe nicht warum, ich bin besser aber die bekommen eine bessere Note. Ich traue mich nichts zu sagen, dass ich schlechter bewertet werde und ich will nicht das dann die anderen wegen mir eine schlechtere note dann bekommen. Was soll ich tun? Und warum werde ich schlechter bewertet? Ist es wegen meiner Nationalität oder Aussehen? Das macht mich total wütend. Ich muss mich doppelt so viel anstrengen, damit ich die selbe Note bekomme. Morgen habe ich Elternsprechtag der Geschicht lehrer will mit mir sprechen. Aber wenn ich sage das ich schlechter benotet werde als meine Leistung sagt er bestimmt, dass ich nur rumsitze und so. Danke :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?